Dienstag , 22 August 2017
Startseite | Ozeanien/Südsee

Ozeanien/Südsee



Flugzeugwrack WW2, Butaritari, Kiribati, Südsee

Der Mensch verändert seine Umwelt nachhaltig – das ist keine Neuigkeit. Manches, von dem, was wir auf diesem Planten hinterlassen, verbleibt leider länger als uns das recht ist. Dazu gehören Wracks von Flugzeugen oder Schiffen, die jahrzehntelang vor sich hinrotten. Die Entfernung dieser großen Wracks kostet relativ viel Geld. Wenn sich dieses Wrack dann auch noch am Ende der Welt befindet, wird es in aller Regel dann auch dort bleiben – wie in diesem Fall. Wir sind auf der Insel Butaritari – ganz im Norden des Inselstaates Kiribati (vormals Gilbert & Ellice Inseln). Hier tobte der 2. Weltkrieg ganz heftig. Mehr lesen »

Flug über Moorea, Französisch Polynesien

Die Schwesterninseln Tahiti und Moorea sind nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Wenn man von Tahiti auf die äußeren Inseln der Tuamotus oder nach Huahine oder Bora Bora unterwegs ist, dann überfliegt man Moorea. Moorea ist – ebenso wie auch Tahiti – eine Insel vulkanischen Ursprungs mit einem Gebirge im Inselinneren und dicken tropischen Regenwald an den Flanken. Gesäumt ist die Insel von einem schützenden Korallenriff, das nicht nur eine Barriere bildet, sondern auch eine Lagune, die in diesen typischen Türkis- und Blau-Grüntönen schimmert. Dort wo sich die Bäche vom Berg ins Meer ergießen, ist das Saumriff unterbrochen. Das ganze Ensemble Mehr lesen »

Family-Life, Savai’i, Samoa, Südsee

Als ich das erste Mal in Samoa war, wollte ich nur 10 Tage bleiben und anschließend nach Tokelau weiterfahren. Doch als ich in Apia zum Tokelau Affairs Office ging, erklärte man mir, dass das Schiff in diesem Monat nicht fahren würde. Damit fielen alle meine Pläne aus. Ich war dazu gezwungen in Samoa zu bleiben – und ich blieb dann schließlich 5 Wochen. Meinen Spendenkoffer für Tokelau gab ich im Office ab. In der zweiten Woche traf ich Charelle – die Tochter eines Chief. Und wir wurden Freunde. Ich wurde als Familienmitglied aufgenommen und war so sehr priviligiert. Mit meiner Mehr lesen »

Wenn die Nacht kommt: Aitutaki Lagune, Aitutaki, Cook Inseln, Südsee

Die Südsee ist der einzige Ort der Welt, an dem sich sämtliche Klischees erfüllen – erklärte mir einst ein Weltreisender. Dieser weitgereiste Mensch wußte, wovon er sprach, denn er hatte alle Kontinente besucht. Inseln sind als Reiseziele deswegen so beliebt, weil sie in sich geschlossen sind – und daher den Eindruck erwecken, man habe von einem Ort alles gesehen, was man nur sehen kann, erklärte mir ein Tourismus-Trendforscher einst. Inseln ziehen Menschen tatsächlich magisch an….obgleich viele der urlaubssuchenden keinen Unterschied machen, ob es in die Südsee, in die Karibik oder in den Indischen Ozean gehen soll, weil ihnen das Wissen, Mehr lesen »

Wenn die Nacht kommt: Funafuti Lagune, Tuvalu, Südsee

Sonnenuntergänge in der Südsee haben eine gewisse Dramaturgie, die nur sehr schwer zu überbieten ist. Ob das  mit der Luftfeuchtigkeit zu tun hat oder der geografischen Lage am und um den Äquator, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Tatsache ist, dass es an manchen Tagen ganz verrückte Himmel gegeben hat – an anderen eher weniger. Wenn die Sonne einmal weg ist, beginnt sich der Himmel so dramatisch einzufärben – und das dauert dann eine gewisse Zeit – und dann ist es plötzlich stockdunkel. Zum Sternebeobachten ist es hier ideal, da es keine Lichtverschmutzung gibt. Mondlose Nächte sind hier extrem dunkel. Da Mehr lesen »

Wenn die Nacht kommt: Lalomanu, Upolu, Samoa

Einer der schönsten Flecken in der Südsee fand ich auf der Samoa-Insel Upolu (zugleich auch jene, wo die Hauptstadt Apia liegt). Ganz im Südwesten der Insel gelegen gab es den Strand von Lalomanu – und dort wollte ich hin, ehe ich Samoa verließ. Ich fand eine Strandhütte direkt am Ufer des Pazifik – und da blieb ich ein paar Tage. Das war mehr als nur erholsam. Trotz der Tatsache, dass es keine Toilette im Beach Fale gab, liebte ich diese Unterkunft. Denn ich war mit drei Schritten am Wasser. Die Jugend spielte am Abend jedes Mal Volleyball – und so Mehr lesen »

Speerfischer, Fakarava, Tuamotus, Französisch Polynesien

Speerfischerei ist die archaischste Art des Fischens. Einmal konnte ich Zeuge davon werden. Ich war auf den Tuamotus unterwegs – in den Weiten der Atollwelt Französisch Polynesiens. Hier gibt es unzählige viele kleine Inselchen mit teilweise riesigen Lagunen. Besiedelt wurden die Eilande von den Polynesiern, die mit ihren großen Booten von Asien (nicht von Südamerika) her kamen. Sie hatten alles auf ihren Reisen mit – waren großartige Seefahrer und konnten sich mit den Gestirnen bestens orientieren. Als sie die bis dahin unbesiedelten Flecken in Besitz nahmen, brachten sie Hühner und Schweine mit. Darüberhinaus ernährten sie sich von Fisch – sie Mehr lesen »

Fischer in der Lagune von Funafuti, Tuvalu, Südsee

Gelernt ist gelernt: Die ideale Vorbereitung des Köders ist extrem wichtig. Der Fischer ist seiner Beute ganz nahe…..sie lauert unter einem Korallenfelsen und wird den gelben Fisch versuchen zu verschlingen. Der Fang von Oktopussen ist eine sehr heikle Angelegenheit, denn man erwischt die Tiere nur, wenn sie außerhalb ihres Felsloches sind. Sobald sie sich wieder versteckt haben, ist es unmöglich, sie wieder daraus zu holen. Tuvalu ist ein sehr selten bereistes Land – und es gehört immer noch zu den exotischten Reisezielen der Welt. Die acht Atolle liegen sehr weit von einander entfernt – und sind ausschließlich mit dem Schiff Mehr lesen »

Mutter mit Kindern, Fiji, Beqa Island, Südsee

Familie spielt in der Südsee eine viel größere Rolle als in Europa. Das Naheverhältnis ist wesentlich stärker ausgeprägt. Kinder geniessen viel mehr Aufmerksamkeit als hierzulande. Es ist egal, ob es die Kinder von den Nachbarn sind oder die eigenen – man schenkt ihnen Beachtung und passt auf sie auf – alle Erwachsenen tun das. Wer Familienanschluss mag, wird in der Gemeinschaft sehr herzlich willkommen sein. Der heutige Eintrag ist aber in erster Line den Müttern der Welt gewidmet. Muttertag ist zwar eine Erfindung geschäftstüchtiger Unternehemer – nichtsdestotrotz ist diese „Erfindung“ etwas sehr Schönes, denn es geht darum, Dank auszusprechen und Mehr lesen »

Skatspieler in einem Dorf auf Savai’i, Samoa, Südsee

Das Leben besteht nun einmal nicht nur aus Arbeit, sondern auch aus Vergnügen……und was gibt es besseres als eine Zockerpartie. Ich habe auf der ganzen Welt nach Menschen gesucht, die beim Spielen sind – und diese Herren in Samoa waren total vertieft in ihr Spiel. Sie haben mich, Eindringling, in ihr Territorium  nur periphär zur Kenntnis genommen. Samoa ist sehr traditionell – das wird es wahrscheinlich auch so bleiben, denn hier im unabhängigen Samoa blickt man eigentlich mit Schaudern auf den amerikanischen Teil der Inselgruppe. US-Samoa sei furchtbar, bestätigten mir die Westsamoaner. Der „fa’a -Samoa“ (der typische traditionelle Lebensstil) ist Mehr lesen »