Freitag , 20 September 2019
Startseite | Europa | Zentrum von Honningsvåg, Finnmark, Norwegen

Zentrum von Honningsvåg, Finnmark, Norwegen


Honningsvåg ist die nördlichste Gemeinde Norwegens (70 Grad 58 Minuten nördliche Breite) und Verwaltungssitz der Gemeinde Nordkapp. Durch die Nähe zu diesem signifikanten Punkt – dem nördlichsten Ende Europas – ist der kleine Ort mit seinen knapp 3.000 Einwohnern auch ein stark frequentierter Hafen. Das gilt vor allem für die Sommermonate, wo Heerscharen von Touristen zum rund 40 km entfernten Nordkap wollen. Die norwegische Postschiffgesellschaft Hurtigruten steuert den Hafen übrigens auch täglich an. Ausserhalb der Hauptsaison ist es hier ruhig.

Honningsvåg war vor der touristischen Entwicklung in erster Linie von der Fischerei abhängig. Der Einbruch dieser – bedingt durch eine Übernutzung – brachte große Probleme mit sich. Die Popularität der Nordland-Reisen half dem Ort schließlich aus dem Dilemma. Mit dem Bau der Straße zum Nordkap 1956, konnte dieses nicht mehr nur auf dem Seeweg erreicht werden. In der kleinen Ortschaft entstand das erste Hotel (direkt am Nordkap gibt es keine Unterkunft). In den vergangenen Jahren kamen mehrere hinzu.

Honningsvåg

Das Tor zum Nordkap: der kleine Ort Honningsvåg

Honningsvåg liegt auf der Insel Magerøya (der mageren Insel). Hier auf 70 Grad nördlicher Breite gibt es keinen Baumwuchs mehr. Trotz seiner Position ist der Hafen des Ortes eisfrei – bedingt durch den Golfstrom.

Mein Tipp:

Die hier gezeigten Bilder stammen von der Kreuzfahrt mit der MS BERLIN zum Nordkap. Im kommenden Jahr wird diese Fahrt wieder als 14-täigige Rundreise angeboten.

„Kreuzfahrt zum Nordkap – Norwegen intensiv“ mit der MS Berlin

KREUZFAHRT ZUM NORDKAP

15 Tage / 14 Nächte, Bremerhaven – Bremerhaven

19.07. – 02.08.2020

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*