Mittwoch , 12 August 2020
Startseite | Afrika | On the Road: Kulinarisches Kapstadt – Lecker Speisen am schönsten Ende der Welt

On the Road: Kulinarisches Kapstadt – Lecker Speisen am schönsten Ende der Welt


Umbrandet von zwei Ozeanen, verwöhnt von der Sonne und eingebettet in die prachtvolle Kulisse des Tafelbergs: Die Millionenstadt am Südzipfel Afrikas gilt als schönstes Ende der Welt. Kein Wunder, denn hier ist längst die pralle Lebenslust eingezogen und wer einmal hier war, möchte am liebsten sofort wieder zurückkommen. Kapstadt ist die Musterstadt Südafrikas und seit das alte Hafenviertel Victoria & Albert Waterfront wie Phönix aus der Asche stieg, hat die Metropole mit der einzigartigen Lage noch eine Sehenswürdigkeit dazugewonnen. Das ehemals wenig attraktive Hafengebiet präsentiert sich heute als lebhaftes Flanier- und Vergnügungsviertel, das übrigens ständig weiter ausgebaut wird. Nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische besuchen die zahlreichen Lokale, denn hier manifestiert sich das Savoir Vivre Südafrikas mit all seinen kulinarischen Köstlichkeiten.

Doch Kapstadt bietet weitaus mehr: Eine spannende Altstadt mit dem Houses of Parliament und der St. George’s Cathedral, in der Bischof Desmond Tutu mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Sehenswert ist auch das Malaienviertel Bo Kaap mit seinen bunten Gebäuden – einem Architektur-Mix der die vergangenen 150 Jahre umfasst und natürlich der Tafelberg von dem aus man eine großartige Aussicht auf die City hat. Am Atlantik, südlich des Green Point, liegen die attraktiven Badeorte von Sea Point bis Hout Bay. Und ganz im Süden liegt eingebettet im Table Mountain National Park das Kap der Guten Hoffnung.

tablemountin

Selbst im tiefsten Winter noch ein Genuss: Kapstadt hat immer Saison

Hippe City mit erstklassiger Küche

 

Was Kapstadt ganz besonders auszeichnet, ist die optimal gelungene Mischung aus gediegenem Luxus und zeitgenössischem Cross-Over. Der Kultur-Mix und das Überangebot erstklassiger Waren schafft ein buntes Potpourri an lukullischen Genüssen. Der kalte Atlantik liefert hervorragende Fische und Schalentiere. Und aus dem Umland kommen hervorragende Gemüse, Fleischspezialitäten von Rindfleisch über Strauße bis hin zum Springbock. Die Zahl der tollen Lokale ist quasi unüberschaubar. Zu den besten Restaurants Südafrikas gehören The Test Kitchen und das Aubergine. Beide Lokale spiegeln die grandiose Vielfalt dieser City wider, in der die verschiedenen Kulturen aufeinandertreffen. The Test Kitchen – mittlerweile zum vierten Mal hintereinander zum „Restaurant des Jahres“ gekürt – bietet Gerichte mit einer optimierten Balance aus Geschmacksnuancen, Texturen und Farben. Etwa die Springbockleber mit Maronen, roter Beete und gerösteten Kakaobohnen oder die Shiitake Pilze in Tintenfisch-Tinten-Chawanmushi. Die Küche ist ein Eklektizismus von Ost und West.

Auch das Aubergine spielt in dieser Oberliga ganz vorne mit. Es feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Chefkoch Harald Bresselschmidt gelingt es immer wieder lokale Spezialitäten mit französischem Knowhow und Asia-Touch zu versehen und damit großartige neue Gerichte zu kreieren, so etwa der Entenschinken mit pikantem Traubenstrudel oder das Trio vom Karoo-Lamm mit Auberginen-Soufflés. Grandios ist auch das Setting des Lokals in einem alten Stadthaus aus den 30er-Jahren des 19. Jahrhunderts – übrigens in unmittelbarer Nähe zu den meisten Hotels.

Wer ein Dinner mit grandioser Aussicht liebt, sollte das Azure im Twelve Apostels Hotel aufsuchen. Hier diniert man stilvoll, setzt aber auf konservative Küche – etwa den wunderbaren Prawn-Cocktail mit Avocado und Marie-Rose-Sauce oder die einmalige Garnelen Stroganoff.

Einen echten Afrika-Abend mit einer Vielzahl afrikanischer Spezialitäten aus aller Herren Länder des Kontinents bekommt man im Gold Restaurant (Green Point). Das 14-gängige Menü wartet mit einigen großartigen Gaumengenüssen auf: Verschiedene Gemüsen in würzigen Saucen und Pasten – dazu gibt es zwischen den Mahlzeiten Musik und Tanz und zur Begrüßung einen wahren Trommelwirbel. Trotz des touristischen Charakters ist es ein empfehlenswertes Lokal.

Sehr bunt ist übrigens auch das kulinarische Angebot an der Waterfront: etwa das Belthazar, eines der besten Steakhäuser Südafrikas oder Den Anker, wo man mit zahlreichen Köstlichkeiten aus dem Meer, belgischem Bier und exquisiten Weinen verwöhnt wird.

Zu den Top-Restaurants Kapstadts gehört auch das Beluga, zu dessen Fangemeinde mittlerweile auch internationale Stars gehören. Begonnen hat man mit großartigem Sushi und Dim-Sums. Mittlerweile erstreckt sich das Angebot auf erlesene Spezialitäten vom Land und aus dem Wasser.

waterfront-tower waterfront-3 Cap-3 waterfront-1 waterfront-12 waterfrot2

Gottvolle Western Cape-Provinz

Nach Kapstadt gehört die dramatische Südküste und dem wunderschönen Hinterland zu den meistbesuchten Regionen Südafrikas. Die Bandbreite der Landschaften reicht von den weiten Sandstränden bis hin zu Urwäldern, idyllischen Weinbergen, der Karoo-Halbwüste und den hübschen Kleinstädten. Kaum jemand kann sich der Schönheit dieses Landes entziehen. Hier in der Western Cape Provinz hat sich ein gehobener Tourismus etabliert. Die Vielzahl der Gäste, die mittlerweile aus allen Teilen der Welt kommen, hat für einen Qualitätsboom gesorgt – ganz egal ob in den Weinbergen oder an der spektakulären Küste.

Zu den Top-Ten-Restaurants Südafrika gehört das La Colombe, das seit kurzem im Silvermist Wine Estate südlich von Kapstadt seine Tore geöffnet hat. Küchenchef Scott Kirton ist ein Meister seines Faches. Auch er widmet sich einer modernen zeitgenössischen Fusion-Küche, zaubert mit frischem Thunfisch oder entwickelt spannende Kombinationen aus asiatisch-zubereitetem Schweinefleisch mit Jakobsmuscheln, Kimchi, Lemongrass und Ingwer. Natürlich darf auch die Springbok Lende mit karamellisierten Zwiebeln, Spargel, gerösteten Nektarinen und feinem Jus nicht fehlen.

cap-province1 cape-pro2 cape.prov4 cape-prov6 weinreben

Die kulinarischen Abenteuer in den Winelands

Gut drainierte, aber eher karge Böden, sonnige, warme Sommer und kühle Winter zeichnen den Wein der Kap-Provinz aus. Überall in der Region stehen vor der Kulisse schroffer Bergketten Reben soweit das Auge reicht. Dazwischen leuchten die weißen Gutshäuser im Kap-Stil hervor. Die französischen Namen verweisen auf die Siedler aus Frankreich, die neben den Niederländern den Weinbau ins Kapland brachten. Stellenbosch wurde 1679 gegründet und ist nach Kapstadt die zweitälteste Stadt Südafrikas.

Eng mit der Kolonialgeschichte verbunden sind die feinen Lokale wie etwa das im Boutique-Hotel untergebrachte Helena’s, das Restaurant des Weingutes Rust en Vrede und das Tokara. Zu den bekannten Orten der Provinz gehört auch das 1688 von den Hugenotten gegründete Franschhoek, das den Beinamen „Südafrikas Gourmet Hauptstadt“ trägt.

Zu den besten Restaurants gehört das Foliage, das für seine kreative Küche weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Die Gäste können hier den Meistern bei der Zubereitung der lukullischen Höhenflüge zusehen. Mit dem Studium der Speisekarte sollte man sich hier nicht so viel Zeit nehmen, denn alles, was hier serviert wird, ist eine Sensation für sich.

Großartig ist auch, was Küchenchefin Margot Janse im The Tasting Room im Le Quartier Francais serviert: Die achtgängigen Menüs sind von der afrikanischen Küche inspiriert und bieten ein unglaubliches Spiel von Aromen und zeugen von großer Kreativität, fernab von Konventionen – ein Genuss-Abenteuer, allerdings nur für jemanden, der sich auch darauf einlässt. Ein perfekter Service von Anfang bis zum Schluss macht einen Abend hier zu einem besonderen Erlebnis.

Viel Kreativität zeigt man auch bei Reuben’s. Das Lokal offeriert eine eigenwillige, aber sehr gute Küche, die rundum zu empfehlen ist. Die Liste an großartigen Restaurants ließe sich noch weiter fortsetzen, denn der lukullische Höhenflug in der Umgebung in der ganzen Westlichen Kap-Provinz kennt offensichtlich keine Grenzen. Die Begeisterung der Gäste feuert die Kreativität der Küchenchefs noch weiter an. Die schönste Art hier zu urlauben ist, sich ein Auto zu nehmen und die Region selbst abzufahren und dort zu halten, wo es einem am besten gefällt.

 

RESTAURANTS:

Für alle Restaurants empfehlen wir dringend rechtzeitige Reservierung!

 

Aubergine Restaurant

Berzaubernde KapMalay-Küche mit französischem Einschlag. Exquisiter Melange aus ‚East meets West’ – Top Ten Restaurant in Kapstadt!

39 Barnet Street, Gardens 8001, Kapstadt; Tel: 00 27 21 465 0000

www.aubergine.co.za

 

Azure at the Twelve Apostles Hotel and Spa

Hervorragendes Luxus-Restaurant mit wunderbarem Ausblick auf den Atlantik. Markenzeichen sind die Geschmorte Ente und die Biltong (luftgetrocknetes Rindfleisch) Peppadew Tart. (siehe Hotels)

www.12apostleshotel.com

 

The Test Kitchen

Eines der Top-Ten-Restaurants des Landes: Luke Dale-Roberts ist derzeit der Starkoch Südafrikas. Wer hier einen Tisch in ergattern will, muss Monate im Voraus buchen.

The Old Biscuit Mill, 375 Albert Road, Woodstock, Kapstadt; Tel: 00 27 21 447 2337; So & Mo Ruhetag, 21. Juni bis 12. Juli Betriebssperre.

www.thetestkitchen.co.za

 

The Pot Luck Club

Luke Dale-Roberts zweiter Streich: Tapas einer spannenden Fusionsküche mit unglaublichen Zutaten und kreativen Ideen.

Silo Top Floor, The Old Biscuit Mill, 373 – 375 Albert Road, Woodstock, Kapstadt; Tel: 0027 21 447 0804

http://thepotluckclub.co.za/

 

The Roundhouse

Sublimer Luxus in einem UNESCO-Weltkulturerbe. Großartige Küche eines jungen Küchenchefs! Perfektes Setting für atemberaubende Gaumenfreuden.

Round House Road, The Glen, Camps Bay, Kapstadt; Tel: 00 27 21 438 4347

www.theroundhouserestaurant.com

 

Miller’s Thumb

Kleines feines bei Einheimischen wie Touristen sehr beliebtes Lokal. Fischgerichte dominieren auf der Karte.

10B Kloofnek Road, Tamboerskloof, Kapstadt; Tel: 00 27 21 424 3838

www.millersthumb.co.za

 

Beluga

Stars wie Kiefer Sutherland oder Prinz Harry waren schon hier zu Gast. Sushi in höchster Vollendung, aber weit mehr als nur Fisch!

The Foundry, Prestwich Street, Green Point, Kapstadt; Tel: 00 27 21 418 2948/9

www.beluga.co.za

 

Blues Restaurant

Ideales Sommerlokal mit Seaside-Atmosphäre, tollen Ausblicken, frischem Fisch und feinen Coktails.

The Promenade, Camps Bay, Kapstadt; Tel: 00 27 21 438 2040

www.blues.co.za

 

Den Anker – Waterfront

Saisonale südafrikanische Spezialitäten mit belgischem Einschlag, belgisches Bier und sehr umfangreiche – prämierte – Weinkarte.

Pierhead, V & A Waterfront, Kapstadt; Tel: 00 27 21 419 0249

www.denanker.co.za

 

Signal Restaurant im Cape Grace Hotel

Kreative südafrikanische Küche auf hohem Niveau, mit lokalen Zutaten im feinen Ambiente an der Waterfront. Luxus!

West Quay Road, V & A Waterfront, Kapstadt; Tel: 0027 21 410 7080 oder 410 7100

www.signalrestaurant.co.za

 

Belthazar

Steak & Seafood mit breitgefächertem Weinangebot, gute Lage an der Waterfront, nicht ganz so billig.

Shop 153 / Victoria Wharf, V&A Waterfront, Kapstadt; Tel: 0027 21 421 3753 / 6

www.belthazar.co.za

 

The Butcher Shop & Grill

Top-Steakhaus seit 1961 in Jo’burg nun auch mit einer Filiale in Kapstadt

125 Beach Road, Mouille Point, Kapstadt; Tel: 0027 21 434 0813

www.thebutchershop.co.za

Carne on Kloof & Carne SA

Steakhaus mit Italo-Einschlag und gewaltig gutem Fleisch sowie anderen mediterranen Köstlichkeiten

153 Kloof St, Kapstadt; Tel: 0027 21 426 5566
http://carne-sa.com/kloof/

 

The Hussar Grill

Südafrikanisches BBQ und exquisites Weinangebot seit 52 Jahren. Mehrere Filialen in Südafrika u.a. in Paarl, Stellenbosch, Constantia,

Shop 2, 108 Camps Bay Dr, Camps Bay, Kapstadt; Tel: 0027 21 438 0151

www.hussargrill.co.za/

Codfather Seafood

Sushi als Vorspeise, frischer Fisch oder Seafood zum Aussuchen. Gute Weinauswahl, nettes Ambiente und tolles Preis-Leistungsverhältnis.

37 The Drive, Camps Bay, Kapstadt; Tel: 0027 21 438 0782/3

www.codfather.co.za

 

Gold Restaurant

14 gängiges afrikanisches Menü mit leckeren Pasten und Saucen, Musik- und Tanzvorführungen, touristisch, aber dennoch toller Erlebnischarakter.

15 Bennett Street, Green Point, Kapstadt; Tel: 0027 21 421 4653, Mobil: 0027 82 414 9663
www.goldrestaurant.co.za

gold-rest2 gold-restaurant1

La Colombe

Chefkoch Luke Dale-Roberts verwöhnt seine Gäste mit einem der Mix aus französischer und asiatischer Küche. Wer die gesamte Vielfalt und das Können des Meisters genießen will, bestellt das zehngängige „Gourmand Menu“. Mehrfach Ausgezeichnet!

Silvermist Wine Estate, Constantia Main Rd, Constantia, Kapstadt; Tel: 0027 21 795 0125 / 0027 21 794 2390
www.lacolombe.co.za

 

Western Cape Province

 

Stellenbosch:

Tokara

Atemberaubender Ausblick über die False Bay und Stellenbosch in einem der bekanntesten Restaurants des Landes. Der vielfach prämierte Küchenchef Richard Carstens ist für seinen Springbock weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt.

Helshoogte Road, Stellenbosch; Tel: 0027 21 885 2550

www.tokararestaurant.co.za

 

Helena’s im Coopmanhuijs Boutique Hotel & Spa

Exquisite südafrikanische Küche in edlem Ambiente des 1713 erbauten Boutique Hotels.

33 Church Street, Stellenbosch; Tel: +27 21 8833132

http://helenasrestaurant.co.za

 

Rust en Vrede Restaurant Estate

Mit zahlreichen weltweiten Auszeichnungen überhäuftes Luxus-Restaurant & Weingut in traumhafter Umgebung und selbstverständlich mit umwerfender Küche.

Rust en Vrede Rd, Stellenbosch; Tel: 0027 21 881 3757

http://rustenvrede.com

 

Franschoek:

Foliage Restaurant

Gekocht wird vor den Augen des Publikums. Wer Mut zum Ausprobieren zeigt, wird überglücklich gehen. Große Experimentierfreudigkeit in der Küche und viele Preise dafür.

11 Huguenot Road, Franschhoek; Tel: 0027 21 876 2328

http://www.foliage.co.za

 

The Tasting Room at Le Quartier Francais

Margot Janse liefert höchstes kulinarisches Niveau und ein ausgewogenes Spiel von vielen Aromen und Kreativität. Kein Wunder, dass das Lokal vielfach ausgezeichnet wurde.

Ecke Berg & Wilhelmina St, Franschhoek; Tel: 0027 21 876 2151und 0027 21 492 2222

http://www.lqf.co.za/restaurants/the-tasting-room.htm

 

Reuben’s Restaurant Bar

Kreative moderne südafrikanische Küche mit besten Zutaten. Küchenchef Maritz Jacobs zeigt, dass gutes Essen nicht teuer sein muss.

19 Huguenot Street, Franschhoek; Tel: 0027 021 876 3772

http://reubens.co.za

 

———————–

 

Karoux Restaurant

Zum besten Bistro 2015 der Western Cape Provinz gewählt, zaubern Ryan and Aimee Josten aus den besten lokalen Ingredienzien wahre Gaumenfreuden.

42 Voortrekker Road, McGregor; Tel: 0027 23 625 1421 und 0027 84 924 3324

www.karoux.co.za

 

Serendipity Restaurant im Serendipity Guest House

Küchenchefin Lizelle Stolze kocht grandios. Als Einstieg gibt es im vollen Restaurant ein Kurzreferat über das Menü. Hohe Return-Frequenz wegen der hervorragenden Küche.

Serendipity, Freesia Ave, Wilderness; Tel: 0027 44 877 0433 und 0027 82 449 9701

http://www.serendipitywilderness.com

 

Havercroft’s Restaurant

Exzellente Küche mit vielen lokalen Zutaten serviert das Ehepaar Brydon und Innes Havercroft im eigenen Farmhaus. Empfehlenswert ist der sonntägliche Lunch.

Stanford, Overberg, Western Cape; Tel: 0027 28 3410 603

www.stanfordinfo.co.za/item/havercrofts-restaurant

IMG_7514

TIPPS:FTI Touristik

Südafrika ist ein einfach zu bereisendes Land mit vielen großartigen landschaftlichen Schönheiten. Optimal sind individuelle Mietwagenrundreisen wie sie vom Reiseveranstalter FTI angeboten werden. Die vorgeschlagenen Reiserouten führen zu den schönsten Plätzen. Zudem gibt es ein breites Angebot an Hotels sowie günstige Mietwagen von renommierten Anbietern – was auch wegen der Ausstattung und Versicherung sehr wichtig ist. www.fti.at.

Beispiele für Reisen finden sich im aktuellen AFRIKA KATALOG.

ANREISE: Star-Alliance Partner Turkish Airlines bietet optimale Verbindungen – mit Stopover in Istanbul – nach Pretoria/Kapstadt an. Die Business-Class von Turkish gehört mittlerweile zu den besten. www.turkishairlines.com

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*