Mittwoch , 21 August 2019
Startseite | Schlagwörter Archiv: Yasawas

Yasawas



Große Fütterung, Barefoot Kuata Island, Yasawa, Fiji

Diese beiden Bilder entstanden bei einem Tauchgang vor der Kuata Insel in den Yasawas. Ich habe viele Korallenriffe gesehen. Viele, die in Mitleidenschaft gezogen waren. Manche mehr, manche komplett. Die schönsten und am besten erhaltenen Riffe waren jene der beiden Barefoot Resorts. Doch das war nicht alles. Im Barefoot Manta konnte ich meine Tauchkenntnisse im flachen Riff erneut auffrischen. Mein Tauchlehrer erklärte mir, dass das ganz wichtig wäre. Also folgte ich seinem Rat. Wir gingen vom Strand aus ins Wasser. Ich musste ihm zeigen, dass ich die wesentlichen Dinge beherrschte. Der Tauchgang war in jeglicher Hinsicht sensationell. Selten habe ich Mehr lesen »

Blick auf die Yasawas, Fiji, Südsee

Die Inselgruppe der Yasawas – und der südlich gelegenen Mamanucas – sind das Ferienziel Fijis schlechthin. Viele der kleinen Eilande sind mittlerweile erschlossen. Es gibt zahlreiche Resorts in allen Preisklassen, von der Top-Luxus-Anlage bis hin zu Back-Packer-Unterkünften mit Schlafsälen. Die Inseln sind mannigfaltig und jede bietet etwas anderes. Wer Wassersport liebt, kommt hier voll auf seine Rechnung. Das gilt vor allem für Taucher und Schnorchler. Viele der Korallenriffe hier sind noch intakt und es gibt viel zu sehen hier – von Haien bis zu Mantas und den vielen bunten Fischen am Riff. Alleine schon die Bootsfahrt zu den Inseln ist Mehr lesen »

Riffkrabbe, Barefoot Manta, Drawaqa Island, Yasawas, Fiji

Der Blick auf den kleinen freiliegenden Riffteil erwies sich als äußerst spannend: denn beim genauen Betrachten zeigten sich sehr interessante Lebewesen. Eines davon war diese, extrem gut getarnte Krabbe, die sich in Sicherheit darüber wog, nicht entdeckt zu werden. Die Korallenriffe der Erde sind durch die globale Erwärmung massiv gefährdet bzw zu großen Teilen bereits total zerstört. Umso erstaunlicher war, dass das „Hausriff“ des Barefoot Manta – auf der Yasawa-Insel Drawaqa in top-Zustand war. Die Korallen waren zum Großteil gesund. Nur vereinzelt gab es abgestorbene Riffteile. Nicht nur Biologen wissen, dass die zerstörten Korallenriffe dazu führen, dass die Riffbewohner – Mehr lesen »