Mittwoch , 10 August 2022
Startseite | Fotoblog | Zuckerohr-Plantage: Montpelier Plantation Inn, Nevis, Karibik

Zuckerohr-Plantage: Montpelier Plantation Inn, Nevis, Karibik


Geschichtsträchtiger geht es wohl kaum: Montpelier Plantation http://www.montpeliernevis.com ist eine ehemalige Zuckerrohrplantage und der Ort, an dem Lord Nelson seine Fanny Nisbet ehelichte…..heute ist das eine Herberge für jene, die Ruhe und Entspannung suchen.

Es ist ein Ort des Understatement – das muss man aber zu allererst verstehen. Wer hierher kommt, sucht nicht Entertainment, sondern ist mit sich selbst und dieser unglaublichen Umwelt, dem Garten, den Berg und der himmlischen Küche glücklich.

nevis-1

Sonnenuntergang in Nevis

Wir befinden uns im Landesinneren der kleinen Antilleninsel Nevis – die gemeinsam mit dem größeren Nachbarn St. Kitts den kleinsten unabhängigen Staat der Karibik bilden.

Montpelier liegt unmittelbar neben dem großartigen botanischen Garten des Inselchens und nur etwa 10 km von der Inselhauptstadt Charlestown – einem ganz hübschen Örtchen mit Gebäuden in der typischen Gingerbread -Architektur – entfernt.

nevis-2

Die ehemalige Windmühle ist heute ein Teil des Restaurants

Nevis ist per se schon ein Hort der Ruhe – Montpelier ist die Kirsche an dessen Spitze. Nichts wurde hier dem Zufall überlassen – alles ist von gediegenster Qualität. Mein lieber Freund Mark Steele – dessen ehemaliges Hotel Beau Rive in Dominica – ebenso ein solcher Ort der Stille und Sinnlichkeit war (ohne dem historischen Background), meinte zu mir: „Montpelier ist der Vollzug der höchsten Qualität. Eine Unterkunft, die ohne Angeberei auskommt, weil sie es nicht nötig hat. Montpelier ist ehrlich und es ist ein Platz, der aufgrund seines Charakters der Perfektion nahekommt.“

Ich habe vier Nächte hier genossen -und zwar in der Nebensaison, wo nur drei der insgesamt 19 Bungalows besetzt waren. Himmlisch!

montpelier-3

TV-loses Entertainment = himmlisch

Weitere Informationen: http://www.nevisisland.com/ nevis-logo

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*