Montag , 18 November 2019
Startseite | Schlagwörter Archiv: Yucatan

Yucatan



Figur mit Tod, Playa des Carmen, Quintana Roo, Mexiko

In Mexiko hat man ein anderes Verständnis um alles, was mit dem Tod zu tun hat. Daher gibt es überall diese etwas gewöhnungsbedürftigen Figuren. Ich habe das Bild in einem Souvenirladen an der Autostraße gemacht. Die Eigentümerin war nicht besonders angetan von der Vorstellung, dass ich hier nur fotografiere und keine Skelettfiguren mitnehme. Aber das hat mich persönlich nicht abgeschreckt. Quintana Roo ist abseits des Massentourismus eine großartige Destination. Es gibt viel zu sehen und zu entdecken in Mexikos jüngstem Staat. Ich habe eine Geschichte über meine Reise durch Yucatan hier geschrieben. Was mich am meisten fasziniert hat, waren die Mehr lesen »

Sonnenuntergang an der Costa Maya, Yucatan, Mexiko

Die Halbinsel Yucatan gehört zu den schönsten Karibikregionen des mittelamerikanischen Festlands. Ganz besonders schön ist der Teil, der noch weitgehend unberührt ist. Nur wenige Kilometer vor der Grenze zu Belize – im äußersten Süden des Bundesstaates Quintana Roo – gibt es nur noch den künstlich angelegten Kreuzfahrthafen Costa Maya. Die großen amerikanischen Reedereien haben diesen Hafen – der aus einem Pier und einer einzigen-riesigen Shopping-Mall mit Swimming-Pools besteht – gebaut. Wenn zwei so Riesenschiffe hier vor Anker gehen, wird dieses Dorf zu einem großen US-Touristen-Village. Sind die Schiffe dann endlich weg – tritt wieder die Ruhe ein. Das ist in Mehr lesen »

Tulum-Beach, Yucatan, Mexiko

Cancun und Playa del Carmen sind zwei der großen Touristenhotspots auf der Halbinsel Yucatan. Während das in den 1980ern erbaute Cancun mit seinen Hochhäusern eher US-Amerikaner anzieht, ist Playa del Carmen mit weitläufigen flachen Ferienanlagen ein europäisches Ferienziel. Die Nebenkosten sind nicht hoch, die meisten Resorts bieten All-inclusive und daher steht der Ferienfreude nichts entgegen – sofern man diese Art des Urlaubs will. Besonder schön fand ich allerdings die kleinen Unterkünfte am Tulum-Beach nahe der Maya-Ausgrabungsstätte. Hier zeigte sich die Karibik von ihrer schönsten Seite: herrlich türkis-blaues Wasser, feiner palmengesäumter Strand mit weißem Sand. Das Bild entspricht dem Klischee der Mehr lesen »

Pyramide des Kukulcán, Chichén Itzá, Yucatan, Mexiko

Eine der bedeutsamsten Ruinenstätten Mexikos ist die Maya-Stadt Chichén Itzá auf der Halbinsel Yucatan. Die Sensation dieser Stätte liegt einerseits in ihrer Größe, andererseits in der teilweise großartigen Erhaltung einiger Bauten. „El Castillo“ wurde die 30 m hohe Stufenpyramide des Gottes Kukulcán von den spanischen Erobern genannt. Sie ist das weithin sichtbare ‚Wahrzeichen‘ von Chichen Itza. Seit einigen Jahren ist es leider nicht mehr erlaubt, auf die Pyramide zu steigen (der Ausblick von oben muss großartig sein). Mit dem Bau der Pyramide wurde etwa um 600 bis 800 n. Chr. begonnen – allerdings wurde offensichtlich erst 300 Jahre später der Mehr lesen »

Agutis auf der Halbinsel Yucatan, Mexiko

Agutis sind Stachelschweinverwandte Nagetiere aus Mittel- und Südamerika. Die Pflanzenfresser leben sowohl in Wäldern, als auch im dichten Buschland sowie in Gärten, wo man sie häufig beim Fressen beobachten kann. Die tagaktiven Tiere sind sehr schnell und können extrem gut laufen. Bei der Nahrungsaufnahme sitzen sie auf ihren Hinterbeinen und nehmen die Nahrung in die Vorderpfoten. So können sie, wenn Gefahr droht, sehr schnell fliehen. Ich konnte die Tiere auf einem Feld beobachten und sehr genau sehen, wie sie sich mit den in Mexiko sehr großen Iguanas um die Nahrung stritten. Aber auch untereinander waren die im Pärchen lebenden Tiere Mehr lesen »

Yucatan: Im Land der geheimen Flüsse

Reisen bildet. Und das habe ich in Yucatan erneut erfahren, denn hier wurde ich mit einem Begriff konfrontiert, den ich nie zuvor hörte, der aber in der Sprache der Mayas bis heute große Bedeutung hat: Cenote. Darunter versteht man ein Loch im Kalkstein, das durch den Einbruch einer Höhlendecke entstanden ist und einen darunterliegenden Fluss freilegt. Die Cenotes von Yucatan weisen auf das weltgrößte zusammenhängende Unterwasserhöhlensystem hin. Für die Entwicklung der Maya-Hochkultur haben die Cenotes als Trinkwasserreservoir eine bedeutende Rolle gespielt, denn Flüsse im herkömmlichen Sinn gibt es auf der gesamten Halbinsel nicht. Mit kleinen Schritten wandern wir unserer jungen Mehr lesen »