Dienstag , 5 Juli 2022
Startseite | Schlagwörter Archiv: Bermuda

Bermuda



Sandstrand, Warwick Parish, Südküste, Bermuda

Die Bermudas sind ein Inselgeflecht rund 1.000 km vor der Küste der USA und werden sehr oft mit den Bahamas verwechselt, die doch etwas weiter weg – nämlich direkt vor der Küste Südfloridas – liegen. Der Buchautor Charles Berlitz schaffte es in den 1970er-Jahren den Mythos des „Bermuda Dreiecks“ erfolgreich in die Welt zu setzen, indem er über unerklärliche Phänomene berichtete. Tatsache ist, dass die Bermudas für die Seefahrer ein großes Risiko waren, denn rund um die recht kleine Landmasse von knapp 55 km2 liegen riesige Korallenriffe, die bei Schlechtwetter kaum auszumachen sind. Viele Schiffe, die auf die Riffe zutrieben, Mehr lesen »

Princess Hotel, Hamilton, Bermuda

Das Hamilton Princess  ist  eines der geschichtsträchtigsten Hotels der Inselgruppe vor der Küste der USA. Das zuckerlrosa angepinselte Gebäude mit seinen mehr als 400 Luxuszimmern und Suiten ist auch das berühmteste Hotel am Platz. 1885 öffnete das Princess erstmals seine Tore und blickt auf eine lange und wechselhafte Geschichte zurück – ehe es von der Fairmont Gruppe übernommen wurde. Das interessante an dem Hotel ist, dass es quasi an der Peripherie der Hauptstadt Hamilton liegt. Hier gibt es keinen Strand  – sondern nur Pools. Das Princess war in der Zeit als die reichen Amerikaner von der Ostküste den harten Winter Mehr lesen »

Blick über Bermuda, Hamilton, Bermuda

Das Inselgeflecht Bermuda wird viel zu oft mit den Bahamas verwechselt – dabei liegen die beiden Inseln doch ein schönes Stück voneinander entfernt und sind einander nicht einmal ähnlich. Nichtsdestotrotz sind die Bermudas – denn tatsächlich handelt es sich um 360 kleine Eilande, die hier rund 1.000 km vor der Küste der USA im Atlantik liegen – eines der reichsten Gebiete der Erde. Immer noch britisch, gibt es hier nicht nur jede Menge Briefkastenfirmen, sondern auch Millionäre. Bermuda ist in vielfacher Weise spektakulär und außergewöhnlich – und das nicht erst seit seiner Entdeckung, denn die Spanier, die den Inseln 1503 Mehr lesen »

Altstadt von St. George’s, Bermuda

Die ersten Siedler kamen nur zufällig hier her. Sie waren auf dem Weg in die Kolonie Jamestown/Virginia. Doch ihr Schiff fuhr direkt auf das Riff von Bermuda. Das geschah 1609. Drei Jahre später wurde St. George’s gegründet – und gilt seither als die älteste, durchgehend bewohnte britische Siedlung in der Neuen Welt. Obwohl Bermuda – aufgrund seiner Zugehörigkeit zu Großbritannien – in beiden Weltkriegen mit dabei war, wurde hier nie etwas zerbombt oder sonstwie zerstört. St. George’s koloniale Vergangenheit ist hier wie ein Bilderbuch aufgeschlagen und lädt zum Flanieren ein. Die Stadt, die bis 1815 die Hauptstadt der Insel war, Mehr lesen »

Graham-Anolis auf Bermuda, Bermuda

Es hätte so schön sein können….doch dann kam der Mensch. Und der hat überall dort eingegriffen, wo er glaubte die Natur hätte versagt. Das ist natürlich ein Unfug. Aber die Sturheit ist eine Eigenschaft, die dem Menschen eigen ist…..Das Resultat des Handelns kommt manchmal erst recht spät ans Tageslicht. So auch in dem Fall dieses hübschen Zeitgenossen namens Anolis grahami. Die etwa 16 cm große Echse gehört zu den insgesamt sieben auf Jamaika endemischen. Und dort blieb sie auch – bis 1905. Denn da kam ein kluger Kopf – der Direktor des Landwirschaftsinstituts – auf die Idee, dass man 71 Mehr lesen »

Bermuda-Architektur, Bermuda

Bermuda ist nahezu allen Reisefreunden ein Begriff – nur die wenigsten wissen allerdings, dass sich diese Inselgruppe, die oft mit den Bahamas verwechselt wird, rund 1.000 km vor der Küste North Carolinas Mitten im Atlantik befindet. Wobei auch das Wort „Inselgruppe“ per se nicht richtig ist, denn die Bermudas sind ein auf einem Meeresrücken zusammen liegendes Geflecht von kleinen Eilanden – die allerdings nur knapp 65  qkm Landfläche umfassen. Die Inseln waren bis zur europäischen Entdeckung durch Juan de Bermudez im Jahr 1503 nicht besiedelt. Die Spanier verzeichneten die Inseln auf den Seekarten absichtlich falsch – damit sie nicht in Mehr lesen »

Bermuda-Polizisten, Hamilton, Bermuda

Polizisten in Bermuda-Shorts. Wo gibt es die? Natürlich auf den Bermudas. Die schicke halblange Hose wird auch von Offiziellen auf den Bermudas getragen. Immer noch sehr britisch – und sehr viel mit Royal……Kien Wunder, man ist stolz darauf, seit mehr als 460 Jahren mit der Krone verbunden zu sein. Ich war 2006 auf den Bermudas und habe jede Sekunde dort genossen. Es war exorbitant schön. Und es werden ganz sicher immer wieder Bermuda-Bilder im Blog kommen. Denn – wie begrüßte mich der Breakfast-Mann im Hotel jeden Morgen – „It’s a Bermudiful day!“ Dem ist nichts hinzuzufügen Mehr lesen »

Leuchtturm Gibbs Hill, Southampton, Bermuda

Am höchsten Punkt des Inselkonglomerats Bermuda steht seit 1846  der stolze Gibbs Hill Lighthouse. 108 Meter über dem Meeresspiegel erhebt sich dieses imposante Wahrzeichen der britischen Kolonie. Seit einigen Jahren kann man übrigens auch auf den Leuchtturm klettern – insgesamt muss man dazu 185 Stufen überwinden, um anschließend die großartige Aussicht zu genießen. Am Fuße des Turmes befindet sich in den ehemaligen Wohnräumen des Leuchtturmwärters eine Cafeteria namens The Lighthouse Tearoom. Gibbs Hill Lighthouse ist aber in mehrfacher Hinsicht eine Besonderheit: er gilt als der älteste stählerne Leuchtturm der Welt. Flugzeuge können das Licht des Leuchtturmes bis zu 160 km Mehr lesen »