Montag , 28 September 2020
Startseite | Schlagwörter Archiv: Kirche

Kirche



Església Sant Romà de les Bons, Encamp, Andorra

Das Fürstentum Andorra ist den meisten nur als Einkaufs- und Schi-Dorado oder als Steueroase ein Begriff. Doch im engen Tal der Pyrenäen befinden sich einige wirklich herausragende romanische Sakralbauten. Das ist auch der Grund, warum diese schon mehrmals in diesem Blog waren. Ein weiteres Beispiel ist die Església Sant Romà de les Bons. Sie gehört zu den ältesten Kirchen des Zwergstaates. Die Kirche befindet sich im Gemeindebezirk von Encamp. Erstmals erwähnt wurde sie anlässlich ihrer Weihe 1164. Seit 2003 ist sie als Kulturdenkmal geschützt. Das rechteckige Kirchenschiff mit einer halbkreisförmigen Apsis im Osten, wurde mit einem Tonnengewölbe errichtet. Ganz typisch Mehr lesen »

Kathedrale der unbefleckten Empfängnis, Bistum Apia, Apia, Samoa

Die Kathedrale der unbefleckten Empfängnis ist zugleich auch die Heimat der Erzdiözese von Samoa und somit das Zentrum des Bistums von Apia. Beim Erdbeben von 2009 wurde die Kirche schwer beschädigt. Sie wurde daher komplett abgetragen und anschließend innerhalb von drei Jahren wieder aufgebaut.  2014 wurde das Gotteshaus wieder eröffnet. In Samoa spielt der Glaube eine sehr grosse Rolle – und wenn man diese imposante Kirche ansieht, dann merkt man auch, dass hier sehr viel Geld im Umlauf ist. Wenn man sich umhört, dann erfährt man auch, dass es hier keine Kirchensteuer gibt, sondern dass diese Gebäude aus Spendengeldern errichtet Mehr lesen »

Virgen de Regla, Iglesia de Nuestra Senora de Regla, Ciudad de la Habana, Kuba

Gegenüber des Kreuzfahrtterminals San Francisco liegt die kleinste Gemeinde Havannas und ganz Kubas. Regla misst nur ein paar Quadratkilometer – und ist im Vergleich zum hastigen Treiben der Großstadt – ein Dorf geblieben. Dieses wurde 1598 von Antonio Recio gegründet, der hier eine Zuckermühle errichtete. Bekannt ist Regla heute allerdings in erster Linie wegen der in ganz Kuba bekannten Iglesia de Nuestra Senora de Regla. Dabei muss man übrigens nicht einmal in die kleine Ortschaft gehen, da sich dieses Gotteshaus praktisch gegenüber des Fährterminals von Regla befindet. Die Kirche wurde 1690 vom Pilger Manuel Antonio erbaut. Sie wurde bei einem Mehr lesen »

Mädchen vor Kirche, Savai’i, Samoa

Sonntag ist der „Tag des Herrn“ – das wird in der Südsee hoch gehalten. Der größte Teil dieses Tages widmet man sich Gott: Man besucht vor dem Frühstück den Morgendienst, dann gibt es Essen und Ruhe und am Abend respektive am Nachmittag den zweiten Gottesdienst. Auf vielen Inseln gibt es riesige Kirchen verschiedener Glaubensrichtungen – von Katholiken über Protestanten bis hin zu Sieben-Tages-Adventisten und Bahai. Wer mit der Predigt eines Geistlichen nicht d’accord geht, wechselt die Kirche. Das passiert auch hin und wieder, wie man mir erzählt hat. In aller Regel bleiben die Familien aber einer Kirche treu, denn diese Mehr lesen »

Whaler’s Church, Grytviken, South Georgia, Antarctica

Südgeorgien liegt am Ende der Welt…..das war so und wird wohl auch immer so bleiben. Die zu Großbritannien gehörende Insel ist von ihren Ausmaßen her gewaltig: sie ist 160 km lang und 30 km breit und ragt bis 2.900 m steil aus dem Ozean heraus. Besiedelt wird das 3.800 km2 große Eiland im Sommer (von Oktober bis März) von rund 35 Menschen – zumeist Forschern und Angehörigen. Sie alle leben in Grytviken bzw dem am anderen Ende der Bucht liegenden King Edward Point. Selbst im Sommer sind solche Tage, wie hier, eher selten – zumeist ist das Wetter auf 54 Mehr lesen »

Kirchen in Island, Snæfellsnes-Halbinsel, Island

Die Halbinsel Snæfellsnes – im Nordwesten Islands gelegen –  gehört zu den schönsten Regionen der Westküste. Bei klarer Sicht ist die Gletscherkuppe des Snæfellsjökulls sogar vom mehr als 100 km entfernten Reykjavik zu sehen. Der Gletscher mit seinem steil aufragenden Kegel faszinerte schon seit Jahrtausenden die Menschen. Mystiker und Ufologen vermuten hier schon lange Geheimnisvolles……und sei es nur die grandiose Landschaft. Die Straße, die um die Halbinsel führt ist rund 400 km lang und bietet für Island-Besucher die Sensationen, die ich immer wieder gerne hier im Blog vorstelle: atemberaubende Kulissen mit einsamen Küstenabschnitten und immer wieder den Blick auf diesen Mehr lesen »

Herz-Jesu-Kirche, Augsburg, Deutschland

Die Herz-Jesu-Kirche im Augsburger Stadtteil Pferse-Süd ist die größte Jugendstilkirche Süddeutschlands. Die Kirche wurde zwischen 1907 und 1910 errrichtet. Das besondere an dem Bau ist die Innenarchitektur mit ihrer Verspieltheit – und dem wahrscheinlich einzigen Abbild eines Indianers in einer katholischen Pfarrkirche in Deutschland. Die Kirche mit ihrer neuromanischen Fassade und dem 72 Meter hohen Kirchturm (sowie dem 6,50 Meter hohen Kreuz an dessen Spitze) fand in erster Linie wegen ihrer Innenraumgestaltung bundesweit Beachtung. So früh, so modern und so konsequent wurde kein anderer Sakralbau in Deutschland im Jugendstil ausgestattet – bemerkten Architekturkritiker. Auf großartig positive Resonanz stieß der Sakralbau kurz Mehr lesen »

Wehrkirche Sankt Wolfgang, Grades, Metnitztal, Kärnten

Die spätmittelalterliche Wehrkirche St. Wolfgang in Grades im Metnitztal ist ein wunderbares Beispiel gotischer Baukunst. Die Kirche wurde zwischen 1451 und 1474 auf einem Felsplateau über der Ortschaft Grades errrichtet. Die bis zu 80 cm dicke Mauer, die den Kirchhof umläuft, ist bis zu neun Meter hoch und von vielen Schlüsselscharten durchbrochen, die innen einst von einem hölzernen Wehrgang aus bedient werden konnten. Die Kirche, die dem Heiligen Wolfgang geweiht wurde, enthält auch eine Reliquie des Heiligen – ein Stück eines Unterarmknochens – der vom Abt des Benediktinerklosters St. Emmeran (wo der Heilige begraben liegt) in einer Silberfassung als besondere Mehr lesen »

St.Thomas-Kirche in Nevis, St. Kitts & Nevis, Karibik

Die rund 100 km2 große Insel Nevis ist die kleine Zwillingsschwester von St. Kitts. Nevis ist ein großartiges Reiseziel, da hier der Massentourismus noch nicht Fuss gefasst hat – und es vermutlich auch nie tun wird. Wer hier her kommt, sucht Ruhe und Entspannung, nicht Nightlife und Action. Bis vor wenigen Jahren gab es in Nevis ausschließlich kleine Unterkünfte -zumeist in ehemaligen Herrenhäusern von Plantagen. Dorthin zogen sich auch die Celebrities gerne zurück, um ungestört von anderen ihren Urlaub zu verbringen. Dann entdeckte die Luxuskette Four Seasons den Landstrich nahe des Dorfes Cotton Ground – im Herzen des Parish von Mehr lesen »

St. Ruprechtskirche, Franz Josefs Kai, Wien

Sie gilt als älteste Kirche Wiens und ist dem Heiligen Rupert, dem Schutzpatron der Salzschiffer und von Salzburg geweiht. Die kleine unscheinbare Kirche liegt am Franz-Josefs-Kai in unmittelbarer Nähe zum Morzinplatz im 1. Wiener Gemeindebezirk. Da Salz  im Mittelalter eine wichtige Monopolware war und der Handel vom Salzamt verwaltet wurde, kam diesem Kirchlein große Bedeutung zu, denn in der Kirche wurde Salz vom Salzamt an Einzelhändler verkauft. Die Gründung der Kirche geht einer Legende zufolge auf das Jahr 740 zurück. Urkundlich erwähnt wurde die Kirche erstmals im Jahr 1200. Damals wurde sie – neben anderen Immobilien – von Herzog Heinrich Mehr lesen »