Freitag , 19 Oktober 2018
Startseite | Mittelamerika | Karibik | In St. John’s, Antigua & Barbuda

In St. John’s, Antigua & Barbuda


Der kleine karibische Inselstaat Antigua und Barbuda war schon mehrmals hier im Blog vertreten. Die Hauptstadt St. John’s allerdings noch nie so prominent. Antigua gehört mittlerweile zu den häufiger besuchten Kleinen Antillen-Inseln, da der Hafen für große Kreuzfahrtschiffe ausgebaut wurde.

Die meisten Gäste machen eine Inselrundfahrt, da sich diese wirklich lohnt – denn Antiguas Schönheiten sind unter anderem die 365 Strände. Dazu kommt auch noch die historische Bedeutung der Insel: der Naturhafen English Harbour wurde von den Briten zu einem der wichtigsten Stützpunkte der Karibik ausgebaut.

Nelson’s Dockyard war hurrikangeschützt und quasi uneinnehmbar. Hier wurden Schiffe gewartet und in Stellung gebracht. Heute ist das einer der interessantesten historischen Plätze in der gesamten Karibik, denn der Hafen ist heute ein Freilichtmuseum mit allem, was dazu gehört.

St John's, Antigua

Kathedrale von St. John’s

Ein Spaziergang durch die Straßen von St. John’s ist wirklich interessant – und nebenbei bemerkt, gibt es natürlich überall die Möglichkeit, den lokalen Rum zu probieren…..also optimal geeignet, um Lokalkolorit zu spüren. Antigua war, wie viele der Karibikinseln als Zuckerinsel weithin bekannt.

St John's, Antigua

Gingerbread Architektur in St. John’s

St John's, Antigua

Blick vom Cathedral Hill auf die Innenstadt von St. Johns

St John's, Antigua

Abseits der Touristenmeile zeigt sich St. John’s als verschlafenes Karibikstädtchen

Wie schon zuvor erwähnt, ist die Sehenswürdigkeit schlechthin English Harbour mit Nelson’s Dockyard. Den besten Blick auf diese Anlage hat man von Shirley Heights aus. In ehemaligen Fort befindet sich heute eine Bar und ein kleines Restaurant sowie die Aussichtsterrasse.

Antigua Nelson's Dockyard

English Harbour mit Nelsons Dockyards im Hintergrund (rechts oben).

Mein Tipp: FTI Touristik

Antigua ist als Destination neu im FTI-Karibikkatalog. Die vielen weißen Sandstrände und die Atmosphäre machen dieses Inselchen zu einem wahren Urlaubsparadies.

Die zahlreichen Hotels bieten für jeden die passende Unterkunft – vom Familienresort bis hin zum Luxus ohne Grenzen.

Ein Blick in den Karibikkatalog ist ebenso ratsam wie auch der auf die FTI-Webpage.

EUROPA – KARIBIK KREUZFAHRT DER MS BERLIN

Besonders erwähnenswert ist auch, dass die MS Berlin auf ihrer Transatlantik- Kreuzfahrt in die Karibik Station auf Antigua macht.

Für all jene, die bis dato noch nie in der Karibik waren, ist diese Fahrt besonders ratsam, denn die Berlin als kleines Kreuzfahrtschiff macht zahlreiche Stationen auf dem Weg von Lissabon nach Havanna. Dabei werden tolle Ausflüge angeboten und man kann wunderbar „Insel-Schnuppern“.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*