Donnerstag , 28 September 2023
Startseite | Europa | Hilti-Art-Foundation in Vaduz: Liechtenstein als Kultur-Dorado

Hilti-Art-Foundation in Vaduz: Liechtenstein als Kultur-Dorado


Das kleine Fürstentum im Rheintal zählt zu den Stätten, in denen Kunst und Kultur hoch gehalten werden. Amliebstenreisen war zur Eröffnung des Museums der Hilti Art Foundation vor Ort – und hat sich ein Bild einer grandiosen neuen Herberge für moderne Kunst machen können.

hilti-art-Foundation

Die Burg Vaduz und der Eröffnungs-Hinweis der Art Foundation auf dem Kunstmuseum mit „Max Beckmanns Selbstbildnis mit Glaskugel“

Zwei Museen für moderne Kunst im Herzen der liechtensteinischen Hauptstadt Vaduz. Unmittelbar neben dem Kunstmuseum wurde ein ansprechender Neubau für die Hilti-Art-Foundation errrichtet. Für den Besucher ergibt sich nun die Möglichkeit beide Sammlungen gemeinsam besuchen zu können.

hilti-art-foundation-2

Der Saal im zweiten Geschoß: Juan Gris, Fernand Leger, Max Ernst „Le Paradis“, Hans Arps „Kopf-Stabile“ und Yves Tanguys „Titre inconnu“

Vor rund 15 Jahren wurde das Kunstmuseum Liechtenstein in der Fussgängerzone von Vaduz eröffnet. Der moderne schwarze Bau wurde seit damals zu einem Aushängeschild für moderne zeitgenössische Kunst. Bereits damals war eine der treibende Kräfte dieses Projekts der Industrielle Michael Hilti. Ihm ist es auch zu verdanken, dass die Hilti Art Foundation – die eine Erweiterung des Kunstmuseums darstellt – ins Leben gerufen wurde. Die Familie Hilti sammelt seit Jahrzehnten Kunst. „Sammlungen können nur ein eigenes Profil erhalten, wenn eine Beschränkung auf bestimmte Sammlungsgebiete und -epochen besteht“, erklärt Michael Hilti bei der Eröffnung des neuen Museums. Es sei immer das Ziel gewesen, Werke zu sammeln, die eine gewisse Harmonie und Ausgeglichenheit ausstrahlen, so Hilti. Die Sammeltätigkeit der Hilti Art Foundation konzentriert sich auf die klassische Moderne (1880 -1945) sowie die Kunst von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart. Rund 200 Werke umfasst diese Sammlung jetzt – in der aktuellen Ausstellung, die ab dem 23. Mai 2015 geöffnet ist, werden 50 Gemälde, Skulpturen und Objekte gezeigt.

hilti-art-pers

Dr. Uwe Wieczorek (Kurator Hilti Art Foundation) und Michael Hilti (Initiator und Beirat der Hilti Art Foundation)

Als Student konnte sich Michael Hilti nur Poster leisten, inzwischen sind es wertvolle Kunstwerke, die er gemeinsam mit seiner Familie für die Hilti Art Foundation erwirbt. Der heute 68-jährige Sammler kam bereits durch sein Elternhaus mit Kunst in Berührung und erzählt im Gespräch vom Interesse seines Vaters für die Altmeister und seinem persönlichen Zugang zur Moderne. Durch die Auseinandersetzung mit dem Thema hat er seinen Horizont erweitert und „kauft heute auch Werke, die er sich vor 20 Jahren nicht zugelegt hätte.“ Das Auge des Sammlers sei lernfähig – zudem findet der Sammler den direkten und persönlichen Kontakt sowie den Dialog mit dem Künstler auch hilfreich.

Übrigens hat man in den Vaduzer Museen ein großes Herz für Kinder, denn für sie gibt es überall spezielle ‚Kreativzonen‘, in denen sie spielerisch das Gezeigte bearbeiten bzw. sich damit auseinandersetzen können. Im neuen Ausstellungsgebäude gibt es ein Atelier, in dem die Kunstvermittlung für alle Altersstufen im Vordergrund steht. Darüberhinaus gibt es immer wieder spezielle Programme, in denen ein lebendiger Zugang zur Kunst ermöglicht wird.

im-museum-blog

Bei der Eröffnung im Obergeschoß – Josef Albers (Hommage to the Square), dem Mobile von Gianni Colombo und Lucio Fontanas „Concetto spaziale – Attese“

Weitere Informationen:  www.hiltiartfoundation.li und www.kunstmuseum.li

logo-liechtenstein KopieDas Fürstentum ist eine Reise Wert. Mehr erfährt man hier:  https://tourismus.li/

 

 

hilti-art4

Stiegenhaus Hilti Art Foundation






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*