Mittwoch , 8 Dezember 2021
Startseite | Schlagwörter Archiv: Südgeorgien

Südgeorgien



Köningspinguin-Kolonie Fortuna Bay, South Georgia

Natürlich habe ich die Fotos schon lange und habe damit auf einen ganz bestimmten Tag gewartet. Diese Bilderserie unterstreicht meine Begeisterung für Südgeorgien (South Georgia) – und es sind die wahrscheinlich allerbesten Bilder, die ich von dort machen konnte. Eines gleich vorweg: diese Fotos sind nicht bearbeitet, sondern sie bilden das ab, was diese sub-antarktische Insel ausmacht. Und dabei kann man auch erkennen, welche atemberaubende Landschaft hier am Ende der Welt vorherrscht. Die Fotos entstanden am Weihnachtstag 2014. Das Wetter war großartig: es hatte +13 Grad und wir hatten den Vormittag in Grytviken/King Edward Point verbracht und sind anschließend Richtung Mehr lesen »

Whaler’s Church, Grytviken, South Georgia, Antarctica

Südgeorgien liegt am Ende der Welt…..das war so und wird wohl auch immer so bleiben. Die zu Großbritannien gehörende Insel ist von ihren Ausmaßen her gewaltig: sie ist 160 km lang und 30 km breit und ragt bis 2.900 m steil aus dem Ozean heraus. Besiedelt wird das 3.800 km2 große Eiland im Sommer (von Oktober bis März) von rund 35 Menschen – zumeist Forschern und Angehörigen. Sie alle leben in Grytviken bzw dem am anderen Ende der Bucht liegenden King Edward Point. Selbst im Sommer sind solche Tage, wie hier, eher selten – zumeist ist das Wetter auf 54 Mehr lesen »

Walfangstation Stromness, Südgeorgien, Antarktis

Der Mensch hinterläßt seine Spuren: Auch in den entlegensten Regionen der Welt – tut er das und hat es schon früher getan. Wir sind heute auf der subantarktischen Insel Südgeorgien – einer der spektakulärsten Eilande der Welt. Die rund 3.800 km2 große Insel verfügt über elf Berge mit mehr als 2.000 m Höhe und einem Gipfel mit fast 3.000 m Höhe. Hier gibt es Gletscher, Eisfelder und Wasserfälle – aber keine Bäume. Südgeorgiens großartige Landschaft ist Heimat unzähliger Tiere – darunter Pinguin- und Seevogelkolonien und natürlich See-Elefanten, sowie vier verschiedene Robbenarten. Die rund 160 km lange Insel gilt als eine Mehr lesen »

Sommermorgen in Südgeorgien, Antarctica

Am 21, Dezember ist der längste Tag auf der Südhalbkugel – das entspricht unserem 21. Juni (Midsommer). Aber auch knapp davor und danach weicht die Nacht dem Tag – das gilt natürlich ganz besonders in den Regionen, die den Polen nahe sind. Es war der 25. Dezember und ich hatte eine lange schlafreiche Nacht hinter mir. Die MS Fram war auf dem Weg von Stanley/Falkland Inseln Richtung Südgeorgien. Als ich das erste Mal aus dem Fenster sah, war es nebelig und trüb. Dennoch zog ich mich rasch an und ging an Deck – und das bereute ich nicht. Plötzlich riß Mehr lesen »

Wasserfälle South Georgia, Antarctica

Südgeorgien (oder South Georgia, wie es in der Originalsprache heisst) ist eine subantarktische Insel mit atemberaubender Natur. Einmal war es mir bisher vergönnt hier her zu kommen – und ausgerechenet an diesem Tag zeigte sich die Natur voller Gnade und spielte den Hochsommertag nach allen Regeln der Kunst aus. Die fast 4.000 km2 große Insel ist alleine schon wegen ihrer Gebirge und den Gletschern gigantisch. Elf Berge Südgeorgiens ragen mehr als 2.000 m auf, der höchste Gipfel ist der 2.934 m hohe Mount Paget. Während des kurzen Sommers ist auf dem Eiland alles damit beschäftigt die warmen Temperaturen voll auszunutzen. Am Mehr lesen »

Midsommer in Südgeorgien, Antarctica

Die Zeit in der in der auf der antarktischen Halbinsel und den subantarktischen Inseln der Hochsommer Einzug hält, ist kurz. Entgegen den Vorstellungen der meisten Mitteleuropäer kann der Sommer dort auch recht mild sein. Die heutigen Bilder zeigen das eindrucksvoll. Sie wurden am 25. und 26. Dezember gemacht – also wenige Tage nach der Sommersonnwende auf der Südhalbkugel. Wir befinden uns auf der Ostküste Südgeorgiens – einer 160 km langen und 30 km breiten Insel – etwa 1.400 km östlich der Südküste Südamerikas. Die Tageshöchsttemperatur betrug 14 Grad Celsius bei strahlend blauem Himmel. Die Nächte waren sehr kurz –  die Mehr lesen »

Zwei verliebte Königspinguine, Grytviken, Südgeorgien, Antarktis

Südgeorgien gehört zu den großen Wundern der Welt – die 3.800 qkm große subantarktische Insel wartet nicht nur mit einer spektakulären Kulisse auf, sondern auch mit einer unglaublich reichen Fauna. Der Weg dorthin ist allerdings leider beschwerlich und weit – denn das Eiland liegt etwa 1.400 km südöstlich von Argentiniens Ostküste. Südgeorgien gilt als eines der wichtigsten Brutgebiete des Königspinguins. Rund 400.000 dieser auffällig gezeichneten Vögel leben hier. Ein sehr großes Brutgebiet liegt in der Fortuna Bay, allerdings zieht auch die ehemalige Walfangstation Grytviken viele Tiere an seit der Mensch hier nicht mehr wütet. Das britische Überseeterritorium ‚South Georgia and Mehr lesen »

Antarktis-Kreuzfahrt: Eine Reise ans Ende der Welt

„Die See wurde rauer und die Sonne schien nicht mehr täglich. Die Seefahrer waren angespannt, denn sie mussten die Passage um das gefährliche Kap spätestens im Jänner schaffen (…) Als die Tage vergingen und die Wochen – stand Sue immer noch jeden Tag an der Reeling. Allerdings waren es nur wenige Stunden, denn es war zu kalt.. (…) Das Schiff umfuhr Kap Hoorn bei schwerer See. Sue verbrachte die Tage in ihrer Kajüte. Jeder an Bord war krank und ausgelaugt. Es war bitter kalt, der Wind blies und der Regen peitschte gegen das Schiff….“ (aus „Suephin & Taitai – Geschichte Mehr lesen »