Donnerstag , 19 Oktober 2017
Startseite | Asien

Asien



Photo-Posing im Yoseon Folk Village, Gyeonggi-do, Korea

Koreaner lieben ihre Tradition – und sie können tatsächlich sehr stolz darauf sein…..schließlich gibt es sehr viel davon immer noch zu sehen. Die koreanische Hochkultur kennt verschiedene Stilepochen. Wer sich dafür interessiert, ist im Yoseon Folk Village richtig. In diesem Freilichtmuseum finden sich verschiedene Berufsgruppen aus verschiedenen Landesteilen in traditioneller Tracht. Mehrere Restaurants und Lokale bieten traditionelle koreanische Spezialitäten an. Und darüberhinaus gibt es Shows und Aufführungen von Künstlern und Handwerkern, die das Leben im Dorf und am Hofe nachstellen. Wer sich gerne verkleidet, kann auch in historische Gewänder schlüpfen und sich dann abfotografieren lassen….so ist dieses Bild auch entstanden. Mehr lesen »

Posing für ein Gruppenbild, Sonne-Mond-See, Tawian

Taiwan wird manchmal auch das „kleine China“ genannt – nicht zuletzt deswegen, weil die Verbindungen zum Festland-China immer noch sehr eng sind und weil in Taiwan so viele Chinesen aus der Volksrepublik nach dem Bürgerkrieg hier angesiedelt wurden. Das ist auch ein Grund dafür, dass man in Taiwan fast alle chinesischen Lokalküchen auf engsten Raum findet (und darüberhinaus auch noch viele erstklassige japanische Lokale, weil die Insel fast 50 Jahre lang von Japan besetzt war.) Taiwan beherbergt die weltweit größte Sammlng chinesischer Kunstwerke aus vier Jahrausenden (darüber habe ich hier auch noch nie berichtet) – weil die Chinesen nie davon Mehr lesen »

Ausflug von Frauen, Li-Garden, KaiPing, Guangdong, China

Die Landschaft in der Provinz Guangdong mag vielleicht nicht ganz so spektakulär sein wie anderswo in China – aber dafür ist man als Europäer fast überall der einzige Tourist. Ohne sprachkundigen Guide ist das natürlich eine Katastrophe, denn man versteht nichts – und kann demnach auch nichts in einem Restaurant bestellen. Ich hatte einen sehr tollen Guide, der nicht nur wie ein Lexikon über alles Bescheid wußte, sondern der auch meine Liebe zu den kulinarischen Genüssen teilte. Wir waren einen ganzen Tag lang – von Guangzhou aus – in Kaiping unterwegs. Kaiping ist wegen seiner Architektur weit über die Grenzen Mehr lesen »

Von Colombo nach Polonnaruwa, Sri Lanka

Auf dem Weg von Colombo nach Polonnaruwa – die ersten Kilometer auf den Straßen der wunderbaren Insel unterwegs. Man merkt sofort, in welchem Tempo der Straßenverkehr hier abläuft – und da es hier keine Mietwagen gibt – was sehr gut ist, denn ein Mitteleuropäer würde diese Art des Fahrens nicht ertragen – bleibt das Geschehen jenen vorbehalten, die es kennen. Der Großteil der Straßen ist gut ausgebaut. Alle Hauptverkehrswege sind asphlatiert – allerdings gibt es jeweils nur einen Fahrstreifen in jede Richtung. Wenn man also davon ausgeht, dass es schnell vorwärts geht, dann handelt es sich um einen Irrtum. Einerseits Mehr lesen »

Markt in Nha Trang, Vietnam

Nha Trang liegt an Vietnams schönstem Küstenabschnitt – rund 450 km nördlich von Ho Chi Minh City. Hier ist das Wetter das ganze Jahr über warm. Am meisten Niederschlag gibt es von Oktober bis Dezember. Rund um die 350.000 Einwohner Stadt liegen zahlreiche Hotels und Resorts. Die bedeutsamsten Wirtschaftszweige in dieser Region sind neben dem Tourismus auch noch der Fischfang. Wie alle Städte verfügt auch Nha Trang über einen großen Markt, der ganz besonders reichhaltig ist. In Anbetracht der Tatsache, dass das Klima hier einfach viel gedeihen läßt, ist das Sortiment an Obst und Gemüse sehr vielfältig. Das gilt auch Mehr lesen »

Markt in Georgetown, Penang, Malaysia

Meine Lieblingsinsel in Malaysia ist Penang. Penang ist allerdings nicht nur die Insel, sondern auch der Name des Bundesstaats und der Hauptstadt (die nur in den Reiseführern als ‚Georgetown‘ bezeichnet wird). Penang war – wie einst Singapur auch – Teil der britischen Straits Settlements. Die Städte waren beide Umschlagplätze für Waren aller Art. Chinesische Kaufleute dominierten das Geschäft – die Briten brachten die Inder mit und die usprüngliche Bevölkeurng bestand aus den Malayen. Dieses bunte Völkergemisch sorgte für einen wahren Boom. Und dieser bezog sich nicht nur auf die Religion und Kultur, sondern auch auf die Kulinarik. Und das ist Mehr lesen »

Sun Cruise Hotel, GangNeung City, GangWon Do, Korea

Die 230.000 Einwohner-Stadt Gangneung in der Provinz Gangwon bildet sie das wirtschaftliche Zentrum in der Region Yeongdong. Die Küste ist vor allem in der wärmeren Jahreszeit ein beliebter Ausflugsort für Koreaner. Ins Zentrum des Interesses rückt die Stadt im Frühjahr 2018, wenn hier die Eis-Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele und den Winter-Paralympics stattfinden werden. Nahezu Kultstatus hat dieses außergewöhnliche Hotel an Koreas Ostküstein Gangneung: Man glaubt im Sun Cruise Hotel auf einem Schiff zu sein – ist allerdings handelt es sich ’nur‘ um ein gemauertes Haus in der Form eines Schiffes der Royal Caribbean International Sovereign Class. Das Hotel ist 165 Mehr lesen »

Mount Lavinia Hotel, Colombo, Sri Lanka

Die Geschichte liest sich wie ein Märchen: Der erste britische Generalgouverneur von Ceylon, Sir Thomas Maitland, ließ 1806 am Felsen hoch über dem Seebad Mount Lavinia diese prachtvolle und großzügig angelegte Residenz errichten. Einer der Gründe dafür war, dass er sich in die nicht standesgemäße Tänzerin Lovina Aponsuwa verliebte und sie hier über die Wochenenden ihr Liebesnest hatten. Als Maitland 1811 nach Großbritannien zurück beordert wurde, und sein Nachfolger Sir Edward Barnes auch Mount Lavinia übernehmen wollte, wurde es ihm auf Anweisung der Regierung verboten, weil das Anwesen ohne Genehmigung errichtet wurde. Später wurde die Residenz mit ihrer wunderbaren Terrasse Mehr lesen »

Raffles Hotel, Singapur

Seit 1887 gehört das im Kolonialstil erbaute Haus, das nach dem Gründungsvater Sir Thomas Stamford Raffles benannt ist, zu den Top-Unterkünften in der Hafenstadt an der Südspitze der malayischen Halbinsel.Zunächst nur als kleines Hotel gebaut, wuchs das mittlerweile renommierte Haus über die Jahre kontinuierlich und wurde durch mehrere Zubauten erweitert. Das Hotel überstand die japanische Besetzung Singapurs, die Weltwirtschaftskrise und den zweiten Weltkrieg unbeschadet, obwohl es zwischendurch als Kriegsgefangenenlager diente. 1987 wurde das ehrwürdige Hotel vom Staat Singapur zum Nationaldenkmal erhoben und schl0ß 1989 für umfangreiche Renovierungsarbeiten für ganze zwei Jahre seine Tore. Am 16. September 1991 wurde das Luxushotel Mehr lesen »

Eine Echse, Kandy, Sri Lanka

Sri Lanka im Indischen Ozean ist eine Insel von unglaublicher Schönheit – und vor allem auch ein Biodiversitäts-Hotspot. Unter diesem Begriff versteht man Territorien, in denen die Zahl der dort lebenden Tiere und Pflanzen extrem hoch ist. Das gilt nicht nur für endemische Arten – also jenen, die ausschließlich dort leben – sondern auch für die Vielzahl anderer Spezies. Inseln sind in aller Regel nicht sehr artenreich. Je kleiner und weiter vom Festland entfernt sie sind, desto artenärmer sind sie. Allerdings konnten sich im Laufe der Zeit auf Inseln besondere Spezies entwickeln, die es eben nur dort gibt. Sri Lanka Mehr lesen »