Donnerstag , 21 März 2019
Startseite | Europa | Ungarn

Ungarn



Spiegelansichten, Donauufer Györ, Ungarn

In Györ mündet die Raab in die Mosoni Duna (in die kleine Donau). Das haben die Stadtväter dazu veranlasst, am Fluss eine wirklich nette Flaniermeile einzurichten. Dabei gibt es Lokale und alles, was so dazu gehört. Das ist natürlich in den Sommermonaten sehr fein. Das Objekt, was meine größte Aufmerksamkeit erregte, war allerdings die überdimensionale Spiegelkugel, die alle Vorbeitgehenden ziemlich massiv veränderte  – wie man das auf den Bildern unschwer erkennen kann. Die 131.000-Einwohner-Stadt ist übrigens ein nettes Nahziel von Wien aus – und das war der Grund für den Besuch. Györ hat eine sehr schöne Innenstadt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten Mehr lesen »

Zwei Frauen, Komposition, Altstadt Györ, Ungarn

Ich war mit meinen besten Freunden im Sommer in Györ – und da ist dieses Bild entstanden, das ich ganz besonders gerne mag: Ob die Wahl der Werbung im Fenster völlig beabsichtigt war oder nicht, ist mir nicht bekannt. Sie bildet jedenfalls eine wunderbare Antipode zu dieser Plastik der Frau. Im Vorbeigehen entstand dieses Bild. Noch etwas in eigener Sache: Ich werde immer wieder danach gefragt, wie denn diese Homepage im Gesamtkontext zu verstehen ist. Es gibt ja Blogger, die erzählen, in welchen tollen Hotels sie übernachtet haben, was sie alles raten und abraten….und es gibt aktualisierte Info-Pages, die jeden Mehr lesen »

Die Altstadt von Sopron, Sopron, Ungarn

Sopron (Ödenburg) im Nordwesten Ungarns und südwestlch des Neusiedlersees ist nur 60 km von Wien entfernt. Die 60.000 Einwohner-Stadt zählt zu den ältesten Städten Ungarns und hatte immer sehr gute Verbindungen zu Wien. Die Wiener nutzen Sopron gerne als Ausflugs- und Einkaufsziel, da – speziell vor einigen Jahren – die dortigen Preise deutlich niedriger waren als in der Alpenrepublik. Doch Sopron wartet auch mit einigen Sehenswürdigkeiten auf, wie etwa auf dem heutigen Bild deutlich wird. Hier sieht man gleich zwei bedeutsame Gebäude: in der Bildmitte sieht man den so genannten Feuerturm von Sopron – dessen imposante Größe von fast 60 Mehr lesen »

Schloss Esterhazy, Fertöd, Ungarn

Am Ortsende der westungarischen Stadt Fertöd – einige Kilometer südöstlich des Neusiedlersees – liegt das Rokokoschloß des Fürsten Esterhazy, das als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet ist. Das Schloss gehört zu den größten Ungarns und ist nicht nur wegen seiner Architektur, sondern auch wegen der Gesamtanlage ein Publikumsmagnet. Fürst Nikolaus von Esterhazy besuchte 1764 erstmals das Schloss Versailles und hielt dort die Anleitung für den Umbau seines vormals kleinen Jagdschlosses. 46 Jahre lang dauerte dieser Umbau, ehe das das „ungarische Versailles“ fertiggestellt wurde. Die Ähnlichkeiten mit der Sommerresidenz des Hauses Habsburg – dem Schloss Schönbrunn – sind auch nicht zufällig: Schließlich stand auch Mehr lesen »