Mittwoch , 10 August 2022
Startseite | Mittelamerika (Seite 18)

Mittelamerika



Old Lady waiting for a ride, Windwardside, Saba, Karibik

Saba ist eine Karibik-Insel ohne Strände aber mit hohen Bergen. Seit zwei Jahren gehört die 13 Quadratkilometer große „Unspoiled Queen“ (so der Nickname des Eilands) als Teil der „Caribisch Nederlande“ noch mehr zu Europa -und verdient damit den Titel „höchster Berg der Niederlande“. Saba ist einmalig, denn allein die  Straße, die sich quer über die Insel schlängelt, ist einen Bericht wert. Das Bauprojekt galt nähmlich schon im Vorfeld als undurchführbar. Kein Wunder also, wenn man nicht mehr gut bei Fuß ist, auf eine Mitfahrgelegenheit zu warten – was im übrigen ganz einfach ist. Beim Warten auf eine Mitfahrgelegenheit, habe ich Mehr lesen »

Old Man im Kalinago Indian Territory, Dominica

Eines meiner Lieblingfotos vom Aufenthalt in Dominica vor drei Jahren. Im Kalinago Indian Territory traf ich diesen alten Mann, der sehr zufrieden vor seiner Hütte saß. Ich habe ihn um das Bild gebeten und er hat mir freundlich zugesagt. Die Menschen in Dominica sind zumeist liebenswürdig und sehr nett – und das hatte sich auch an diesem Tag wieder bestätigt. Die Führung durch das Kalinago Barana Aute (Indian Village) ist übrigens empfehlenswert. Man lernt sehr viel über die leider von den Kolonialisten nahezu komplett ausgerotteten Kariben, die früher auf den meisten der Antilleninsel lebten. Weitere Informationen: http://kalinagoterritory.com/attractions/the-kalinago-barana-aute/ und über Dominica Mehr lesen »

Labour Day Parade, Hamilton, Bermuda

Anfang September feiert man in Bermuda Labour Day – und die Parade, die da über die Bühne geht, trägt schon sehr viel Lokalkolorit. Bermuda – seit fast 500 Jahren britische Kolonie (hier lebte zuvor niemand) – ist per se eigentlich keine Karibikinsel, sondern liegt rund 800 km vor der Ostküste des US-Bundesstaats South Carolina (wird aber touristisch  der Karibik zugerechnet). Trotz der Millionen Touristen, die jährlich mit Kreuzfahrtschiffen und Flugzeugen anreisen, findet sich auch hier noch ein echtes Leben abseits von Strandpartys und Luxushotels statt. Diese Frau war auf ihr Kleid jedenfalls sehr stolz, denn sie hat es nicht nur Mehr lesen »

Carnival Cruise Ship, Basseterre, St. Kitts, Karibik

Kreuzfahrten werden immer beliebter, die Schiffe immer größer und das Angebot immer billiger. Dieses Schiff der Carnival Cruises habe ich im Hafen von Basseterre auf der wunderschönen Karibikinsel St. Kitts fotografiert. Es macht auch den Größenunterschied zum Hafen der Stadt deutlich. Rund 3.700 Passagiere finden auf dem gigantischen Schiff Platz. Die Hauptstadt der Inselnation hat gerade 14.000 Einwohner und wird von den Touristen quasi überschwemmt, wenn so ein großer Ozeanriese hier anlegt. Weitere Informationen über St. Kitts: http://www.stkittstourism.kn   Mehr lesen »

Dominica: Karibik abseits von Klischees

Fünfmal habe ich den Weg über den Atlantik schon genommen. Angefangen hat die Liebesbeziehung zu dieser Insel im Jahr 2002 – bei meiner allerersten Karibik-Reise. Ich hatte einen Freund in Tortola auf den British Virgin Islands besucht und war auf dem Weg nach Süden – genauer gesagt nach Grenada, wo ich meine Freundin treffen wollte. Und da diese Caribbean Star Flieger wie Autobusse auf jeder Insel einen Stopp machten, beschloss ich in Dominica auszusteigen, eine Nacht dort zu bleiben und erst am nächsten Tag weiterzufliegen. Schon der Landeanflug mit der zweimotorigen Dash 8 war der Wahnsinn: Als der kleine Flieger Mehr lesen »

Briefträgerin Dieppe Bay, St. Kitts, Karibik

Was in den meisten europäischen Ländern Standard ist, gehört in vielen Ländern Afrikas, Ozeaniens und auch der Karibik zu den Ausnahmen: gemeint ist die Arbeit eines Briefträgers. Wer kein Postfach besitzt, läuft einfach mehrmals die Woche zur lokalen Post und holt dort seine Briefe und Rechnungen ab. Umso erstaunter war ich, als ich dieser sehr netten Frau in der kleinen Ortschaft Dieppe Bay im Norden von St. Kitts begegnet bin. Sie war im Auftrag der Post unterwegs und sehr guter Laune. Weitere Informationen: http://www.stkittstourism.kn/   Mehr lesen »

Postamt All Saints, Antigua

All Saints ist der Name einer Ortschaft auf der Antilleninsel Antigua. Sehr vertrauenserweckend sieht dieser Postkasten des Postamts „Aller Heiligen“ nicht gerade aus. Die unübersehbare Aufschrift macht zumindest klar, wo man seine Briefstücke einwerfen muss. Antigua ist die Insel mit den 365 Stränden -und entspricht damit in vielerlei Hinsicht dem Klischee der Karibik. Dass man von hier also Urlaubsgrüße verschicken will, ist gar nicht abwegig. Wie immer das auch sein mag, Antigua ist als ehemalige britische Kolonie in Sachen Postwesen ziemlich kompetent – das gilt aber auch für viele andere Länder des Commonwealth. Es ist übrigens davon auszugehen, dass von Mehr lesen »

Caribbean Girl, Grand Bay, Dominica

Dominica ist eine der schönsten Inseln der Kleinen Antillen und seit Jahren mein absoluter Favorit unter den weltweiten Reisezielen. Die knapp 70.000 Einwohner Dominicas (nicht zu verwechseln mit der Dominikanischen Republik) sind Nachkommen der Sklaven, die von den Kolonialmächten von Westafrika in die Karibik deportiert wurden. Das Inselchen, das flächenmäßig etwa doppelt so groß ist wie Wien, war bis 1978 britische Kolonie und wurde dann ein unabhängiger Staat. Die Dominicaner sind freundlich und liebenswürdig – und lachen und feiern sehr gerne. Da ich Dominica bereits fünf Mal besucht habe, konnte ich inzwischen Freundschaften knüpfen – etwa mit der Familie dieses Mehr lesen »

Bathsheba, Atlantic Coast, Barbados

Die wilde ungezähmte Kraft des Atlantischen Ozeans trifft auf die Ostküste der Karibikinsel Barbados. Während die Westküste des Eilands ein bevorzugtes Badeparadies mit nahezu unendlich langen weißen Sandstränden ist, ist das Schwimmen hier aufgrund der heimtückischen Strömungen lebensgefährlich. Wildromantisch ist der Anblick des Küstenabschnitts aber dennoch. Zudem findet sich nahe von Bathsheba einer der bevorzugten Picknick- Areas der Insel. Weitere Informationen: http://www.visitbarbados.co/de/     Mehr lesen »

Saba: Hollands höchster Berg liegt in der Karibik

Saba

Von einer Insel namens „Unspoiled Queen“ – – Hätte mich je jemand gefragt, wie der höchste Berg der Niederland heißt, hätte ich bis zum ersten Besuch auf der Karibikinsel Saba keine Antwort darauf gewußt. Ganz so nahe an Amsterdam liegt der 877 Meter hohe Mount Scenery nämlich nicht. Seit der Auflösung der Niederländischen Antillen ist Saba gemeinsam mit Bonaire und St. Eustatius als „Caribisch Nederlande“ dem Mutterland politisch wieder deutlich näher gekommen, während der große Nachbar Sint Maarten quasi zu einem eigenen Staat wurde. Am späten Nachmittag verläßt die Dawn II das quirlig-geschäftige St. Maarten und stampft die rund 50 Mehr lesen »