Montag , 28 September 2020
Startseite | Schlagwörter Archiv: Kalifornien

Kalifornien



Joshua-Tree in der Mojave-Desert, Kalifornien, USA

Mojave Desert

Die rund 35.000 km2 große Mojave-Wüste erstreckt sich über vier Bundesstaaten Kalifornien, Arizona, Utah und Nevada und ist heute nur noch streckenweise einsames und unverbautes Terrain. Denn die Wüste wird heute nicht nur als Sonnenkraftwerk, sondern auch zum Abstellen nicht mehr verwendeter Flugzeuge und zu militärischen Zwecken genutzt. Eine für die Mojave-Wüste typische Bewohnerin ist der Joshua Tree (Yucca brevifolia), dessen korrekter deutscher Name Josua-Palmlilie lautet. Diese Agavenart (es ist kein Kaktus) ist in der Mojave-Wüste endemisch. Nach ihr wurde auch der Joshua Tree National Park im Südosten Kaliforniens benannt. Der Nationalpark wird aufgrund seiner Nähe zu Palms Springs und Mehr lesen »

L.A. von oben: Landeanflug auf LAX, Los Angeles, Kalifornien, USA

Einer der faszinierendsten Anflüge ist jener auf Los Angeles. Wenn der Jet von Osten herkommend auf LAX (L A International Airport) zur Landung ansetzt, fliegt er eine ganze Weile über Stadtgebiet – allerdings nicht über Wolkenkratzer, sondern über zwei- und dreistöckige Häuser, die sich zig Kilometer weit erstrecken. Wenn am Horizont dann schließlich die Wolkenkratzer auftauchen, weiß man, dass man sein Ziel erreicht hat. Wie ein Pilzgeflecht ragen die Wolkenkratzer aus dem urbanen Gefüge. Die Dimensionen der „Stadt der Engel“ sind unfassbar. Als ich 1987 das erste Mal hier war, stand in einmen Artikel, dass die West-Ost-Ausdehnung in etwa der Mehr lesen »

Hwy 14: Am Weg zum Red Rock Canyon, Kalifornien

Ich habe es schon mehrfach erwähnt: die Vielzahl der Canyons und Felsformationen in Kalifornien und im Südwesten der USA. Wer dem City-Moloch Los Angeles entfliehen will und nicht sehr weit fahren will, nimmt die Interstate 5  Richtung Norden und zweigt dann auf den Highway 14 Richtung Mojave ab. Etwa 20 Meilen nördlich von Mojave liegt der Red Rock Canyon State Park – und mehr Landschaft ohne Menschen gibt es kaum. Die Felsformationen sind spektakulär. Es ist kaum zu glauben, dass dieses Wüstenparadies so nahe an der Stadt der Engel liegt. Wer den Wilden Westen bereisen will, sollte sich ordentlich Zeit Mehr lesen »

The Streets of San Francisco, Kalifornien, USA

Nahezu keine andere Stadt in den USA ist so wirkungsvoll wie San Francisco – das hat unter anderem auch mit seiner Lage zu tun. San Francisco verzaubert seine Besucher sofort. Die Stadt der Liebhaber lockt mit der Golden-Gate-Brücke, den ratternden Cable Cars, vielen Hügeln sowie viktorianschen Holzhäusern, der Gefängnisinsel Alcatraz und dem dörflichen Fisherman’s Wharf. Doch das ist längst nicht alles, denn es gibt obendrauf noch tolle Strände und Mammutwälder im Norden. San Francisco gilt auch als eine der hippsten Cities der USA – hier begann der Siegeszug der Hippies von Height-Ashbury aus. Das Gay-Viertel Castro gilt als Zeichen der Mehr lesen »

On the Road: Route 374: Von Beatty ins Death Valley, Nevada/California; USA

Das sind Erinnerungen an meine erste Kalifornien-Reise im Februar 1987: Wir sind mit dem Mietwagen von Las Vegas kommend Richtung Norden gefahren und haben in Beatty / Nevada ein oppulentes Cowboy-Mahl bestehend aus gekochtem Rindfleisch mit Bohnen verzehrt. Der Tag war schön gewesen – in Beatty war es allerdings deutlich kühler als in Las Vegas. Die eigentliche Sensation war jedoch die Fahrt über die Funeral Mountains nach Death Valley/Kalifornien. Zu dieser Jahreszeit waren vor allem die kleinen Straßen total verlassen und einsam. Über eine lange Strecke kam uns kein einziges Auto entgegen. Spektakulär war dann der erste Blick ins Death Mehr lesen »

Venice Beach, Santa Monica, Kalifornien, USA

California Dreamin‘ – nun, Venice Beach passt perfekt zum Image des West-Coast-Lifestyle. Man genießt die Sonne, das Meer und die Individualität. Der Strandabschnitt mit dem Ocean-Walk stand schon vor einigen Jahrzehnten in den Reiseführern. Gerade an Wochenenden drängen sich hier die Menschen – da kommen Schausteller und Künstler, Wahrsager und alles, was sonst Spaß macht. Wer besonders hip ist, fährt mit den Roller-Blades. Das kalifornische Venice erhielt seinen Namen tatsächlich von Venedig. Der Industrielle Abbot Kinney kam vor 100 Jahren auf die Idee hier ein zweites Venedig zu bauen. Mit einem Stadtplaner und Landschaftsarchitekten aus Boston entwickelte Kinney die Stadt Mehr lesen »