Dienstag , 11 Dezember 2018
Startseite | Schlagwörter Archiv: Südsee

Südsee



Händlerin am Markt in Apia, Samoa

Ein Grund, warum ich die Südsee so sehr liebe, ist darin zu finden, dass ich hier immer sehr viel gelacht habe. Das hat nicht nur mit mir zu tun, sondern auch mit den unfassbar netten und liebevollen Menschen. Diese sind, wie die Marktverkäuferin  in Apia auch sehr heiter und vor allem immer zu Scherzen aufgelegt. Samoa ist ein sehr tolles Reiseland – und wer ein bisschen Zeit und Mühe aufwendet, wird hier sehr schöne Sachen erleben. Das bezieht sich nicht nur auf die Hauptinsel Upolu, sondern ganz speziell auf das wunderbar unberührte Savai’i. Auch wenn dort aufgrund der etwas mühsamen Mehr lesen »

Heimfahrt, Drawaqa, Yasawas, Fiji, Südsee

Das Leben auf den Outer Fiji-Inseln ist nicht sehr einfach, denn es gibt oft weite Wege, die die arbeitenden Menschen zurücklegen müssen. Die weit vertreut liegenden Yasawas – im Nordwesten der Hauptinsel Viti Levu – bieten oft keine Arbeit und so müssen die Menschen entweder auf die Big island gehen oder sich nach einer passenden Arbeit umsehen. Der Tourismus hat viele der Inseln erreicht und vielen eine Arbeit gebracht. Manche von den Angestellten können auch nicht jeden Tag nach Hause fahren, sondern müssen eine Woche – oder öfters sogar noch länger – auf den Resort-Inseln bleiben und dort übernachten. Umso Mehr lesen »

Sunset-Beach, Funafuti-Atoll, Tuvalu

Niemand kommt nach Tuvalu. Keiner – mit Ausnahme dieser Mitglieder des „I have visited 199 countries“- Club. Das sind meist Amerikaner. Sie kommen und wollen nur den Stempel in ihren Reisepass und warten auf das nächste Flugzeug zurück. Zwei dieser Menschen habe ich getroffen – aber keinen Touristen. Fremde kamen, aber sie waren von UN- oder anderen Hilfsorganisationen oder Forscher. Tuvalu ist am Ende der Welt….dort, wo alles aus ist. Nur noch der unendlich blaue Pazifik. Dort liegen die neun Inseln (sechs davon sind Atolle) wie achtlos hingepfefferte Sandkörner in diesem riesigen Meer. Selbst die Verbindungen zwischen den Inseln sind Mehr lesen »

Crested Iguana, Likuliku Resort, Mamanucas, Fiji

Der fijianische Streifenleguan Brachylophus vitiensis gehört zu den seltensten Leguanarten der Welt – und leider ist seine Zukunft alles andere als rosig. Die bis zu knapp 90cm langen Echsen sind massiv vom Aussterben bedroht. Gründe dafür ist die Zerstörung ihres sehr eng gesteckten Lebensraumes. Einst waren die Tiere auf vielen Fiji-Inseln heimisch. Bedroht werden die Tiere auch von eingeschleppten Haustieren – vor allem von Katzen. Ein interessantes Detail ist auch die Entdeckung dieser bis 1981 unbeschriebenen Tierspezies. Der Biologe John Gibbons von der USP forschte bereits seit längerem an einer artverwandten Leguanart, als er 1980 zur Aufführung des Filmdramas „Die Mehr lesen »

Portrait einer Frau, Suva Municipal Market, Fiji

Die Fiji-Inseln sind der Inbegriff von vielen Südsee-Märchen. Die Vielzahl der Eilande und die reiche Kultur der hier lebenden Ethnien – es sind zum Großteil fidschianische Melanesier und Inder – haben das Antlitz des 1970 von Großbritannien unabhängig gewordenen Staates geprägt. Die Kolonialherren hatten die Inder einst als Arbeiter auf den großen Zuckerrohrfeldern ins Land gebracht. Die indische Volksgruppe wuchs schnell an. Und so bilden sie heute nahezu 40 Prozent der Gesamtbevölkerung (obwohl in den späten 1980er-Jahren viele Inder das Land verlassen haben, da die melanesischen Fidschianer mehr Rechte hatten).  Die Spannungen führten zum Putsch und zu einer Militärregierung. In Mehr lesen »

Portrait einer alten Frau, Savai’i, Samoa

Ich habe es immer sehr geschätzt, wenn ich auf Reisen auch alte Menschen getroffen habe, die mir über ihr Leben und ihre Erfahrungen berichteten. In vielen Ländern der Erde genießen die Alten besondere Aufmerksamkeit, da sie über die Kenntnisse verfügen, die die Jungen nicht einmal erahnen können. In Samoa nahm mich meine liebe Freundin Cherelle – als neu aufgenommenes Familienmitglied – auf zahlreiche Besuche bei Alten mit. Sie hatte Interviews vorbereitet, ich durfte Fotos machen. Dabei entstanden sehr intime Einblicke ins Leben von Menschen im Dorf. Jedes mal wenn ich Cherelle treffe, reden wir über diese Bilder. Und sie erzählt Mehr lesen »

Portrait eines Mädchens, Niue, Südsee

Meine Liebe zur Südsee und deren Bewohner fusst darin, dass die Menschen hier einen so unglaublich positiven Zugang zum Leben haben. Und sie sind authentisch geblieben. Anders als in vielen Teilen der Welt, wo man sich gegenüber Fremden mancherorts verschlossen gibt, dominieren hier Freundlichkeit und Geselligkeit. Die Menschen sind interessiert und sie sind stolz auf das, was sie sind – und vor allem woher sie sind. Wenn man sich wirklich auf sie einlässt, dann wird man von dieser Weltregion immer wieder aufs Neueste fasziniert sein. Die mitgebrachte Herzlichkeit ist nahezu unübertroffen. Das habe ich am eigenen Leib kennen- und schätzengelernt. Mehr lesen »

Roher Fisch in Kokosmilch, Aitutaki, Cook Inseln

„Ika mata“ – heißt die polynesische Antwort auf Sashimi auf den Cook Inseln. In Tahiti heisst es schlichtweg „Poisson cru“ und in Fiji kennt man die Spezialität unter dem Namen „Kokoda“. Der rohe Tunfisch wird dabei zunächst für 30 bis 40 Minuten in Limettensaft eingelegt und anschließend mit der Kokossahne, die wiederum mit Salz, Pfeffer, Zwiebel, Paprika, hin und wieder Tomaten und Chili, abgemacht wurde, übergossen. Danach wird das ganze kaltgestellt und serviert. Der Limetten- bzw Zitronensaft „gart“ den Fisch und nimmt ihm so seine rohe Konsistenz. Das ist wesentlich für diese Spezialität. Dass auf den Pazifikinseln frischer Fisch in Mehr lesen »

Morgenstimmung in Ba, Kings Road, Viti Levu, Fiji

Fijis Hauptinsel Viti Levu hat einige landschaftliche Schönheiten zu bieten – abseits vom Südsee-Klischee (das dort ohnehin nicht wirklich Thema ist). Rund um Viti Levu führt eine Ringstraße. Die von Lautoka nach Süden und weiter nach Suva führende Queens Road ist wesentlich stärker befahren als die die von Lautoka Richtung Norden führende Kings Road. In der Umgebung von Ba – einem landwirtschaftlichen Zentrum der Insel – gibt es zahlreiche Flüsse und Bäche, die man überquert, wenn man auf der Kings Road unterwegs ist. Das Inselinnere ist nur sehr spärlich besiedelt. Die dominate Farbe ist Grün. Viti Levu ist im Inneren Mehr lesen »

Blick auf die Yasawas, Fiji, Südsee

Die Inselgruppe der Yasawas – und der südlich gelegenen Mamanucas – sind das Ferienziel Fijis schlechthin. Viele der kleinen Eilande sind mittlerweile erschlossen. Es gibt zahlreiche Resorts in allen Preisklassen, von der Top-Luxus-Anlage bis hin zu Back-Packer-Unterkünften mit Schlafsälen. Die Inseln sind mannigfaltig und jede bietet etwas anderes. Wer Wassersport liebt, kommt hier voll auf seine Rechnung. Das gilt vor allem für Taucher und Schnorchler. Viele der Korallenriffe hier sind noch intakt und es gibt viel zu sehen hier – von Haien bis zu Mantas und den vielen bunten Fischen am Riff. Alleine schon die Bootsfahrt zu den Inseln ist Mehr lesen »