Montag , 24 Januar 2022
Startseite | Antarktis (Seite 4)

Antarktis



Wasserfälle South Georgia, Antarctica

Südgeorgien (oder South Georgia, wie es in der Originalsprache heisst) ist eine subantarktische Insel mit atemberaubender Natur. Einmal war es mir bisher vergönnt hier her zu kommen – und ausgerechenet an diesem Tag zeigte sich die Natur voller Gnade und spielte den Hochsommertag nach allen Regeln der Kunst aus. Die fast 4.000 km2 große Insel ist alleine schon wegen ihrer Gebirge und den Gletschern gigantisch. Elf Berge Südgeorgiens ragen mehr als 2.000 m auf, der höchste Gipfel ist der 2.934 m hohe Mount Paget. Während des kurzen Sommers ist auf dem Eiland alles damit beschäftigt die warmen Temperaturen voll auszunutzen. Am Mehr lesen »

Südpolarmeer, Antarktis

Kein anderer Kontinent ist wie die Antarktis: er war der letzte, der vom Menschen erforscht wurde – und er ist der einzige, der nie permanent besiedelt war. Die Entfernungen sind gewaltig – und wer einmal mit dem Schiff an der Antarktischen Halbinsel entlang gefahren ist, bekommt einen Eindruck davon, wie unfassbar dieses Land ist. Anders als die Arktis, die quasi eine schwimmende Eisscholle ist, gibt es in der Antarktis Festland – mit gewaltigen Bergen und Tälern. Während des kurzen Südsommers kommt Leben in diese einsame Region. Midsommer ist der 21. Dezember – der Tag, an dem die Sonne nicht untergeht. Mehr lesen »

Be British, Telefonzellen in Port Stanley, Falkland Inseln

Bitte halten Sie die Tradition hoch. Wir befinden uns ca. 12.800 km von der regnerischen Insel mit den lustigen Telefonzellen und Briefkästen – auch England genannt – entfernt. Wir sind Mitten im Südatlantik. Hier liegen die Islas Malvinas oder Falkland Islands wie man sie heute nennt. Und es ist nicht die südlichste Bastion ihrer Majestät – aber die südlichste öffentliche Telefonzelle des britischen Empires. Der kleine Ort heißt Port Stanley – die Locals lassen neuerdings das „Port“ weg – und er ist ‚british as can be‘. Alles wird vom Mutterland hierher geflogen….Man kann es getrost als ‚eng mit dem Mutterland Mehr lesen »

Pinguine, Half Moon Island, South Shetland, Antarktis

Wenn man so viele tausend Bilder schießt wie ich, kann es schon einmal vorkommen, dass auf irgendeiner Speicherkarte irgendein Ordner aufgeht, der noch neue Bilder beinhaltet. Und das geschah kürzlich. Da tauchten plötzlich Bilder der Bootstour von der Boot-Exkursion in der Half Moon Bay (auf 62 Grad 35 Min Süd, 59 Grad 54 Min. West) auf. Es war die zweite Anlandung in unmittelbarer Nähe des antarktischen Festlands und das erste Mal, dass ich eine Bootsexkursion mitmachen konnte. Denn das alles war sehr gut gebucht….. Half Moon Island ist eine 2 km  lange sichelförmige Insel im Schatten der spektakulären Berge und Mehr lesen »

Midsommer in Südgeorgien, Antarctica

Die Zeit in der in der auf der antarktischen Halbinsel und den subantarktischen Inseln der Hochsommer Einzug hält, ist kurz. Entgegen den Vorstellungen der meisten Mitteleuropäer kann der Sommer dort auch recht mild sein. Die heutigen Bilder zeigen das eindrucksvoll. Sie wurden am 25. und 26. Dezember gemacht – also wenige Tage nach der Sommersonnwende auf der Südhalbkugel. Wir befinden uns auf der Ostküste Südgeorgiens – einer 160 km langen und 30 km breiten Insel – etwa 1.400 km östlich der Südküste Südamerikas. Die Tageshöchsttemperatur betrug 14 Grad Celsius bei strahlend blauem Himmel. Die Nächte waren sehr kurz –  die Mehr lesen »

Zwei verliebte Königspinguine, Grytviken, Südgeorgien, Antarktis

Südgeorgien gehört zu den großen Wundern der Welt – die 3.800 qkm große subantarktische Insel wartet nicht nur mit einer spektakulären Kulisse auf, sondern auch mit einer unglaublich reichen Fauna. Der Weg dorthin ist allerdings leider beschwerlich und weit – denn das Eiland liegt etwa 1.400 km südöstlich von Argentiniens Ostküste. Südgeorgien gilt als eines der wichtigsten Brutgebiete des Königspinguins. Rund 400.000 dieser auffällig gezeichneten Vögel leben hier. Ein sehr großes Brutgebiet liegt in der Fortuna Bay, allerdings zieht auch die ehemalige Walfangstation Grytviken viele Tiere an seit der Mensch hier nicht mehr wütet. Das britische Überseeterritorium ‚South Georgia and Mehr lesen »

Gigantisches South Georgia, Südgeorgien, Antarctica

Spektakulär sind schon allein die Ausmaße der subpolaren Insel Südgeorgien (South Georgia): sie ist 160 km lang und 30 km breit – und ragt mit dem 2.900 m hohen Mount Paget steil aus dem Ozean heraus. Im Südsommer (Oktober bis März) leben hier etwa 35 Menschen – der Großteil von ihnen in Grytviken und am nahegelegenen King Edward Point. Die stark zerklüftete Insel mit ihrem Gebirgszug und den Eisfeldern sieht auch von der Seeseite her wirklich beeindruckend aus. Die Insel liegt auf auf 54 Grad südlicher Breite und ist den brutalen Wetterereignissen ausgeliefert. Bäume fehlen hier komplett. Häufig ist es Mehr lesen »

Weihnachtsandacht in der Whaler’s Church, Grytviken, South Georgia, Antarctica

Die kleine Whaler’s Church in Grytviken – der Hauptstadt von Südgeorgien (South Georgia) – war der einzige Andachtsplatz in der ehemaligen norwegischen Walfängerstadt. Das Gotteshaus wurde in Norwegen gebaut, anschließend zerlegt und hierher gebracht, wo es zum Weihnachtsfest 1913 geweiht wurde. Grytviken wurde 1905 vom Norweger Carl Anton Larson gegründet und war 50 Jahre lang eine der wichtigsten Basen für den Walfang. Der massive Overkill an den Großwalen hat bis heute seine Spuren hinterlassen. Die verrosteten Tanks erinnern noch an die Blütezeit von damals. Der ganze Ort steht unter Denkmalschutz und wird heute während des Südsommers von zahlreichen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Mehr lesen »

Weihnachten an Bord der Fram, South Georgia, Antarctica

Weihnachten an Bord der MS Fram in der Antarktis. Ich habe  Weihnachten 2014 und den darauffolgenden Jahreswechsel auf 2015 an Bord des Expeditionskreuzfahrtschiffes der Hurtigruten verbracht. Es gab eine kleine Weihnachtsfeier mit den an Bord anwesenden Kindern – da kam auch der Weihnachtsmann – und wir haben alle „Stille Nacht, heilige Nacht“ gesungen. Anschließend gab es ein festliches Menü mit einigen Köstlichkeiten. Den Heiligen Abend verbrachten wir in der Rosita Bay vor der Küste Südgeorgiens – 54 Grad 1,0 Min. Süd, 37 Grad 26 Min. West. Als ich um 23.30 an Deck ging, konnte ich die Seehunde in der Bucht Mehr lesen »

Auf der Post, Stanley, Falkland Islands, South Atlantic Ocean

Diese heutigen Bilder erregen immer noch die Gemüter der Argentinier…..übrigens auch von der argentinischen Regierung als Ablenkungsmanöver vor den eigentlichen internen Problemen geschürt. Wir sind in Stanely – ehemals Port Stanley – dem Hauptort der Falkland Inseln (Malvinas – wie die Argentinier sie nennen). Es ist der Morgen des 21. Dezember 2014 – und auf der Post herrscht reger Kundenbetrieb – vor allem dort, wo es um die Abholung von Sendungen geht. Immer noch halten die Briten die Luftbrücke zwischen dem Mutterland und der Kolonie aufrecht. Die Postversorgung funktioniert reibungslos, effektiv und schnell. Billig ist hier jedoch nichts: obwohl es Mehr lesen »