Montag , 22 April 2019
Startseite | Mittelamerika | Karibik | Fischer am Malecon, Havanna, Kuba

Fischer am Malecon, Havanna, Kuba


Ich kann gar nicht oft genug meine Kuba-Bilder zeigen: die Stadt ist einfach wunderbar – und es gibt so viel zu entdecken und zu sehen. Der Malecon ist die Prachtstraße entlang der Küste. Einst waren hier die feinen Leute zu Hause. Heute stehen viele der Häuser leer und es wird fleissig daran gearbeitet, die Gebäude wieder zu sanieren.

Am Malecon schelndert man entweder an der Seeseite oder aber an der Stadtseite entlang. Das Überqueren der Straße ist sehr gefährlich, denn hier fahren die Autos in einem Höllentempo. Wer also einmal auf der Seeseite angekommen ist, sollte zumindest ein Weilchen hier entlangwandern und den zahlreichen Fischern zusehen.

Fischer Havanna

Fischer an der Mauer des Malecon

Fischer in Havanna

Fischer an der Hafenmauer des Malecon

Kuba ist ein guter Platz, um Entschleunigung zu lernen. Die Uhren ticken anders – und wer sich darauf einlassen kann, der wird reichlich entlohnt. Das gilt schon für die großartige Metropole Havanna. Wer abseits stadtwandert, kann viel sehen und erleben. Mein fünftägiger Havanna-Aufenthalt wird hier immer wieder vorkommen, denn es gibt schöne Bilder. Ein paar Impressionen gab es hier schon zu sehen.

Mein Tipp: FTI Touristik

Der Reiseveranstalter FTI hat ein sehr umfangreiches Kuba-Programm, das weit über die reinen Badeferien in Varadero hinausreicht.

Es gibt nicht nur zahlreiche Rundreisen, die hier angeboten werden, sondern im Winter auch wieder die Kuba-Kreuzfahrt mit der MS BERLIN, die unter anderem auch nach Cienfuegos führt – und damit einen Aufenthalt in Trinidad ermöglicht.

Mein Tipp: Reisen Sie schon vorher nach Havanna und nehmen Sie sich eine Unterkunft für zwei oder drei Nächte und erkunden Sie auf eigene Faust die City. Es lohnt sich wirklich.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*