Donnerstag , 21 März 2019
Startseite | Suchergebnisse für: albatros

Suchergebnisse für: albatros

Pinguine und Albatrosse auf New Island, Falkland Inseln, Südatlantik

Ich liebe die Falkland Inseln – und wenn ich das erzähle,  fragen mich die meisten Zuhörer, was dort denn so sensationell sei. Nun – die Inseln mit all den Nebeneilanden sind etwa so groß wie Oberösterreich. Allerdings leben dort nur rund 3.000 Menschen, davon 2.100 in Stanley. Der Rest verteilt sich im Umland. Es gibt also sehr viel Platz. Das raue Klima läßt keinen Baumwuchs zu – aber die Inseln strotzen nur so von dort nistenden Vögeln, Pinguinen und Robben. Besonders angetan haben es mir die großartigen Nistplätze der Albatrosse und der Felsen-Pinguine auf New Island . Im dortigen natürlichen Mehr lesen »

Der Himmel über Wilhelmina Bay, Antarctica/Antarktis

In unserem Winter herrscht in der Antarktis der Sommer. Das ist auch die einzige Jahreszeit, wo man hier herkommen kann. Und es ist atemberaubend schön hier. Der Sommer ist sehr kurz, aber er bringt volles und pralles Leben. Das gilt vor allem für die Küstenregionen, wo unzählige Pinguine und Seevögel brüten und Wale sich sattfressen. Die weitere Sensation ist die Schönheit dieser Landschaft, die einem sofort einfängt. Hier am Ende der Welt ist man so klein, so winzig und so sehr den Gewalten der Natur ausgesetzt. Antarktika ist die letzte Bastion der Welt – der Kontinent, der als allerletzter entdeckt Mehr lesen »

Sommer-Himmel über Carcass Island, Falkland Inseln, Südatlantik

Ich wollte seit ewigen Zeiten auf die Falkland-Inseln…..sehen, wie es da aussieht. Ich wollte nach Stanley und auf die äußeren Inseln….Der Traum wurde Wirklichkeit. Am 21. Dezember 2014 setzte ich erstmals meinen Fuss auf die Falklands. Ich war mit der MS Fram von Ushuaia kommend, am Vormittag auf New Island gelandet. Am Nachmittag ging es weiter nach Carcass Island, wo wir bis zum Abend blieben. Das Wetter war gut – und die Sonne schien an diesem Tag besonders lang (es ist der längste Tag auf der Südhalbkugel). Auf beiden Inseln befinden sich grosse Brutplätze von Pinguinen und Albatrossen – und Mehr lesen »

Eselspinguine, Carcass Island, Falkland Inseln

Beim Durchsehen meiner Bilder ist mir dieses Foto natürlich gleich ins Auge gesprungen: Der kreischende Pinguin in Mitten der anderen…..Thematisch gehört dieses Bild noch auf die Falkland Inseln – und zwar zum Naturparadies, das ich erst kürzlich im Blog hatte. Allerdings sollte dieses Bild nicht im Wust der anderen Pix untergehen, sondern als Individual-Foto einen Ehrenplatz bekommen. Und das tut es somit auch. Das Interessante auf den Falkland Inseln ist, dass es hier im Südsommer keinen Schnee und kein Eis gibt, man also Pinguine am Sandstrand und auf der grünen Wiese beobachten kann. Die Falkland Inseln sind im übrigen auf Mehr lesen »

Familie auf Kap Hoorn, Tierra del Fuego, Chile

Kap Hoorn (Cabo de Hornos) ist eine Felsspitze auf der chilenischen Insel Hornos. Die Insel ist der südlichste Punkt Südamerikas. Bis zur Eröffnung des Panamakanals im Jahr 1914 war die Route um das Kap eine der wichtigen Seefahrtsrouten. Neben der nördlich verlaufenden Magellanstraße war sie der einzige Weg von Europa in den Pazifik zu gelangen. Jedes Schiff, das an die Westküste der Amerikas oder nach Chile wollte, musste entweder durch die Magellanstraße oder um das Kap segeln. Die Umrundung von Kap Hoorn gehörte zu den gefürchtetsten Schiffspassagen – insbesondere der Weg vom Atlantik in den Pazifik war gefährlich, da die Mehr lesen »

New Island, Western Falklands, Falkland Islands, South Atlantic

New Island – Falkland Islands – etwa 240 km von der Hauptstadt Stanley entfernt – liegt dieses kleine Eiland. Hier ganz im Südwesten des Falkland Archipels haben Siedler offensichtlich nur wenige fremde Tierarten eingeschleppt. New Island ist die Heimat von mehr als 40 verschiedenen Vogelarten. Hier brüten Populationen von Schwarzbraunen Albatrossen, Caracaras und Pelzrobben sowie fünf verschiedene Pinguin-Arten. Die Vielzahl an verschiedenen Lebewesen, die auf dieser kleinen Insel vorkommen, haben dazu geführt, dass das gesamte Territorium unter Naturschutz gestellt wurde. Nur etwa 20 Menschen leben das ganze Jahr über auf New Island – seit einigen Jahren gibt es einige Kreuzfahrtschiffe, Mehr lesen »

Antarktis-Kreuzfahrt: Eine Reise ans Ende der Welt

„Die See wurde rauer und die Sonne schien nicht mehr täglich. Die Seefahrer waren angespannt, denn sie mussten die Passage um das gefährliche Kap spätestens im Jänner schaffen (…) Als die Tage vergingen und die Wochen – stand Sue immer noch jeden Tag an der Reeling. Allerdings waren es nur wenige Stunden, denn es war zu kalt.. (…) Das Schiff umfuhr Kap Hoorn bei schwerer See. Sue verbrachte die Tage in ihrer Kajüte. Jeder an Bord war krank und ausgelaugt. Es war bitter kalt, der Wind blies und der Regen peitschte gegen das Schiff….“ (aus „Suephin & Taitai – Geschichte Mehr lesen »