Mittwoch , 19 Juni 2019
Startseite | Mittelamerika | Karibik | Fischer an der Westküste von Dominica, Karibik

Fischer an der Westküste von Dominica, Karibik


Dominica ist eine Insel von unglaublicher Schönheit. Durch das Fehlen eines internationalen Flughafens ist sie ziemlich unberührt geblieben. Seit einiger Zeit kommen Kreuzfahrtschiffe hierher – aber die bleiben nur für ein paar Stunden, ehe sie wieder weiterfahren.

Dominicas Reiz liegt vor allem in der Natur – in den unberührten Regenwäldern um den fast 1.447 Meter hohen Morne Diablotins (dem zweithöchste Berg der Kleinen Antillen – der höchste, der Mt Soufiere, liegt auf der Nachbarinsel Guadeloupe und ist nur 20 Meter höher).

Die Westküste Dominicas ist zumeist flach – und recht ruhig. Wer baden will, kommt hierher. Auf der wilden Ostküste ist das unmöglich. Die Fischerszene habe ich an der Karibikküste nördlich der Hauptstadt Roseau aufgenommen.

Ich bin gerade rechtzeitig gekommen, als die Männer im Boot das Netz eingezogen haben. Das Unterfangen zog sich so in die Länge, dass ich das Einholen selbst nicht mehr gesehen habe.

Fischer Dominica

Netz einholen

Fischer Dominica

Schützenhilfe auch vom Ufer aus

Weitere Informationen: http://www.dominica.dmDominica_HYBRID_Green_SM

 

Anreise: Air France/KLM via Paris/Amsterdam entweder über St Maarten und WINAIR nach Dominica oder mit Air France nach Martinique/Guadeloupe und dann mit der Schnellfähre weiter nach Dominica. http://www.airfrance.com

Der Reiseveranstalter FTI bietet übrigens eine sehr spannende Inselkombination Martinique, Guadeloupe und Dominica an. Hauptaugenmerk liegt hier bei den Natursehenswürdigkeiten dieser drei Destinationen. Eine einzigartige Karibikreise, die weit mehr bietet als bloss Strandurlaub. Weitere Informationen: Katalogangebot FTI Touristik

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*