Sonntag , 12 Juli 2020

Latrinentür in altbayrischem Bauernhaus, Vilshofen, Deutschland

Es sind bedeutende  Türen, die die wichtigsten Orte unserer menschlichen Existenz von der Außenwelt abschotten: Jener Ort, wo wir ‚verstoffwechseln‘, was wir zuvor als feste und flüssige Nahrung zu uns genommen haben. Dass es abgeschlossene Räume gibt, wo man dieses Geschäft in Abgeschiedenheit verrichten kann, ist keine Selbstverständlichkeit. Obwohl diese Latrinentür ein Datum trägt, das etwas länger zurückliegt, so ist selbst im 21. Jahrhundert in vielen ländlichen Ländern des Südens die Verrichtung dieses tagtäglichen Geschäfts mit großen Risiken verbunden. Das Wissen darüber habe ich von der in Singapur beheimateten „World Toilet Organization“ (die nicht das Kürzel WTO trägt) und die Mehr lesen »

Jugendstil-Eingangstore, Alberta iela, Riga, Lettland

An Pracht und Fantasie kaum zu überbieten: die Jugendstilhäuser in der Alberta iela in Riga. Lettlands Hauptstadt hat einiges zu bieten – aber die unglaublich verzierten Fassaden der Häuserzeile in der Albert Straße sucht ihresgleichen. Damit kann keine City mithalten. Seit Lettland bei der EU ist, sind die wunderbaren Gebäude auch aufwändig restauriert worden. Rigas reiches kulturelles Erbe ist mittlerweile hinlänglich bekannt – und daher ist diese Stadt heute auch wieder einmal im Blog vertreten. Riga ist ein großartiges Reiseziel mit einer reichen Geschichte und vielen großartigen Sehenswürdigkeiten.   Mein Tipp: Wellton Old Riga Palace Hotel 4**** Hotelbeschreibung Hotel im Mehr lesen »

Tür eines Wohnhauses in Saba, Karibisch Niederlande

Die kleine Insel Saba – einst Teil der Niederländischen Antillen – ist in vielerlei Hinsicht spektakulär: sie ist eine der wenigen Karibikinseln ohne Strand. Dennoch ist das Eiland ein sensationelles Tauchbrevier und überhaupt eines der lieblichsten Reiseziele der Karibik. Heute – nach der politischen Neuordnung der Region – ist Saba noch ein Stück näher an die Niederlande herangerückt und ist Teil der Karibischen Niederlande. An der Lieblichkeit des Eilands und der Bewohner hat das alles nichts geändert. Bis vor wenigen Jahren standen alle Haustüren offen – weil Einbrüche oder ähnliches kannte man hier nicht. Das hat sich ein bisschen gewandelt…..aber Mehr lesen »

Hintertüren und Murals, Ipoh, Perak, Malaysia

Ipoh ist keine typische Touristenstadt in Malaysia. Nach Downtown Ipoh verirren sich sogar höchst selten nur Reisende aus Übersee. Und das obwohl diese Stadt einige ziemlich spannende Highlights zu bieten hat. Da wäre etwa der historische Stadtkern dieser „Zinn-Metropole“ des 19. Jahrhunderts. Damals kam die Stadt zu Reichtum und davon profitierten sehr sehr viele. Die City erhielt mondäne Kolonialbauten und einen der schönsten Bahnhöfe Malaysiens. Der wirtschaftliche Wandel und die veränderten Bedingungen hinterließen in Ipoh schließlich auch ihre Spuren. So entschwand der Ruhm und auch der Reichtum. Doch die Stadt – auf etwa halber Strecke zwischen Kuala Lumpur und Butterworth/Penang Mehr lesen »

Eingang zum Matthiastor, Hradschin, Prag, Tschechische Republik

Die todbringenden Giganten flankieren den Eingang zum Prager Hradschin, der durch ein Rokoko-Gitter mit den Monogrammen der Kaiserin Maria Theresia und ihres Sohnes Joseph II verziert ist. Dieses erste Tor zum ersten Innenhof der Burg ist imposant – und macht einem klar, dass dieses Gebäude ein ganz Besonderes ist. Tatsächlich ist diePrager Burg mit einer Gesamtfläche von mehr als 7 Hektar die weltweit größte. Das gesamte Areal ist ein kulturhistorisch bedeutsamer Ort – vollgestopft mit bedeutenden Gebäuden und Denkmälern. Bis ins 18. Jahrhundert war dieses Tor nicht existent, da die Burg durch einen Graben vom Burgvorplatz (Hradcanske namesti) getrennt war. Mehr lesen »

Haustüren in St. Anne, Alderney, Channel Islands

Alderney ist die nördlichste Kanalinsel und auch die, die der französichen Küste am nächsten liegt. Hier ist es beschaulich und ruhig. Und es ist wunderschön – ein idealer Ort, um abzuschalten, zu wandern und die Seele baumeln zu lassen. Wer hier her kommt, sucht Ruhe und Frieden – nicht Lärm und volles Entertainment. Wer diese Entspannung sucht, wird von den rund 1.900 lapins  (Kaninchen) – wie die Einwohner Alderneys scherzhaft genannt werden – herzlich willkommen geheißen. Der einzige Ort der rund acht Quadratkilometer großen Insel heißt St. Anne. Und in St. Anne ist alles, was man braucht: vom Bäcker, über Mehr lesen »

Türe in einem Bauernhof, Yangshuo, Guangxi, China

Ich wollte schon immer einmal eine Serie über Haustüren und Tore machen. Und als ich 2009 in Yangshuo nahe Guilin unterwegs war, kam ich mit dem Fahrrad an diesem Bauernhof vorbei, wo diese Türe offenstand. Ich bin nicht näher gegangen, weil ich da nicht eingeladen war. Aber dieses Tor hat mir gefallen und so habe ich es fotografiert. Guilin, der Li-River und Yangshuo gehören zu den Top-Highlights einer China-Reise – vor allem wegen der landschaftlichen Schönheit dieses Flusses und der steil aufragenden Kalkfelsen. Abseits der Touristen-Route ist es – vor allem am Land – immer noch sehr ruhig. Ich habe Mehr lesen »

Gedanken über das Reisen, sich selbst und den nebligen Himmel

Wenn das alte Jahr langsam in die letzte Runde kommt und das neue vor der Türe steht, ist es an der Zeit ein Resümee zu ziehen – aus dem, was geschehen ist. Und es ist auch an der Zeit sich auf das Neue vorzubereiten. Und wenn das Neue dann da ist, kommen zuerst die Vorsätze und ein paar Wochen später wieder die Routine – wie eben jetzt. Erst kürzlich las ich auf einer Website über alte Riten in den 12 Rauhnächten. Diese beginnen in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember und enden mit jener vom 5. auf den Mehr lesen »

Gigantisches South Georgia, Südgeorgien, Antarctica

Spektakulär sind schon allein die Ausmaße der subpolaren Insel Südgeorgien (South Georgia): sie ist 160 km lang und 30 km breit – und ragt mit dem 2.900 m hohen Mount Paget steil aus dem Ozean heraus. Im Südsommer (Oktober bis März) leben hier etwa 35 Menschen – der Großteil von ihnen in Grytviken und am nahegelegenen King Edward Point. Die stark zerklüftete Insel mit ihrem Gebirgszug und den Eisfeldern sieht auch von der Seeseite her wirklich beeindruckend aus. Die Insel liegt auf auf 54 Grad südlicher Breite und ist den brutalen Wetterereignissen ausgeliefert. Bäume fehlen hier komplett. Häufig ist es Mehr lesen »

Flug über die Tuamotus, Französisch Polynesien, Südsee

Die Weite des Pazifik ist unfassbar. Nicht überall befinden sich in diesem gewaltigen Ozean Inseln. Es gibt weite Strecken ohne Inseln. Umso spannender ist es dann, wenn Inseln bei einem Überflug plötzlich auftauchen…..besonders toll ist das natürlich in einem kleinen Flugzeug, weil diese nicht so hoch fliegen und gute Einblicke bieten. Tolle Blicke bot der Air-Tahiti-Flug von Papeete (Tahiti) nach Fakarava (und retour). Fakarava ist eines der zahlreichen Atolle der Tuamotu-Inselgruppe, die ähnlich wie auch die Malediven ausschließlich aus flachen Koralleninseln bestehen, die nur wenige Meter aus dem Meer ragen. Nicht alle dieser Inselchen sind bewohnt, denn vielfach gibt es Mehr lesen »