Mittwoch , 18 September 2019
Startseite | Suchergebnisse für: samoa (Seite 4)

Suchergebnisse für: samoa

Königspalast Nuku’alofa, Tonga, Südsee

Es ist das letzte Königreich in der Südsee – das Kingdom of Tonga. Der ehemalige Köigspalast in Holz diesnt eigentlich nur noch zu Repräsentationszwecken. Längst lebt der König mit seinem Hofstaat außerhalb der Hauptstadt Nuku’alofa – die wörtlich übersetzt „Ort der Liebe“ heißt. Tonga ist seit einigen jahren auf der touristischen Landkarte verzeichnet – nicht wegen der schönen Strände auf der Hauptinsel Tongatapu, sondern wegen der Schönheit der beiden nördlichen Inselgruppen Ha’apai und Vava’u. Ich war 2003 dort – unmittelbar nach meinem Besuch in Samoa – und war erschrocken über die Unordnung um Nuku’alofa. Damals gab es auch ziemlich viele Mehr lesen »

Non-Profit-Organisation Ethical Traveler kürt nachhaltige Reiseziele

Samoa

Einmal jährlich zeichnet die Non-Profit-Organisation Ethical Traveler  zehn Staaten der Erde mit dem Siegel „Top-Ethical-Destination“ aus. Mithilfe von Statistiken werden sämtliche Länder der Welt – von A bis Z – als Reiseziele genau unter die Lupe genommen. Wesentliche Kriterien sind die Einhaltung der Menschenrechte, das soziale Wohl der Bevölkerung sowie die Nachhaltigkeit in der Wirtschaft und der Erhalt von Natur und Umwelt. Erhoben wird nicht nur der Status-quo, sondern auch die Entwicklung in den vergangenen Jahren. Dabei wird deutlich, wie viel in einem Land zur Verbesserung der Lebensbedingungen unternommen und wie sehr auf soziale Aspekte, aber auch auf Naturschutz Wert Mehr lesen »

Ich habe Dir geschrieben, Schatz! Ehrlich!

Es ist jedes Jahr das gleiche: Man freut sich aufs Wegfahren und dann in weiter Ferne will man schnell davon berichten wie toll es im Urlaub ist bzw will Eltern davon in Kenntnis setzen, dass alles in Ordnung ist. In der heutigen Zeit ist das alles kein Problem. Es gibt nahezu weltumspannend Internetzugang via Mobil-Telefonie und damit bleibt man ‚around the world‘ erreichbar. Selbst in Südgeorgien konnte man sich über den Satelliten ins Mobilnetz einwählen und SMS-Weihnachtsgrüße schicken. Diese waren mit 1,5 Euro zwar nicht sehr billig, aber angesichts dieser epischen Entfernung dann doch wieder. In meiner Generation war die Mehr lesen »

Fiji-Family, Qarani, Gau Island, Fiji

Ich hatte 2003 das Vergnügen auf einer touristisch nicht erschlossenen Fiji-Insel eingeladen zu sein. Meine fidschianischen Freunde haben mir diesen Aufenthalt ermöglicht, in  dem sie via ‚coconut-wireless‘ (die interne Insel-Kommunikation) eine Familie in Gau für mich gefunden haben. In Qarani – so hieß mein Dorf – war ich der erste Weißkopf, der hier je übernachtet hat, sagte der Gastgeber. Untergebracht war ich bei einer Familie und natürlich habe ich ganz schnell sehr viele Leute dort kennen gelernt und extrem viel Bilder machen können. Es war mir allerdings nicht erlaubt, mich allein im Dorf herumzutreiben, da es dort einige Plätze gab, Mehr lesen »

Generations in the Cook Islands, Aitutaki, Cook Inseln

Ich komme auf die Cook Inseln…hier war ich vier Mal. Ich war immer willkommen. Das Lachen der Menschen hier ist großartig…..es ist das, was ich am meisten liebe. Ich pflege zu sagen, dass diese liebliche Umgebung die Menschen zu solch freundlichen Geschöpfen macht. Es ist selten, dass jemand schreit oder wirklich wütend ist. Ich habe es nicht erlebt. Überall wurde ich herzlich empfangen und wenn ich nach Jahren wieder gekommen bin, dann war das noch viel schöner. Die Cook Inseln sind mttlerweile ein bekanntes Reiseziel – weil sie mit Air New Zealand bequem von Auckland oder Los Angeles errreichbar sind. Mehr lesen »

AmLiebstenReisen.at ist South Pacific Specialist

Über Nacht ist noch kein Genius vom Himmel gefallen…..aber manchmal passieren Zeichen und Wunder. Lassen Sie mich mit dem Anfang anfangen: Diese fruchtvolle Kooperation mit dem Partner FTI habe ich ja schon einmal erwähnt. Und diesen netten Leuten ist es zu verdanken, dass ich bei einer Südsee-Roadshow eingeladen war, die zur Folge hatte, dass ich zu einer weiteren Südsee-Roadshow eingeladen wurde. Dort traf ich zwei Vertreterinnen der South Pacific Tourism Organisation SPTO – die eigens aus Fiji angereist waren, um ihre Region in Europa zu bewerben. Wie alle meine geschätzten Leserinnen und Leser ja schon festgestellt haben, schlägt in meiner Mehr lesen »

Hairdresser-Coiffeur, Tongatapu, Tonga, South Pacific

Eines meiner Lieblingsthemen zum Fotographieren ist auch eines der heikelsten…..Frisöre in action. Bei einigen der in dieser Woche abgebildeten Frisör-Meister musste ich, nur um ein Bild machen zu dürfen, selbst unters Messer- nein besser unter die Schere. Ich habe Proteste schließlich aufgegeben und versuche seither auf Reisen zum Haarschneider zu gehen. Es gibt und gab eine ganze Reihe von Ländern, in denen ich für einen Haarschnitt resp. dem Faconieren einen US-Dollar bezahlt habe. So auch bei diesem exklusiven Haarexperten in der Hauptstadt des Südsee-Königreichs Tonga. Nuku’alofa – Ort der Liebe – heißt die Hauptstadt, die etwas gewöhnungsbedürftig ist, wenn man Mehr lesen »

Tahiti mon rêve: Über den Wunschtraum ‚Südsee‘

Als ich vor nicht allzulanger Zeit eine sehr schöne Veranstaltung über die Südsee besuchte und wieder Gleichgesinnte traf, kam mir die Idee noch einmal darüber im Blog zu schreiben. Finaler Auslöser war dann eine Geschäftspartnerin, die von meinen ‚Tagebuchgeschichten’ so sehr angetan war. Wir von der schreibenden Zunft freuen uns, wenn ein Medium unsere Geschichten möglichst so bringt, wie wir sie sie verfasst haben – also ohne sinnfremde Ergänzungen oder gar Streichungen ganzer Passagen. Es würde Bände füllen, wenn ich jetzt davon schreibe, wie verstümmelt so mancher Artikel von mir schlussendlich erschienen ist, weil ein Chefredakteur oder ein Chef vom Mehr lesen »

Über mich

„Seit ich mich erinnern kann, wollte ich die Welt entdecken“ Wolfgang Weitlaner (Jahrgang 1964). Schon von Kindes Beinen an wollte ich die Welt bereisen. Jahrelanges Atlantenstudium mit Großvater, erste Reiseerfahrung mit Eltern, Tanten, Onkels und Freunden. Zweites großes Interesse war und blieb das Schreiben. Frühe Tagebücher zeugen vom Interesse beides zu verknüpfen. Vaters Reisetagebücher dienten als Vorbild. Nach gymnasialer Ausbildung in Klagenfurt mit Fremdsprachen-Check –mainly English, un peu de francais – Studienjahre in Wien. Der Juristerei und dem Studium dieser entflohen – verschiedene Jobs, Liebe zum Jazz entdeckt und Einstieg als Redakteur im Concerto-Magazin (1995) und schließlich Selbstständigkeit als Musikagentur Mehr lesen »