Donnerstag , 19 Oktober 2017

Kanada



September 11: Erinnerungen an Gander/Neufundland

Jedem von uns ist das Bild der brennenden Twin-Towers des World Trade Center in New York in Erinnerung geblieben. Das waren Eindrücke, die sich in die Hirne der Menschen brannten. Egal, wie man den USA und diesen Ereignissen gegenübersteht, sie waren ein Zeichen des Bösen und des Abgrunds. Trotz aller Grausamkeiten gibt es auch an diesem ‚Tag des Terrors‘ ein Beispiel für Menschlichkeit, Herzenswärme und Liebe. Und diesem ist dieser Eintrag heute gewidmet. Der Ort der Handlung ist jedoch nicht New York, sondern Gander auf Neufundland/Kanada. Ein kleines Städtchen, das davor fast 40 Jahre in einen Dornröschenschlaf verfiel, erwachte plötzlich Mehr lesen »

YQX – Gander International Airport, Gander, Neufundland, Kanada

Gander war einst der größte Flughafen der Welt: Mitten auf der Insel Neufundland im äußersten Osten Kanadas. In der Zeit als die kommerzielle Luftfahrt ihren Anfang nahm, konnten die meisten Flugzeuge transkontinentale Strecken nicht überwinden, ohne mindestens einen Tankstopp einzulegen. Auf der Transatlantikroute war die kürzeste Verbindung jene zwischen Irland und Neufundland. So entschied man sich zum Bau des Flughafens in Shannon/Irland und eines Airports auf der Insel Neufundland. Da die Küste dort allerdings sehr häufig im Nebel liegt, entschoss man sich, etwa 60 km landeinwärts- in der Ortschaft Gander – den neuen Flughafen zu bauen. Mit drei Landebahnen entstand Mehr lesen »

Bunte Holzhäuserzeilen in St. John’s, Neufundland, Kanada

St. John’s: Die Hauptstadt der jüngsten kanadischen Provinz  ist nicht nur die größte Stadt Neufundlands, sondern auch die älteste  Nordamerikas. Die 100.000 Einwohner Stadt hat diesen Umstand der Tatsache zu verdanken, dass sie an einem optimal geschützten Naturhafen liegt. Giovanni Caboto (John Cabot – wie er sich nach der Unterstützung von Heinrich VII nannte) war der erste Europäer seit den Wikingern, der nachweislich hier landete und das Land Terra de prima vista (als erstes erblicktes Land – in seinem nicht so guten Englisch: New Founde Lande ) nannte. Während der folgenden Jahrhunderte kam es zu mehreren Wechseln der Kolonialmächte England Mehr lesen »

Haus mit Aussicht, On the Loop, nahe Centreville, Neufundland, Kanada

Neufundland ist eine Insel von großer landschaftlicher Schönheit. Und die Menschen, die hier leben, sind freundlich, herzlich und hilfsbereit – darüberhinaus auch noch sehr trinkfest. Das Einfamilienhaus nahe der Ortschaft Centreville bietet eine perfekte Aussicht auf den vorgelagerten Ozean. Durch die leicht abgeschrägte Positioierung blickt die erste Fensterreihe eher mehr in Richtung Erde. Das Gebäude stand zum Verkauf, der Preis stand nicht dabei. Einige Kilometer weiter nördlich konnte man die lokale Kirche erwerben. Ohne Scherz. In Neufundland ticken nicht nur die Uhren anders – die Zeitzone liegt 2,5 Stunden vor Greenwich-Time – sondern auch die Menschen. Humor spielt mehr Rolle Mehr lesen »

Humorvolles Neufundland, Kanada

Ich weiß nicht, ob es wissenschaftlich erhobene Statistiken über die humorvollsten und humorlosesten Nationen der Welt gibt.  Behauptungen, dass etwa die Menschen in Ostkanada humorvoller sind als jene im Westen, sind rein subjektiv. Ich weiß das aus eigener Erfahrung, weil ich es selbst schon erlebte, dass es in Berlin weniger heiter war, als etwa in Frankfurt/Main, wo ich sehr viele sehr lustige und nette Menschen traf und sogar mit Fremden in der Straßenbahn scherzte, während man mich in der Berliner S-Bahn ziemlich rüde herumschubste. Beim folgenden Berlin-Besuch zeigten sich die Bewohner dann wieder total anders und waren nett und freundlich. Mehr lesen »

On the road, The Loop, Neufundland, Canada

Die Insel Neufundland ist ein landschaftliches Kleinod an der Ostküste Kanadas. Allerdings verirren sich hierher nur sehr wenige Touristen, obwohl  von London Heathrow bis St. John’s keine 5 Std. zu fliegen sind. Gemeinsam mit Werner Boote hatte ich 2011 das Vergnügen zwei Mal je eine Woche in Neufundland zu drehen. Beim ersten Aufenthalt durfte ich mit zwei unserer Protagonisten am Ende der Dreharbeiten einen Ausflug mit dem Auto machen – sozusagen als Belohnung für die Mühen. Wir sind von Gander Richrung Norden gefahren und haben diesen wunderschönen sehr entlegenen Teil des Eilands abgeklappert. Südlich von Newtown stießen wir auf dieses Mehr lesen »

Night on Trans-Canada-Highway, Gander, Newfoundland, Canada

Wenn es Nacht wird am Highway. Hier sind wir direkt an der Trans-Canada am Ortsanfang von Gander, Neufundland – Wir hatten da den 9/11-Film gedreht und die Crew traf sich nach dem Dinner zum Zigarettenrauchen vor dem Hotel – wieder und wieder bis die Nacht hereinbrach. Das Faszinierendste an der ganzen Szenerie waren die beiden ziemlich schweren Holzsessel mit dem Blick auf die Straße. Sie standen da wie zwei Möbelstücke, die man beim Umzug vergessen hatte. Nie saß jemand auf ihnen. Obwohl es – zugegebenermaßen – bessere Ausblicke gibt als die Fahrbahnen des Highway, hatten sie doch einen gewissen Charme. Mehr lesen »

Big sky over Gander, Neufundland, Canada

Seit meinem ersten Aufenthalt auf der Insel Neufundland bin ich verliebt in diese gottvolle Landschaft und diese unvorstellbar lieben Menschen, die hier wohnen. Ich widme dieses Bild nicht nur meinem lieben Freund Werner Boote – mit dem mich bisher ein gemeinsames Projekt verbindet (ich hoffe, dass es mehr werden) – sondern auch all den Leuten, die ich im Zuge unserer Arbeit in und rund um Gander kennen und schätzen gelernt habe. Immer noch arbeite ich an einer größeren Reise durch Neufundland und Labrador, um all meinen Lesern von der unglaublichen Schönheit dieser Weltregion zu berichten. Heute zeige ich Euch ein Stück Mehr lesen »

New World Island, Newfoundland, Canada

Neufundland ist eine Insel unfassbarer Schönheit – und vor allem mit wenigen Menschen (dafür sind diese besonders liebenswürdig und nett). Eines Septembers machten wir uns auf, von Gander Richtung Twillingate zu fahren, weil es dort vor der Küste einen riesigen – fast 600 Meter langen – Eisberg gab, der langsam vor sich hinschmolz.  Auf dem Weg dorthin passierten wir die New World Island und legten hier einen kurzen Stopp ein. Wer ganz genau hinsieht, erkennt  hier im Hintergrund einen Eisberg. Egal – auch ohne Eisberg war das ein sensationeller Ausflug. Weitere Informationen: http://www.newfoundlandlabrador.com/   Mehr lesen »

Twillingate, Neufundland, Kanada

Eisberge vor Twillingate – Die Hauptstadt der Eisberge – so nennt sich die Kleinstadt Twillingate an der Nordküste Neufundlands. Die großen Eisberge, die von Grönland südwärts driften, zerbrechen hier zu immer noch beeindruckend großen Schollen. Seit einigen Jahren ist die malerische Stadt mit Eisberg- und Walbeobachtungsmöglichkeiten zu einem beliebten Tourismusziel geworden. Weitere Informationen: http://twillingateadventuretours.com Mehr lesen »