Freitag , 20 September 2019
Startseite | Europa | St. Ruprechtskirche, Franz Josefs Kai, Wien

St. Ruprechtskirche, Franz Josefs Kai, Wien


Sie gilt als älteste Kirche Wiens und ist dem Heiligen Rupert, dem Schutzpatron der Salzschiffer und von Salzburg geweiht. Die kleine unscheinbare Kirche liegt am Franz-Josefs-Kai in unmittelbarer Nähe zum Morzinplatz im 1. Wiener Gemeindebezirk.

Da Salz  im Mittelalter eine wichtige Monopolware war und der Handel vom Salzamt verwaltet wurde, kam diesem Kirchlein große Bedeutung zu, denn in der Kirche wurde Salz vom Salzamt an Einzelhändler verkauft.

Die Gründung der Kirche geht einer Legende zufolge auf das Jahr 740 zurück. Urkundlich erwähnt wurde die Kirche erstmals im Jahr 1200. Damals wurde sie – neben anderen Immobilien – von Herzog Heinrich II. Jasomirgott an das Schottenstift geschenkt. In dieser Schenkungsurkunde  wurde die Kirche bereits damals als darin ältestes Gotteshaus Wiens bezeichnet.

Mit dem heutigen Geschichtswissen stimmt das allerdings nicht überein. Als älteste Kirche gilt die erste Peterskirche, die allerdings 1661 durch einen Brand zerstört wurde. Die heutige Peterskirche wurde anschließend an dieser Stelle errichtet.

Die heutige Ruprechtskirche ist mehrfach umgebaut worden. Urkundlich belegt ist, dass sie während eines Brandes 1276 beschädigt und anschließend verändert wurde.

St. Ruprechtskirche

Innenraum der St. Ruprechskirche heute

St. Ruprechtskirche

St. Ruprechtskirche

St. Ruprechtskirche

Eingezwängt zwischen Nachkriegsgebäuden

Die Kirche befindet sich am Franz-Josefs-Kai in unmittelbarer Nähe zum Morzinplatz, (U-Bahnstation Schwedenplatz/Straßenbahnstation Salztorbrücke).

Weitere Informationen: http://www.ruprechtskirche.at/






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*