Dienstag , 13 November 2018
Startseite | Mittelamerika | Karibik | Raupe eines Schwärmers, Botanischer Garten, Roseau, Dominica

Raupe eines Schwärmers, Botanischer Garten, Roseau, Dominica


Ein sehr gern gesehener Gast in den Gärten ist die Raupe des Pseudosphinx tetrio nicht. Das hat einen recht einfachen Grund: Sie frisst den ganzen langen Tag lang fast ausschließlich Blätter des Roten Fragipani-Baumes Plumeria rubra. Das ärgert vor allem die Gärtner sehr – in den weiter nördlich gelegenen Regionen wie etwa in Florida fällt das allerdings nicht so sehr auf, das die Frangipani da zeitnah ihre Blätter verliert.

Die imposante Raupe ist auch als ausgewachsener Schmetterling ziemlich imposant: der Schwärmer zählt mit seiner Flügelspannweite von bis zu 17 cm zu den größten Schmetterlingen des amerikanischen Kontinentes. Zwar ist er in seiner Erscheinungsform groß, aber nicht gerade auffällig bunt.

Die Weibchen des Schwärmers legen ihre Eier in Gruppen zu 30 bis 100 Stück an der Ober- und Unterseite der Nahrungspflanzen ab. Nach drei Tagen schlüpfen die Raupen und fressen in Gruppen auf den Nahrungspflanzen. Bis zur Verpuppung durchleben sie in 24 bis 30 Tagen sechs Stadien. Experten gehen davon aus, dass die auffällige Färbung sowie die gesellige Lebensweise der Raupen, auf ihre Giftigkeit gegenüber allfälligen Fressfeinden hinweisen.

Die Verpuppung erfolgt am Boden in einem Kokon, der aus Pflanzenteilen besteht, die durch lockere Seidenfäden miteinander verbunden werden. Die Puppe ist bei Störung sehr aktiv

Raupe -Dominica

Pseudosphinx tetrio

EUROPA – KARIBIK KREUZFAHRT DER MS BERLIN

Roseau auf Dominica ist ein Anlandungshafen auf der Transatlantik- Kreuzfahrt in die Karibik der MS Berlin.

Einen ganzen Tag lang wird die BERLIN hier vor Anker liegen – Zeit genug, um einen Ausflug in den Botanischen Garten zu unternehmen und sich hier umzuschauen. Das lohnt sich jedenfalls.

Für all jene, die bis dato noch nie in der Karibik waren, ist diese Fahrt besonders ratsam, denn die Berlin als kleines Kreuzfahrtschiff macht zahlreiche Stationen auf dem Weg von Lissabon nach Havanna. Dabei werden tolle Ausflüge angeboten und man kann wunderbar „Insel-Schnuppern“.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*