Sonntag , 16 Dezember 2018
Startseite | Europa | Zimtschnecke und Fika, Schweden

Zimtschnecke und Fika, Schweden


Angeblich soll die „Fika“ – so nennt man die Kaffeepause mit Gebäck – ja sogar gesetzlich verankert sein. Das heißt also, dass man nicht gekündigt werden kann, wenn man zweimal täglich eine Kaffeepause einlegt, sich dazu eine Zimtschnecke einwirft und kurz die Füße hoch lagert.

Ich habe das nicht nachgeprüft, aber ich habe es sehr wohl bemerkt, dass die Fika ein tägliches Ritual ist, das man ernst nimmt. Und selbst als ich mit dem Hummerfangboot bei Eiseskälte und Regen auf hoher See unterwegs war, gab es eine Fika – zwar nur mit Zuckerkeksen aus der Packung, aber immerhin.

Zimtschnecken sind ein anderes Thema in Schweden: Das ist der Inbegriff der süßen Verlockung – und es wird darum gekämpft, wer die besten und saftigsten Zimtschnecken herbeizaubert. Ein wunderbares Ritual.

Die Bilder entstanden in der Umgebung von Göteborg. – Aber ich habe das gleiche Ritual auch in anderen Teilen des Landes kennen- und lieben gelernt.

Zimtschnecke

….und da war es nur noch eine….

Das Schwedische Fremdenverkehrsamt  Visit Sweden verfügt über eine ausgezeichnete Homepage mit unglaublich vielen Informationen. Dort kann man sich am besten orientieren.

 

Wer noch nie in Schweden war, könnte mit einer Städtereise nach Göteborg oder nach Stockholm beginnen. Die zwei größten Städte Schwedens bieten Entertainment, Sightseeing und natürlich die Schären – im Westen unbewaldet, im Osten mit reichlich Botanik versehen. FTI Touristik

Der Städtereisekatalog von FTI  bietet eine Vielzahl von guten Angeboten.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*