Mittwoch , 10 August 2022
Startseite | Afrika | Weltklassestrand: Anse Source d’Argent, La Digue, Seychellen

Weltklassestrand: Anse Source d’Argent, La Digue, Seychellen


Wenn schon Strand, dann ordentlich: Anse Source d’Argent auf der kleinen inneren Seychellen-Insel La Digue ist tatsächlich ein gewählter Weltklasse-Strand. Und übrigens sind auf den Seychellen mehrere solche preisgekrönte Strände zu finden. Gekürt wurden sie von Reisenden – und die sind bekanntlich kritisch.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass es hier das ganze Jahr über warm ist – und es nur hin und wieder regnet. Allerdings ist auch das keine Tragödie, denn das beschauliche Leben hier, fängt einem ein und man wird einfach geschmeidig. Das gilt vor allem für die kleine Insel La Digue. Hier gibt es kaum Autos. Wer zum Strand will, muss laufen oder sich ein Rad nehmen.

So kann man von einem Strand zum anderen fahren und es genießen. Die Anse Source d’Argent war übrigens Kulisse für zwei Werbespots, für Bacardi und für Raffaello.

Die Seychellen sind ein grandioses Reiseziel und ein wunderbares Erholungsgebiet.Hier findet man nicht nur großartige Landschaft, sondern auch einmalige Natur. Die Inseln sind vor mehreren Millionen Jahren von Afrika getrennt worden. So konnte sich eine eigenständige Tier- und Pflanzenwelt entwickeln.

Die einheimische Vogelwelt der Seychellen gehört zu den artenreichsten im gesamten westlichen Indischen Ozean. Durch die isolierte Lage des Archipels haben sich hier zum Beispiel 15 Arten und 18 Unterarten entwickelt, die hier endemisch sind (d.h. diese Tiere gibt es nur auf den Seychellen).

Interessante Detail am Rande: Ehe die Inseln von den Europäern besiedelt wurden (hier gab es nie eine indigene Bevölkerung), gab es hier nur eine einzige Art von Landsäugetieren – nämlich die endemischen Seychellen-Flughunde (Fledermäuse). Mit den Siedlern kamen dann auch Nagetiere auf die Inseln.

Seychellen - La Digue

Paradiesische Ausblicke: Anse Source d’Argent

Seychellen Strand

Grandiose Kulisse mit Felslandschaft

Mein Tipp: FTI Touristik

Ab dem 25. Oktober 2017 wird Austrian Airlines einmal wöchentlich nonstop von Wien nach Mahe – der Hauptinsel der Seychellen – fliegen.

Damit rücken die Inseln noch näher an Österreich heran. Gute Verbindungen bestehen aber bereits jetzt – allerdings mit einem Umstieg.

FTI bietet insbesondere für die Wintermonate einen sehr großen Katalog mit zahlreichen Seychellen- Angeboten.

Der Blick in den Katalog und auf die Homepage lohnt sich. Das Gute ist, dass die Preise wesentlich günstiger geworden sind, als noch vor ein paar Jahren.

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*