Sonntag , 17 Dezember 2017
Startseite | Europa | Italien

Italien



Vaporetto im Spiegel, Giardini, Castello, Venedig, Italien

Venedig ist immer einen Besuch wert – auch wenn sich in den Straßen die Menschenmassen schieben. Einziger Ausweg aus diesem Dilemma ist eine Alternative. Und diese liegt entweder in einer anderen Reisezeit (also außerhalb der Sommermonate) oder in den Stadtbezirken, in denen man keine Touristen antrifft. Beides stellt eine Herausforderung dar. Dass die Venezianer alles andere als glücklich über den Umstand sind, dass ihre Stadt von Massen überrollt wird, ist klar. Und dass sie fordern, dass die großen Kreuzfahrtschiffe endlich nicht mehr bis ganz nahe an den Markusplatz kommen, ist auch verständlich. Tourism kills the tourism – dieser Satz trifft Mehr lesen »

Piazza Matteotti (Piazza delle Erbe), Udine, Friaul, Italien

Wenn nördlich der Alpen schon der erste Schnee fällt, ist es weiter südlich – in der Nähe zum Meer – meist deutlich wärmer. Viele Österreicher fahren daher gerne – und auch oft nach Italien. Udine – Hauptstadt der gleichnamigen norditalienischen Provinz – ist ein hübsches 100.000 Einwohner Städtchen. Der Einfluß der Venezianer ist auch hier schon deutlich spürbar. Nicht nur Udine selbst, sondern ganz Friaul, ist eine wirklich sehr reizvolle Destination mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Wie überall in Italien, kann man natürlich auch hier hervorragend essen. Eine der Spezialitäten ist ‚Polenta con salsicce‘ (Maismehlbrei mit Wurst) und natürlich der weltberühmte Rohschinken Mehr lesen »

Mittelmeer-Fahrt auf der Berlin, Korsika – Elba

Warum denn nicht auf einem Schiff urlauben? Mittlerweile ist das Angebot an Kreuzfahrtschiffen derart groß, dass man dabei fast den Überblick verlieren kann. In Wirklichkeit bedeutet das, dass es für absolut jeden etwas Passendes gibt. Ganz besonders lege ich, wenn ich mich schon einmal dazu bequeme, auf Seefahrt zu gehen, Wert auf ein kleines Schiff, das ohne viel Trara einfach nur gemütlich ist. Im 5-Stern-Luxus fühle ich mich nicht wirklich wohl, denn da ist die Chance, dass man etwas falsch macht und dann blöd angesehen wird, viel zu groß. Ich mag es entspannt – daher fiel meine Wahl auf die Mehr lesen »

Im kleinsten Staat der Welt: Vatikan-Stadt

Der kleinste Staat der Welt ist gerade einmal einen knappen halben Quadratkilometer groß – und er ist von einer Metropole umschlossen. Die Rede ist vom Vatikanstaat und der italienischen Hauptstadt Rom. Damit bildet dieses Ensemble auch noch einen anderen Weltrekord: die beiden sind die weltweit am nächsten zusammen liegenden Hauptstädte der Welt. Der Vatikan ist aber überhaupt ein rekordverdächtiges Land, denn neben dem Petersplatz und den Gebäuden und Gärten dahinter, gehören auch noch einige Kirchen in Rom  sowie die päpstliche Sommerresidenz Castel Gandolfo zum Staatsgebiet. Rund 700 Menschen leben im Vatikan, davon haben etwa 550 die vatikansiche Staatsbürgerschaft. Der Vatikan Mehr lesen »

Liebe auf hoher See, Kreuzfahrt zwischen Spanien, Italien und Frankreich

Der Wonnemonat Mai steht für Liebeserwachen – alle Zeichen sind also auf Liebe eingestellt. Also steht auch der Blog ganz unter diesem Motto. Heute geht es um die Liebe und um die Liebe zum Ozean. Ich habe ein paar Bilder von einer Mittelmeer-Kreuzfahrt zusammengestellt, die diese Emotionen ausdrücken sollen. Es geht nicht so sehr um die Destination – als vielmehr um den Wohlfühlfaktor. Heute geht es um das Gefühl des Reisens – und um den Genuß. Ich selbst bin kein großer Kreuzfahrt-Fan – und wenn ich auf ein Schiff steige, dann am liebsten auf ein kleines – und das war Mehr lesen »

Brunnen am Piazza Matteotti, Udine, Friaul, Italien

Viele italienische Städte sind ein Meisterwerk der Architektur – ganz einfach, weil die hohe Baukunst hier ihren Niederschlag findet – etwa in der Gestaltung eines Platzes. Daher ist Italien in dieser Serie „Brunnen“ auch mehrfach erwähnt. Wir sind heute in Udine im Friaul. Der hübsche Brunnen befindet sich am Piazza Matteotti (auch Piazza delle Erbe genannt).   Udine ist die Hauptstadt der gleichnamigen norditalienischen Provinz – und ein hübsches 100.00 Einwohner großes Städtchen. Nicht nur die Provinzhauptstadt selbst, sondern ganz Friaul ist eine wirklich sehr reizvolle Destination mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Wie überall in Italien, kann man natürlich auch hier hervorragend Mehr lesen »

Fontana del Moro, Piazza Navona, Rom, Italien

Die eigentliche Brunnen-Sensation am römischen Piazza Navona ist der von Gian Lorenzo Bernini gebaute Hochbarocke Vierströme-Brunnen (1648-1651) im Zentrum dieses einmaligen Platzes. Die beiden anderen Brunnen – so auch dre Fontana del Moro – sind zwar wesentlich älter, wurden aber beim Umbau im Barock weiter verändert – erhielten ihr endgültiges Aussehen aber erst im 19. Jahrhundert. Der Fontana del Moro wurde von Giacomo della Porta von 1574 bis 1576 erbaut und zeigt vier griechische Meeresgötter – und im Zentrum den mit dem Delfin ringenden Äthiopier (Il Moro), der allerdings erst von Bernini hinzugefügt wurde – wohl um den Brunnen noch Mehr lesen »

Die „Ewige Stadt“, Rom, Italien

Rom ist immer eine Reise wert…..schließlich zieht die ewige Stadt seit Jahrhunderten Reisende wie auch Pilger an. Rund fünf Mio. Touristen pro Jahr kommen hier her. Schon Johann Wolfgang von Goethe schrieb, dass er hier eine Sehnsucht von 30 Jahren fand. Andere prominente Besucher wie der schweizer Historiker Jacob Burckhardt befürchtete sogar, „dass er außerhalb Roms nie wieder recht glücklich“ werden kann. Das Faszinierende an Rom ist, dass diese Stadt nicht nur großartig viele Sehenswürdigkeiten aus der Antike bereit hält (übrigens ist Ostia Antica ein ziemlich guter Tipp), sondern auch noch die Renaissance und das Barock und sogar die Moderne Mehr lesen »

Julische Alpen, Ugovizza, Friaul, Italien

Nahe des Dreiländerecks zwischen Österreich, Slowenien und Italien liegt diese wunderschöne Landschaftskulisse. Fotografiert habe ich sie von einem kleinen Bauernhof hoch über dem kleinen Dorf Ugovizza im Kanaltal. Von dort gibt es eine wirklich spektakuläre Aussicht auf die Berglandschaft. Friuli – oder Fiaul – ist eine großartige Reisedestination mit vielen Sehenswürdigkeiten. Man kann viel erleben und viel sehen…und vor allem unendlich genießen. Weitere Informationen: http://www.turismofvg.it Die gesamte Region zeichnet sich durch ihre Vielfältigkeit aus: Einflüsse aus allen drei Ländern haben die Menschen hier geprägt. Mit der EU sind gottseidank auch die Grenzen gefallen – und heute kann man ohne Zollkontrollen Mehr lesen »

Street-Art Roma, Trastevere, Rom

Rom – die ewige Stadt – war schon in der Antike bekannt für StreetArt. Das hat sich bis heute nicht geändert. In den historischen Stätten ist man allerdings etwas pingelig – denn jüngste Renovierungsarbeiten am Kolosseum haben gezeigt, dass Grafitti hier schwere Schäden an der ohnehin maroden Bausubstanz angerichtet haben. Für solche Art der Zerstörungen haben wir keine Sympathien -wohl aber für solche ziemlich ausgefeilte Arbeiten wie hier in einem Durchgang in Trastevere. Die schöne Frauenzeichnung trägt afrikanische Züge – ob der Künstler sie absichtlich oder unabsichtlich nicht beendet hat, wissen wir nicht. Trotz ihrer Unvollkommenheit ist sie in diesem Mehr lesen »