Freitag , 7 Oktober 2022
Startseite | Europa | Tor zum Hradschin, Prager Burg, Prag, Tschechien

Tor zum Hradschin, Prager Burg, Prag, Tschechien


Die todbringenden Giganten flankieren den Eingang zum Prager Hradschin, der durch ein Rokoko-Gitter mit den Monogrammen der Kaiserin Maria Theresia und ihres Sohnes Joseph II verziert ist. Dieses erste Tor zum ersten  Innenhof der Burg ist imposant – und macht einem klar, dass dieses Gebäude ein ganz Besonderes ist. Tatsächlich ist die Prager Burg mit einer Gesamtfläche von mehr als 7 Hektar die weltweit größte. Das gesamte Areal ist ein kulturhistorisch bedeutsamer Ort – vollgestopft mit bedeutenden Gebäuden und Denkmälern. Bis ins 18. Jahrhundert war dieses Tor nicht existent, da die Burg durch einen Graben vom Burgvorplatz (Hradcanske namesti) getrennt war. Mit der Errichtung des repräsentativen ersten Burghofs, verlor sie – zumindest gegen Westen – ihren Festungscharakter.

Heute ist die Burg natürlich eine Top-Sehenswürdigkeit. Aber generell gehört Prag ohnehin zu diesen Städten Europas, die man zig mal besuchen kann und wo man als Kulturinteressierter immer noch etwas Spannendes findet.

hradschin-1

Mein Tipp:

Hotel Angelo**** FTI Touristik

(PRG378)

Hotelbeschreibung

 

Lage

  • im Geschäftsviertel
  • Entfernung (ca.): zum Flughafen Praha Ruzyne: 12 km, zum Einkaufszentrum: 10 Gehminuten

Ausstattung

  • Anzahl Stockwerke: 7
  • Anzahl Zimmer/Wohneinheiten insgesamt: 168
  • Rezeption, 24 Std., Sitzgruppen
  • Anzahl Bars: 1

1 Nacht ÜF p. Person

ab € 33,-






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*