Dienstag , 2 März 2021
Startseite | Europa | Deutschland | Frauenkirche, Dresden, Deutschland

Frauenkirche, Dresden, Deutschland


Der Morgen war noch jung.  Der Blick auf die Kirche einmalig. Das Wetter hatte sich über Nacht gebessert – allerdings nur für ein paar Stunden. Dann zogen erneut dichte Wolken auf und es begann zu regnen. Am schönsten war der junge Morgen gewesen. Keine Menschenseele war weit und breit zu sehen.

Das Elbflorenz präsentiert sich in großartigem Gewand – ist eine Touristenhochburg geworden. Die wiedererrichtete Frauenkirche ist ihr Herz. Hier im Zentrum der Altstadt lag alles in Schutt und Trümmern – obwohl die Kirche per se nicht von Bomben getroffen wurde, waren es Brandgranaten, die in der nacht zwischen dem 13. und 14. Februar 1945 dafür sorgten, dass das Gebäude Feuer fing und einen Tag danach in sich zusammenfiel. Während der DDR-Zeiten blieben die Trümmer als Mahnmal am Kirchenplatz liegen. Erst nach dem Mauerfall wurde das Gebäude aus Spendengeldern wieder aufgebaut. Am 30. Oktober 2005 wurde die Kirche erneut geweiht.

Seit 2005 ist die Freuenkirche wiederaufgebaut und präsentiert sich als neues altes Wahrzeichen der Stadt

Seit 2005 ist die Freuenkirche wiederaufgebaut und präsentiert sich als neues altes Wahrzeichen der Stadt

Die Frauenkirche wurde 1726 bis 1743 nach einem Entwurf von George Bähr errrichtet. Dresden ist auch abseits dieses großartigen Baus eine fantastische Stadt – und definitv einen Besuch wert.

Weitere Informationen gibt es über die Deutsche Zentrale für Tourismus und das Dresden Fremdenverkehrsamt.

Mein Tipp:FTI Touristik

Der Herbst ist die ideale Zeit für Städtereisen in Europa. Wer ein Wochenende verreisen will, sollte ein Komplett-Angebot mit Flug und Hotel buchen – das erspart einem die lästige Suche.

Der Städtereisekatalog von FTI  bietet eine Vielzahl von sehr tollen Angeboten.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*