Dienstag , 11 Dezember 2018
Startseite | Afrika | Lastenkahn auf dem Nil, Kairo, Ägypten

Lastenkahn auf dem Nil, Kairo, Ägypten


Ich war nur einmal kurz in Kairo, aber mich hat diese Bewegung in dieser Metropole fasziniert. Kairo ist bunt und schläft nie. Kairo ist gegensätzlich, aber spannend. Was in Europa einfach undenkbar wäre – nämlich mit einem 40 Sitzer Bus mitten auf einer Stadtautobahn-Brücke anzuhalten und eine halbe Stunde dem Treiben am Fluss zuzusehen – das hat unser Bus-Chauffeur auf der Nil-Brücke gemacht. Wir waren zwar nur acht Passagiere, aber immerhin.

Und da habe ich diesen Einblick in den großen Strom bekommen. Auf diesem Boot hatten sie große Mengen rote Ton-Ziegel transportiert und waren gerade fertig damit. Die Stimmung war ganz gut, wie man sehen kann.

Ich rate nur jeden Ägypten-Besucher dazu, einen Abstecher nach Kairo zu unternehmen. Das ist auch als Tages- oder Zwei-Tagesausflug von den Feriendestinationen am  Roten Meer – Hurghada oder El Gouna – möglich. Wer das über einen Veranstalter bucht, braucht keine Sorgen zu haben. Falls sich an der politischen Situation etwas ändern sollte, reagiert man umgehend darauf. Damit ist man auf der sicheren Seite.

nil-boot

Waren- und Baustofftransport am Nil

Mein Tipp: FTI Touristik

Reiseveranstalter FTI bietet eine unglaubliche Vielfalt an verschiedenen Resorts am Roten meer. Besonders beliebt ist das Fereinparadies El Gouna – weil man hier praktisch alles auf einem Fleck hat.

Neben der wirklich umfassenden Infrastruktur vor Ort gibt es eine ganze Reihe von fakultativen Ausflugsmöglichkeiten – darunter ein Ausflug nach Kairo oder nach Luxor.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*