Dienstag , 13 November 2018
Startseite | Europa | Blick über den Wolfgangsee, Salzkammergut, Oberösterreich

Blick über den Wolfgangsee, Salzkammergut, Oberösterreich


Der knapp 13 km2 große Wolfgangsee liegt im Herzen des Salzkammerguts und gehört zur beliebten gleichnamigen Ferienregion. Der Wallfahrtsort St. Wolfgang – benannt nach dem Bischof von Regensburg, der hier tätig war – zählt seit dem Mittelalter zu den berühmtesten. Der Bischof, der viele Wunder bewirkt haben soll, lebte von 924 bis 994 und wird in der Kirche von St. Wolfgang verehrt (obwohl er in Regensburg seine letzte Ruhestätte fand).

Der Wolfgangsee ist als Ferienregion vor allem im Sommer beliebt. Rund 75 Prozent der Gäste kommen während dieser Zeit. Außerhalb der Saison ist man hier sehr ungestört. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Seenregion gehören neben der gotischen Pfarrkirche von St. Wolfgang mit dem hölzernen Flügelaltar von Michael Pacher und der historischen  Zahnradbahn auf den Schafberg auch die umliegenden Gemeinden Strobl (mit seinen Villen aus der Kaiserzeit) und das malerisch gelegene St. Gilgen (mit seiner Zwölferhornseilbahn).

Wolfgangsee im Frühling

Blick von der Pfarrkirche St. Wolfgang auf den See

Die beiden Bilder entstanden im Frühling – zu einer Zeit, in der sehr wenige Gäste unterwegs waren.

Wolfgangsee

Der See ist für sein klares sauberes Wasser bekannt

Mein Tipp:FTI Touristik

Der Reiseveranstalter FTI ist für sein großes und vor allem vielfältiges Reise-Programm bekannt. Nicht nur bei Fernreisen, sondern auch in Europa gibt es ein breites Spektrum.

Ein Blick in den „Österreich-Schweiz-Frankreich“ -Katalog lohnt sich. Denn auch hier gibt es für jeden Geschmack etwas – egal ob im Frühling, Sommer, Herbst oder im Winter.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*