Sonntag , 16 Juni 2019
Startseite | Schlagwörter Archiv: Warten

Warten



Warten am Flughafen, Frankfurt/Main, Deutschland

Der Flughafen Frankfurt am Main ( FRA) liegt 12 km ausserhalb der City. Er ist der größte deutsche Flughafen und war (Stand 2017) nach London-Heathrow, Paris-Charles-de-Gaulle und Amsterdam Schiphol mit 69,5 Mio. Passagieren der viertgrößte europäische Airport. Weltweit rangiert er immerhin an 14. Stelle. Die deutsche Lufthansa hat hier ihre Heimatbasis. Doch nicht nur Passagiere reisen von hier ab, kommen hier an oder steigen um. Mit rund 2,1 Mio. Tonnen Fracht hat der Frankfurter Flughafen das größte Frachtaufkommen aller europäischen Flughäfen und das achthöchste weltweit. Mehr als 80.000 Menschen arbeiten am bzw beim Airport. Der Airport gilt aufgrund des hohen Mehr lesen »

Herbstmorgen, Warten auf Straßenbahn, Wien

Es gibt ein Murphy’sches Gesetz das besagt, dass je schlechter das Wetter ist, desto länger muss man auf die Öffis warten. Natürlich ist das Quatsch, denn wenn es stürmt und regnet, dann kommen einem 10 Minuten oft wie eine Stunde vor. Das hat allerdings mit dem körperlichen Unwohlsein zu tun. Trotz der Tatsache, dass Wien eine wunderbare Stadt ist – sind die hier herrschenden kalten Winde, die vor allem im Herbst und Winter durch Mark und Bein gehen – gewöhnungsbedürftig. Man sollte angesichts des vorherrschenden Sommers sich dessen bewusst werden, dass es hierzulande auch einen Winter und Herbst gibt und Mehr lesen »

Warten am Bahnhof, Ipoh, Malaysia

Ich als later Zugfahrer wollte und will immer mit dem Zug fahren. Der urprüngliche Plan wäre gewesen, in die Cameron Highlands zu fahren und von dort weiter nach Penang. Doch manchmal wollen die Sachen auf Reisen einfach nicht funktionieren – und das war da auch so. Ich hatte drei Tage Zeit von Kuala Lumpur nach Penang zu kommen und habe kurzerhand den Zug gebucht, in Ipoh Station und dort übernachtet. Und dort steht dieser wunderschöne Bahnhof – übrigens ist der alte in KL auch wunderschön -. Ipoh ist keine Touristenstadt, weil es eigentlich nicht viel zu sehen gibt. Aber das Mehr lesen »

Warten auf die U-Bahn in Hongkong, Hongkong, China

Die hohe Bevölkerungsdichte in Hongkong wird richtig spürbar, wenn in den frühen Morgenstunden Hunderttausende in der U-Bahn in eine Richtung fahren und am späteren Nachmittag in die andere. Auf den Straßen spielt es sich ebenso ab…….Ein Ballungszentrum wie Hongkong mit einer der höchsten Bevölkerungsdichten weltweit, ist ein gutes Beispiel wo man Verkehrsströme als Besucher beobachten kann. Spätestens dann, wenn man selbst im Mittelpunkt der ‚Rush Hour‘ steckt. Hongkong ist eine der faszienierendsten Städte Südostasiens. Als britische Kolonie erlebte die Drachenstadt ihren absoluten Höhenflug zur Weltwirtschaftsmetropole. Seit der Übernahme Chinas ist sich die Stadt am Pearl-River-Delta noch ein Stück näher an Mehr lesen »

Warten am Fahrkartenschalter, Fort Station, Colombo, Sri Lanka

Wie gesagt gehört das Warten zu einer echten Reise mit dazu…und vor allem in Ländern des Südens wird man da als Mitteleuropäer ziemlich auf die Probe gestellt….das gilt vor allem auf den neuralgischen Punkten des Transfers von A nach B. Damit meine ich Bahnhöfe, Busstationen – und Terminals sowie Flughäfen. Verspätungen und Ausfälle von Bussen, Zügen und Flügen sind aber global gesehen überall möglich und (leider auch) an der Tagesordnung. Wie schon zuvor erwähnt, sind die Menschen in den allermeisten außereuropäischen Ländern sehr geduldig im Warten. Sie sehen  Wartezeiten offensichtlich nicht negativ, sondern neutral. Das ist eine sehr gute Einstellung, Mehr lesen »

Wartende am Schiphol-Airport, Amsterdam, Niederlande

Eine verärgerte Dame stürmt auf einem Flughafen zum Schalter als sie erfährt, dass ihr Flugzeug nicht planmäßig abfliegt und faucht den erstbesten Airline-Bediensteten dort an: „Wie kann etwas, das 800 kmh fliegt, verspätet sein?“ Dieser Spruch ging in die Annalen der Luftfahrtgeschichte ein und rangiert immer noch in der Top-Liga der Zitate zum Thema „Luftfahrt“. Tatsächlich ist es mittlerweile so, dass die Luftfahrt durch das sehr hohe Verkehrsaufkommen an einer Art ‚Obstipation‘ leidet – und leider sieht es nicht danach aus, dass sich dies allzu schnell ändert. Ebenso wie auch im Straßenverkehr, ist die Tatsache der Überfüllung des Raumes der Mehr lesen »

Wartende am Bahnhof, Valencia, Spanien

Wer eine Reise tut, der kann was Erleben…..und der kann auch gleich Eines lernen: Das Warten. Wir Mitteleuropäer sind sehr sehr ungeduldig, wenn es um das Warten geht. Das kann man tagtäglich im Straßenverkehr beobachten. In anderen Ländern sieht man das Warten als Teil des Ganzen – und damit auch wesentlich gelassener. Beim Reisen ist man gezwungen zum Warten – egal ob auf einen Bus, eine Bahn oder an irgendeinem Schalter, wo oft gelangweilte Beamte oder Beamtinnen sitzen und partout langsam sind. Europa und Nordamerika sind generell schnell….man geht schneller und tut schneller. Selbst innerhalb Europas gibt es aber Abstufungen Mehr lesen »