Freitag , 23 Oktober 2020
Startseite | Fotoblog | Manhattan vom Rockefeller Center, New York City, USA

Manhattan vom Rockefeller Center, New York City, USA


Der Big Apple ist eine faszinierende Stadt – und wahrscheinlich die untypischte in den ganzen USA. Zu stark sind die Einflüsse von den zugezogenen Einwanderern. Was aber trotz der mittlerweile schon üblichen Wolkenkratzer-Skylines der Welt hier ins Auge sticht, ist die Vielzahl und die Dichte der hoch aufragenden Gebäude. Das liegt daran, dass man hier bereits seit mehr als 100 Jahren in die Höhe baut. Das Flat Iron Building aus dem Jahr 1902 ist ein gutes Beispiel für die frühen Stahlskelettkonstruktion – immerhin erreicht dieses Gebäude mit seinen 22 Etagen eine stattliche Höhe von 91 Metern.

Einen sehr guten Blick auf die Wolkenkratzer genießt man zum Beispiel vom Rockefeller Center aus. Der 1939 eröffnete Gebäude-Komplex verfügt im 70. Stockwerk des General Electric Building über eine Aussichtsplattform auf 259 Metern Höhe. Am 1. November 2005 wurde sie nach fast 20 Jahren Schließzeit wieder eröffnet. Unter dem Namen Top of the Rock zieht sie Besucher magisch an, denn von hier gibt es auch einen großartigen Blick auf das Empire State Building, das viele Jahrzehnte lang (genau von 1931 bis 1972), das höchste Gebäude der Welt war.

Untere Besucherterrasse

Untere Besucherterrasse Top Of The Rock

NYC

Hochhausschluchten von Manhattan

Mein Tipp:FTI Touristik

Der Reiseveranstalter FTI hat ein umfangreiches USA-Programm mit unzähligen verschiedenen Varianten. Es gibt einen eigenen USA-Katalog, den man hier online durchblättern kann.

New York eignet sich aber natürlich auch als Städte-Destination, wobei ich persönlich ein Arrangement empfehle. Das spart nämlich Zeit und Kosten. Die Hotels sind in den vergangenen Jahren deutlich günstiger geworden und es gibt eine breite Auswahl an verschiedenen Häusern – von der 5*-Stern-Luxus-Herberge bis hin zu einfachen City-Hotels.

Weitere Informationen: FTI-New-York-City






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*