Freitag , 19 Oktober 2018
Startseite | Europa | Straßenbahn in Gmunden, Traunsee, Oberösterreich

Straßenbahn in Gmunden, Traunsee, Oberösterreich


Seit 1894 fährt die ursprünglich als Lokalbahn konzipierte ELBG (Elektrische Lokalbahn Gmunden) auf einer rund 2,5 km langen Trasse. Die Meter-Spurbahn wurde 1938 zur Strassenbahn umfunktioniert. 1975 wurden weitere 300m Gleise abgetragen, sodass die Bahn auch als weitweit kürzeste Strassenbahnlinie galt. Weltrekordverdächtig ist in diesem Zusammenhang aber auch die Tatsache, dass die Bahn wegen ihrer 10-prozentigen Steigung auch als steilste Adhäsionsbahn der Welt gilt.

Eigentlich galt die Straßenbahn in den späten 1970er-Jahren als Auslaufmodell. Vielfach wurde ihr Ende apostrophiert. Doch die Zahl der Fürsprecher war sehr groß und zT sehr prominent. So galt der Literat Thomas Bernhard als einer der großen Fürsprecher der Straßenbahn.

In den 1990-er Jahren wurde schließlich offen darüber diskutiert, die Straßenbahnline zu verlängern. Trotz einiger Bürgerintitiativen dagegen, wurde das Projekt schließlich realisiert – und im September 2018 wurde die Straßenbahn bis zum Gmundner Seebahnhof eröffnet. Somit ist die Straßenbahn Gmunden mit der  Traunseebahn (die bis Vorchdorf fährt) zusammengeschlossen.

Strassenbahn Gmunden

Strassenbahnendstelle Hauptbahnhof Gmunden

Straßenbahn Gmunden

Moderne Niederflurbahn

Gmunden am Traunsee gehört zu den Highlights des Salzkammerguts. Die idyllisch gelegene Stadt ist ein tolles Ausflugs- und Reiseziel.

Mein Tipp:FTI Touristik

Der Reiseveranstalter FTI ist für sein großes und vor allem vielfältiges Reise-Programm bekannt. Nicht nur bei Fernreisen, sondern auch in Europa gibt es ein breites Spektrum.

Ein Blick in den „Österreich-Schweiz-Frankreich“ -Katalog lohnt sich. Denn auch hier gibt es für jeden Geschmack etwas – egal ob im Frühling, Sommer, Herbst oder im Winter.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*