Donnerstag , 22 August 2019
Startseite | Afrika | Timanfaya-Nationalpark, Lanzarote, Kanarische Inseln

Timanfaya-Nationalpark, Lanzarote, Kanarische Inseln


Die Feuerberge Montañas del Fuego auf der Kanareninsel Lanzarote gehören zu den beeindruckendsten Natursehenswürdigkeiten des gesamten Archipels. Seit 1974 ist das gesamte Gebiet als Timanfaya Nationalpark (Parque Nacional de Timanfaya) unter Schutz gestellt. Dabei ist man so rigoros, dass man weite Teile des Parks nicht einmal betreten darf, um die Bodenerosion so gering wie möglich zu halten. Wer also die Feuerberge besuchen will, darf mit einem Autobus die Strecke abfahren.

Für Fotografen sind das allerdings denkbar schlechte Voraussetzungen, denn die Fensterscheiben sind häufig nicht sauber, zudem gibt es unerwünschte Spiegelungen und wenn man Pech hat, fällt das Licht von der falschen Seite in den Bus.

Dennoch lohnt sich der Besuch in diesem Nationalpark sehr – vor allem das Besucherzentrum im Herzen des knapp 5.000 Hektar großen Parks bietet atemberaubende Ausblicke und den Beweis dafür, dass es unter dem Eiland noch gehörig brodelt.

Mondlandschaft Lanzarote

Wie eine Schlange windet sich die Straße durch die Feuerberge

Mein Tipp:FTI Touristik

Die Reiseveranstalter FTI bietet eine ganze Reihe von erstklassigen Unterkünften auf Lanzarote an.

Ein Blick in den FTI-Katalog „Kanaren, Marokko, Kapverden“, den man auch Online machen kann, lohnt sich wirklich.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*