Donnerstag , 22 August 2019
Startseite | Afrika | On the Road in Hwange National Park, Simbabwe

On the Road in Hwange National Park, Simbabwe


Das ist keine Autobahn, sondern eine von den vielen Straßen im Hwange Nationalpark. Der Nationalpark ist mit einer Fläche von mehr als 14.000 Quadratkilometern (so groß wie Tirol und Vorarlberg zusammen) der größte in Simbabwe. Der Park, in dem eine dichte Elefantenpopulation lebt, gehört zu den bedeutendsten Naturschutzgebieten des Landes.

Ich war im Oktober 2010 dort – ganz knapp vor dem Anfang der Regenzeit. Die Savanne war schon sehr trocken und die Elefanten versteckten sich während der heißen Tage im Dickicht der Bäume. Während der Morgen- und Abenddämmerung zogen sie zu den wenigen noch nicht völlig vertrockneten Wasserstellen. Diese Szenen waren ganz hervorragend zu beobachten. Einmal gerieten wir mit dem Land-Rover in eine wanderende Elefantenherde und mussten den Motor abstellen, während die Tiere an uns vorbeizogen. Die Sonne war schon untergegangen – und man hörte nur das Schnaufen und Stampfen der vorbeiziehenden Herde. Es dauerte eine ganze Weile bis die Elefanten dann die Wasserstelle erreichten und wir weiterfahren konnten.

Am nächsten Tag unternahmen wir dann einen Ausflug unter tags und da kam diese nette Elefantenfamilie plötzlich aus dem Dickicht

on-the-road-zim






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*