Donnerstag , 23 September 2021
Startseite | Schlagwörter Archiv: Post

Post



Postbesuch in der Mönchsrepublik Athos

Auch Europa hat verborgene und sehr exotische Ecken. Eine davon ist zweifellos die Mönchsrepublik Athos – oder Àgio Òros Athos wie sie auf griechisch heißt. Sie liegt im Süden des östlichsten Fingers der Chalkidiki. Die 336 qkm große Halbinsel wird vom mächtigen 2.000 Meter hohen Berg Athos beherrscht, um den sich 20 Großklöster – 17 griechische, ein serbisches, ein bulgarisches sowie ein russisches – sowie mehrere Skiten erstrecken. Sämtliche Klöster sind wegen ihres kulturellen Reichtums zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben worden. Die Mönchsrepublik ist ausschließlich Männern vorbehalten – und um hierher zu kommen, muss man im Pilgerbüro in Thessaloniki um eine Einreiseerlaubnis Mehr lesen »

Post-Besuch: Im Antarktis-Postamt von Port Lockroy

Port Lockroy ist das einzige Postamt der British Antarctic Territories (BAT), das regelmäßig von Expeditions-Kreuzfahrtschiffen besucht wird – und daher auch auf touristischen Betrieb eingestellt ist. Es ist nicht das südlichste Postamt der Welt – denn das ist das US-Postamt South Pole Station. Port Lockroy liegt auf der Wiencke-Insel im Palmer-Archipel westlich der antarktischen Halbinsel – genau gesagt auf 64 Grad 49 Minuten Süd und 63 Grad 30 Minuten West. Das kleine Postamt, das wegen der großen Zahl an dort lebenden Pinguinen auch „Penguin Post Office“ genannt wird, war als ‚Base A‘ von 1944 bis 1962 britische Forschungsstation und wurde Mehr lesen »

Postgeschichte Gambia: An der „Smiling Coast Westafrikas“

Der kleinste Staat des afrikanischen Festlandes ist etwa so groß wie Oberösterreich, hat aber eine eigenartige Gestalt: Zwischen 12 und 17 km breit erstreckt er sich beiderseits des gleichnamigen Flusses in West-Ost-Richtung und reicht rund 350 km tief in den Senegal – von dem er, bis auf die Küstenlinie, vollständig umschlossen ist. Die Gambier gehören zu den freundlichsten und nettesten Menschen, die es gibt und es bestätigt sich auch permanent, wenn man hier, in einem der wenigen englischsprachigen Ländern Westafrikas, unterwegs ist. Die Menschen sind unendlich geduldig und tragen gern ein Lachen auf dem Gesicht, obwohl die wirtschaftliche Lage nicht Mehr lesen »

Postbeamtin, Postamt Ba, Viti Levu, Fiji

Es gibt nichts schöneres als Menschen, die ihre Arbeit gerne machen. Leider ist das nicht immer und überall der Fall. Vor allem in Europa hat man den Eindruck, dass es viele sehr Unzufriedene gibt. Die junge Frau im Postamt von Ba – einer landwirtschaftlich orientierten Region im Norden der Insel Viti Levu – war ganz offensichtlich sehr glücklich mit ihrer Arbeit. Dabei ist auch in Fiji die Schalterarbeit sehr komplex und fordert vor allem viele Kenntnisse. Im Postamt von Ba war nämlich auch noch ein kleiner Postshop untergebracht. Zudem war die junge Frau auch für Gelddienste zuständig. Die Fijianer sind Mehr lesen »

Auf der Hauptpost Banjul, Banjul, Gambia, Westafrika

Gambia war ein großartiges Reiseziel: freundliche Menschen und ein sehr interessantes Setting in Westafrika. Wer kommunikativ ist, wird dieses Land lieben. Dank meiner lieben Guides Mamou und Dodou, bin ich in kürzester Zeit mit sehr vielen Menschen bekannt geworden. Es war wirklich großartig. Eine der berührendsten Szenen gab es am Hauptpostamt in Banjul, wo ich den Postchef höchstpersönlich kennengelernt habe. Er hat mir nicht nur das ganze System hier gezeigt, sondern mich dann auch noch zur Hochzeit seiner Tochter eingeladen. Und somit hatte ich einen neuen Kreis an freundlichen und lieben Leuten kennengleernt. Da Gambia bis 1965 eine britische Kolonie Mehr lesen »

Am Postamt Belize City, Belize, Mittelamerika

Belize – das ehemalige Britisch Honduras – war die einzige englische Kolonie am mittelamerikanischen Festland und ist damit auch das einzige englischsprachige Land. Mit einer Fläche von nur 22.000 km2 ist es auch eines der kleinsten Staaten am amerikanischen Kontinent. Doch trotz seiner Größe gibt es in Belize sehr viel zu sehen: Auch hier gibt es zahlreiche Maya-Ausgrabungsstätten, die man besichtigen kann. Einige davon sind weitaus weniger stark frequentiert als jene in Mexiko. Sensationell in Belize ist auch der dichte Regenwald, der hier zu einem großen Teil noch intakt ist. Der gesamte mittelamerikanische Regenwald gehört wegen der Artenvielfalt zu einem Mehr lesen »

Auf der Hauptpost in Havanna, Kuba

So glanzvoll, wild romantisch und abenteuerlich Havanna mit seinen Prunkbauten und halb verfallenen Gebäuden ist, so schnell verschwindet dieser „A-ha-Effekt“ beim Besuch der Hauptpost. Der nüchterne Betonbau nahe des Revolutionsplatzes spiegelt die Trostlosigkeit kommunistischer Neubauten dieser Zeit wider. Ich war drei Mal in diesem Haus- und kein einziges Mal waren Kunden zu sehen. Das kubanische Postwesen ist eine Geschichte für sich selbst. Der schlechtere Teil dieser ist, dass das ganze System langsam, aber sicher den Bach runtergeht. Der Service hat sich seit 2015 massiv verschlechtert. 2019 war es nicht einmal möglich, Briefmarken auf der Post kaufen zu können. Dementsprechend verlängert Mehr lesen »

Am Postschalter, Stanley, Falkland Inseln, Südatlantik

Wenn bei uns der Winter ins Land zieht, dann herrscht auf den Falkland-Inseln Hochbetrieb. Dort am ‚anderen Ende der Welt‘ ist nämlich Hochsommer und man erwartet Gäste. Nachdem die Inseln doch ziemlich entlegen sind, tendieren selbst Touristen, die es sonst nicht mit dem Ansichtskartenschreiben haben, postalische Grüße wegzuschicken. Dann heisst es für die Damen auf der Post, Dienst zu versehen – ganz egal, ob Samstag, Sonn- oder Feiertag ist. Wenn also ein Schiff im Hafen ist, hat die Post geöffnet. Bei Sammlern der kleinen bunten Briefmarken liegen die Inseln wegen der schön gearbeiteten Kunstwerke hoch im Kurs. Schließlich kann man Mehr lesen »

Postmeisterin Fagamalo, Savaii, Samoa, Südsee

Normalerweise ist das Leben als Postbeamtin alles andere als lustig – es ist sogar äußerst anstrengend. Nicht so in Samoas Postämtern auf Savaii, denn dort gibt es vor allem von einem wenig: Und das sind Kunden. Die allermeisten kommen, um Post zu holen – gelegentlich gibt einer ein Paket oder eine Postkarte auf. Aber mehr fällt nicht an. Daher kann man auch leicht mit einem Kunden tratschen, wenn der zur Türe reinkommt. Die Postämter sind alle in tipp-topp-Zustand und ordentlich aufgeräumt und klimatisiert. Wer hier arbeitet, repärsentiert also schon was. Diese junge Dame war sehr sehr nett – und das Mehr lesen »

Postmeister im Postamt von Lefakara, Zypern

Lefkara ist ein kleiner Ort in Zypern…..und weit über die Grenzen hinaus für seine Spitzen bekannt. Auch die Schmuckdesigner sind hier zu Hause. Von diesen Handwerkern kennt man den netten Ort. Weil Lefkara nicht ganz so klein ist, gibt es hier auch ein Postamt – nicht nur eine Postagentur (wie in den meisten kleinen Dörfern), sondern ein echtes Postamt mit einem Chef – und der ist heute unser Thema. Die zyprische Post ist recht effektiv und gut organisiert – und in aller Regel kommen die Ansichtskarten innerhalb weniger Tage am Zielort an – zumindest in Europa. Nahezu jeder Ort hat Mehr lesen »