Freitag , 20 September 2019
Startseite | Schlagwörter Archiv: Strand

Strand



Einer der 365 Strände, Antigua, Kleine Antillen

Antiguas Sensationen sind die vielen Strände – die vorallem durch diesen unfassbar schönen, weißen Sand und das türkisblaue Wasser bestechen. Das Fremdenverkehrsamt wirbt damit, dass die Insel 365 dieser Meereszugänge verfügt. Ob da die Nachbarinsel Barbuda, die ebenfalls zum Staatsgebiet gehört, miteingeschlossen ist, oder nicht, bleibt ein Rätsel. Wie immer das auch sein mag, bleibt dahingestellt. Wer zum Schwimmen gehen will, sollte übrigens die Karibikseite bevorzugen, denn dort ist die Brandung deutlich sanfter. Der hier abgebildete Strand ist nur einen Steinwurf von der Haupststadt St. John’s entfernt – und ist, wenn ein Schiff im Hafen ist, auch hin und wieder Mehr lesen »

Strand an der Ostküste Sansibars, Sansibar, Tansania

Sansibar ist eine Insel voller Überraschungen – ein Eiland voller Widersprüche. Aber Sansibar ist auch wunderbar und schön – und daher ein sensationelles Reiseziel. Die Ostküste der Insel ist von einem Korallenriff gesäumt – und dieses sorgt auch für die weißen Sandstrände. Feinst zerriebener Korallenkalk sorgt dafür, dass man den Eindruck hat, man laufe auf Staubzucker. Die Bevölkerung der Insel ist konservativ – und zum Großteil muslimisch. Allerdings pflegt man einen sehr entspannten Umgang. Das Einzige, was nicht geht, ist in Badekleidung durch Dörfer zu gehen (darauf wird man auch hingewiesen). Die Regierung hat ein Gesetz erlassen, wonach der Zugang Mehr lesen »

Winterreise: Am Strand in Oistins, Barbados,

Es gibt eine wohlberechtigte „Kinderfrage“ und die lautet: „Wo verbringt der Sommer eigentlich den Winter?“ Irgendein Reisejournalist namens Wolfgang W. hat das einmal in die Welt gesetzt und seither lautet die Antwort „auf Barbados“. Und das stimmt, wie alle Binsenweisheiten nur zum Teil. Erstens, weil er da auch rundherum alle Inseln warmhält (also ab in die Karibik) und zweitens, weil es auch noch andere Urlaubsorte des Sommers gibt, die dieser aber nicht verrät. (Ist ein Scherz, oder?) Wie immer das auch sein mag: Barbados ist traumhaft. Das Wasser ist sensationell, so auch die Strände und auch die Preise. Man gibt Mehr lesen »

Unterwegs auf Virgin Gorda, British Virgin Islands, Karibik

Die spektakuläre Kulisse der Insel Virgin Gorda war schon öfters hier im Blog. Und das ist kein Wunder – denn trotz der harschen Vegetation – es sind Hartlaubgewächse und Macchie (ähnlich jener im Mittelmeerraum) – bilden die Farben der Insel mit jener des Wassers eine sehr interessante Kulisse. Die Bilder entstanden bei einer Autofahrt über die Insel. Ich habe unzählige Fotostopps eingelegt, um diese Landschaft einzufangen. Die nördlichen Antilleninseln wie die BVI bekommen deutlich weniger Niederschläge als jene im Herzen des Antillenbogens wie etwa Dominica, St. Lucia oder St. Vincent. Außerdem hatten die ankommenden Kolonialmächte vor allem auf den flacheren Mehr lesen »

360-Grad-Rundumblick: Krabbe in Fiji, Fiji, Südsee

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, in der Gezeitenzone der Strände die kleinen Krabben zu beobachten. Auf den Mamanucas ging das besonders gut, da es hier in den Resorts nur sehr wenige Gäste gibt, die den Ablauf stören. Denn die Winkerkrabben – so heißt diese Familie aus rund 100 bisher beschriebenen Arten – können 360 Grad einsehen und reagieren extrem schnell. Winkerkrabben-Männchen waren hier schon im Blog. Das sind jene Krabbenmännchen, die eine riesige Schere haben, mit der sie eigentlich nur angeben und Winkerkrabben-Fräuleins anlocken. Die Krabben leben wie gesagt in der Gezeitenzone und haben da einen eigenen kleinen Bau, den Mehr lesen »

Morgen am Strand, Lalomanu, Upolu, Samoa

Im Südosten der Hauptinsel Upolu liegt der unfassbar schöne Strand von Lalomanu in der gleichnamigen Ortschaft. Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt ist es das „Paradies auf Erden“. Diese Bilder sind knapp nach dem Aufwachen in meinem Beach Fale entstanden. Diese Beach Bungalows bestehen eigentlcih nur aus einem einzigen Raum mit einer Matratze und einem Moskitonetz sowie aufrollbare Rollos auf allen vier Seiten. Ich bin nach dem Aufwachen gleich zum Strand und habe im Meer meine Zähne geputzt und bin dann anschließend wieder in meinen Fale gegangen um mir die Badehose anzuziehen. Als ich gerade hinaus gehen will, sehe ich das Mehr lesen »

Sandschnecke, Strand von Salalah, Oman

An den langen Stränden von Salalah trifft man recht häufig auf die sehr wendigen Sandschnecken der Spezies Bulla mauritiana. Die eleganten glänzenden Tiere leben in der Gezeitenzone und drehen sich blitzschnell in den hereinkommenden Wogen. Dort filtern sie Partikel aus dem Wasser. Meeresschnecken sind sehr spannende Lebewesen, denn sie konnten sich in den vergangenen Millionen Jahren perfekt an die Umwelt anpassen und haben atemberaubend schöne Formen hervorgebracht. Die Unterscheidung zwischen Muscheln und Schnecken besteht übrigens darin, dass Muscheln aus zwei Schalenhälften bestehen (so genannte Bivalvien), Schnecken hingegen nur aus einem. In den wärmeren Meeren – insbesondere in den tropischen und Mehr lesen »

Sundowner-Beach-Party, Bentota, Sri Lanka

Sri Lanka ist ein großartiges Reiseziel mit unglaublich vielen Sehenswürdigkeiten – nicht nur in kultureller Hinsicht, sondern auch wegen seiner landschaftlichen Schönheiten. Idealerweise unternimmt man eine einwöchige Rundreise und geht dann zum Baden in eines der Strandhotels – wie etwa nach Bentota. Und dort geht es sehr gemütlich zu – immerhin gibt es vor der Haustüre den Indischen Ozean – der hier das ganze Jahr über warm ist und zum Baden einlädt. Einige der Hotels haben eigene Strände, wo man ziemlich abgelegen ist. Andere Häuser haben wiederum mehr Angebote für Familien mit Kindern. Wenn der Abend hereinbricht und die Sonne Mehr lesen »

Sandstrand, Warwick Parish, Südküste, Bermuda

Die Bermudas sind ein Inselgeflecht rund 1.000 km vor der Küste der USA und werden sehr oft mit den Bahamas verwechselt, die doch etwas weiter weg – nämlich direkt vor der Küste Südfloridas – liegen. Der Buchautor Charles Berlitz schaffte es in den 1970er-Jahren den Mythos des „Bermuda Dreiecks“ erfolgreich in die Welt zu setzen, indem er über unerklärliche Phänomene berichtete. Tatsache ist, dass die Bermudas für die Seefahrer ein großes Risiko waren, denn rund um die recht kleine Landmasse von knapp 55 km2 liegen riesige Korallenriffe, die bei Schlechtwetter kaum auszumachen sind. Viele Schiffe, die auf die Riffe zutrieben, Mehr lesen »

Erinnerungen an Barbuda, Antigua & Barbuda, Karibik

Barbuda war für seine Strände weit über die Grenzen hinaus bekannt. Die Schwesterinsel von Antigua (280 km2) ist mit einer Fläche von 160 km2 deutlich kleiner und auch deutlich weniger dicht besiedelt. Während auf Antigua rund 86.000 Menschen leben, waren es auf Barbuda nur knapp 1.800. Mittlerweile ist das Eiland nämlich unbewohnt. In diesem Jahr hat der Hurrikan Irma innerhalb eines September-Tages diese Insel total verwüstet –  die Bewohner mussten sie nach einer Notverordnung der Regierung verlassen. Alles, was sich die Bewohner hier hart erarbeitet und aufgebaut hatten, wurde komplett zerstört. Der Wiederaufbau würde Millionen kosten – und das hat Mehr lesen »