Donnerstag , 22 August 2019
Startseite | Ozeanien/Südsee | Kokospalmen im Arorangi Village, Rarotonga, Cook Inseln, Südsee

Kokospalmen im Arorangi Village, Rarotonga, Cook Inseln, Südsee


Kokospalmen (Cocos nucifera) faszinieren ganze Heerscharen von Mitteleuropäern – vor allem jene, die süchtig sind nach Wärme und Inselflair. Kein anderer Baum weckt derart viele Sehnsüchte nach Urlaubsstimmung wie diese Palmen.

Heimisch waren diese Palmen ursprüglich auf den Sundainseln in Melanesien. Von dort aus wurden sie vom Menschen, aber auch auf natürlichem Weg in der Südsee und in Südostasien verbreitet. Die Polynesier brachten sie vor tausenden Jahren mit in ihre neue Heimat. Heute kommen sie auf allen tropischen Küsten (bis 150 km landeinwärts) vor.

Kokospalmen sind wahre Universalpflanzen, denn sämtliche Teile der Pflanzen können irgendwie verwertet werden. Das reicht von der Frucht, die übrigens keine Nuss, sondern eine einsamige Steinfrucht ist, bis hin zu den Fasern, die diese umschließen.

Das heutige Bild entstand an einem Herbsttag im Jahr 2001 im Arorangi-Village auf Rarotonga/Cook Inseln. An diesem Abend schien es, als würde das ganze Firmament in Flammen stehen.

Rarotonga, Kokospalmen

Sunset on fire: Rarotonga, Cook Inseln

Mein Tipp:FTI Touristik

Die Cook Inseln sind ein sehr schönes Reiseziel, das auch im Zuge eines „Round-the-World-Fluges“ mit Star-Alliance-Partnern angeflogen werden kann. Wer sich entschließt, eine Südsee-Reise zu machen, sollte auch hier einen Stopp einlegen. Es ist ratsam, wenn man den Event-Kalender vorher studiert, denn die Feste, die es hier gibt, sind einfach großartig. Die Cook-Islander gehören zu den besten Tänzern im Pazifik. Informationen gibt es auf der Homepage des Tourism Boards (nun auch in Deutsch) http://www.cookislands.travel.

SPTO

Der Reiseveranstalter FTI hat eines der besten und umfangreichsten Südsee-Angebote, die es gibt. Dazu kommt eine fachkundige Beratung von Experten dieser Region. Es ist ratsam sich her umfassend beraten zu lassen, denn es gibt viele gute Angebote und vor allem optimierte Kombinationen mit anderen Inseln.

Die FTI-Homepage gibt einen kleinen Überblick http://www.fti.at/fti-weltweit/ozeanien/suedsee.html

Ein Blick in den  Australien-Südsee-Katalog lohnt sich auch.

 

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*