Freitag , 20 September 2019
Startseite | Europa | Orthodoxe Kirche, Lefkara, Zypern

Orthodoxe Kirche, Lefkara, Zypern


Zypern ist eine umwerfend spannende Reisedestination. Das hat unter anderem mit der jahrtausenden alten Geschichte dieser Insel zu tun – aber auch mit der reizvollen Landschaft. Obwohl am Meer große Hotelanlagen errichtet wurden, ist das Landesinnere immer noch sehr ursprünglich geblieben.

Religion spielt immer noch eine entscheidende Rolle im Leben der Menschen hier. Ein alter Zypriote sagte mir auf meiner Reise. „Wir sind eigentlich die besseren Griechen“ – und er meinte damit, dass die den Griechen nachgesagte Schlamperei und andere negative Eigenschaften auf die Zyprier nicht zutreffen. Aber man sieht sich mit der griechischen Geschichte und dem Erbe stark verbunden.

Modernität mag in den größeren Städte der Insel herrschen, aber in den kleineren Dörfern ist man sehr auf Ortsbildpflege bedacht. Und das ist gut so, denn damit bleibt ein Gesamtbild bestehen. Vor allem in der jüngsten Zeit wird schonend renoviert und das Alte bleibt bestehen.

Lefkara ist eine kleine Stadt am südlichen Ausläufer des Troodos Gebirges – zwischen Limassol und Larnaka. Hier werden Spitzen gefertigt – und das ganze Dorf verdient ganz gut daran.

Lefkara

Vor den Toren Lefkaras steht die orthodoxe Kirche

Mein Tipp: FTI Touristik

Der Reiseveranstalter FTI hat ein umfangreiches Zypern-Programm mit Rundreisen – auch mit dem Mietwagen. Zypern ist eine Ganzjahres-Destination – besonders schön ist natürlich der Frühling.

Das Meer rund um die Insel ist sehr lange im Herbst noch sehr warm.

Ein Blick auf die FTI-Angebote lohnt sich jedenfalls – mehr unter: Zypern-Reisen






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*