Mittwoch , 16 Oktober 2019
Startseite | Schlagwörter Archiv: Fiji

Fiji



Postbeamtin, Postamt Ba, Viti Levu, Fiji

Es gibt nichts schöneres als Menschen, die ihre Arbeit gerne machen. Leider ist das nicht immer und überall der Fall. Vor allem in Europa hat man den Eindruck, dass es viele sehr Unzufriedene gibt. Die junge Frau im Postamt von Ba – einer landwirtschaftlich orientierten Region im Norden der Insel Viti Levu – war ganz offensichtlich sehr glücklich mit ihrer Arbeit. Dabei ist auch in Fiji die Schalterarbeit sehr komplex und fordert vor allem viele Kenntnisse. Im Postamt von Ba war nämlich auch noch ein kleiner Postshop untergebracht. Zudem war die junge Frau auch für Gelddienste zuständig. Die Fijianer sind Mehr lesen »

Große Fütterung, Barefoot Kuata Island, Yasawa, Fiji

Diese beiden Bilder entstanden bei einem Tauchgang vor der Kuata Insel in den Yasawas. Ich habe viele Korallenriffe gesehen. Viele, die in Mitleidenschaft gezogen waren. Manche mehr, manche komplett. Die schönsten und am besten erhaltenen Riffe waren jene der beiden Barefoot Resorts. Doch das war nicht alles. Im Barefoot Manta konnte ich meine Tauchkenntnisse im flachen Riff erneut auffrischen. Mein Tauchlehrer erklärte mir, dass das ganz wichtig wäre. Also folgte ich seinem Rat. Wir gingen vom Strand aus ins Wasser. Ich musste ihm zeigen, dass ich die wesentlichen Dinge beherrschte. Der Tauchgang war in jeglicher Hinsicht sensationell. Selten habe ich Mehr lesen »

Strandfeeling, Mamanucas, Fiji

Auch wenn der Sonnenschein auf Fiji manchmal nass vom Himmel ‚fällt‘, ist kein Grund zur Panik gegeben, denn es bleibt warm. Auf den der Westküste Viti Levus vorgelagerten Mamanucas, befinden sich die Ferienziele, die „Südseefeeling“ versprechen. Und, wie man auf diesem Schnappschuss feststellen kann, herrscht ein Kommen und Gehen. Das Stillleben hat einen gewissen Hang zur Skurrilität, denn die hier aufgestellten Objekte bilden ein uneinheitliches, ja fast zusammengewürfeltes Ensemble. Der Rahmen ist übrigens für Foto-Shootings gedacht. Und die Koffer mitsamt dem tragbaren Steg künden die Ankunft des Bootes an. Im übrigen sei angemerkt, dass es nicht geregnet hat – und Mehr lesen »

Inselidylle Tokoriki-Resort, Tokoriki Island, Mamanucas, Fiji

Die Inselgruppe der Mamanucas – vor der Küste der Hauptinsel Viti Levu – war schon mehrmals hier im Blog vertreten. Ganz einfach, weil sich hier dieses unvergleichliche Südsee-Feeling einstellt. Die Mamanucas sind von Nadi – wo der internationale Flughafen des Landes liegt – sehr einfach und vor allem sehr schnell zu erreichen. Fiji rühmt sich damit aus insgesamt 330 Inseln zu bestehen – in Wirklichkeit sind es deutlich mehr – aber man zählt eben nur die größeren mit. Was hier so atemberaubend speziell ist, ist, dass diese Inseln einander nicht gleichen. Jede von ihnen ist speziell -und jede hat charakteristische Mehr lesen »

Aufforderung zur Ehrlichkeit, Kings Highway, Viti Levu,Fiji

Nachdem die Fijianer den Putsch und die politisch instabile Situation gut gelöst haben, wurde eine neue, zivile Regierung gewählt, die die Menschen vor Ort offensichtlich gefällt. Und plötzlich tauchen auf den Durchzugsstrassen – vor allem entlang des King Highways, dese Tafeln auf, die zu mehr Ehrlichkeit auffordern. Ich habe diese Tafeln zum Anlassfall gemacht und schicke diese Message 1:1 weiter. Da diese Homepage „Bilder der Welt“ zeigt, und ich manchmal gerne über „Sinn und Unsinn“, aber auch „Zu- und Abwegen“ schreibe und diskutiere, passt dieses Bild perfekt in den Rahmen. Fiji ist ein großartiges Reiseziel – ich hatte mittlerweile das Mehr lesen »

Die Welt von oben: Malake und Nananu-I-Ra, Viti Levu, Fiji

Ich liebe die Flüge innerhalb der Südsee – ganz einfach, weil man da ganz viele Inseln und Küsten von oben sieht. Und wenn man in einem Flugzeug ohne Monitor-Anzeige der Flugroute sitzt, dann beginnt das große Rätselraten, was man da gerade sieht. Viele der Inseln sehen durch die zerkratzten und oft schmutzigen Fenster der Jets bizarr aus. Auch wenn ich die Abstraktion sehr schätze, bin ich hier doch dazu geneigt, nur Bilder zu veröffentlichen, die einen gewissen geografischen Wert auch haben. Und zufälligerweise kenne ich die Insel Nananu-I-Ra von einem früheren Besuch und konnte mich an ihre seltsame Form erinnern. Mehr lesen »

Zwei Mädchen, Likuliku Resort, Malolo Island, Fiji, Südsee

Fijianische Gastfreundschaft ist mehr als bloß eine Floskel. Jeder, der einmal hier war, weiß das. Und dieses Lächeln der Menschen kommt von ganz tief drinnen. Es ist atemberaubend und wunderbar. Diese Bilder sind im Likuliku Resort auf der Insel Malolo – einer Insel der Mamanucas – entstanden. Es war einer dieser wunderbaren Ferientage, an denen die Sonne vom Himmel lachte und alles und alle verzauberte. Wobei das mit dem Verzaubern auf Likuliku ein nicht allzu großes Problem ist. Dort ist es nämlich einfach nur schön. Likuliku ist die Erfüllung aller Klischees, die man sich unter der Südsee vorstellt. Und das Mehr lesen »

Heimfahrt, Drawaqa, Yasawas, Fiji, Südsee

Das Leben auf den Outer Fiji-Inseln ist nicht sehr einfach, denn es gibt oft weite Wege, die die arbeitenden Menschen zurücklegen müssen. Die weit vertreut liegenden Yasawas – im Nordwesten der Hauptinsel Viti Levu – bieten oft keine Arbeit und so müssen die Menschen entweder auf die Big island gehen oder sich nach einer passenden Arbeit umsehen. Der Tourismus hat viele der Inseln erreicht und vielen eine Arbeit gebracht. Manche von den Angestellten können auch nicht jeden Tag nach Hause fahren, sondern müssen eine Woche – oder öfters sogar noch länger – auf den Resort-Inseln bleiben und dort übernachten. Umso Mehr lesen »

Crested Iguana, Likuliku Resort, Mamanucas, Fiji

Der fijianische Streifenleguan Brachylophus vitiensis gehört zu den seltensten Leguanarten der Welt – und leider ist seine Zukunft alles andere als rosig. Die bis zu knapp 90cm langen Echsen sind massiv vom Aussterben bedroht. Gründe dafür ist die Zerstörung ihres sehr eng gesteckten Lebensraumes. Einst waren die Tiere auf vielen Fiji-Inseln heimisch. Bedroht werden die Tiere auch von eingeschleppten Haustieren – vor allem von Katzen. Ein interessantes Detail ist auch die Entdeckung dieser bis 1981 unbeschriebenen Tierspezies. Der Biologe John Gibbons von der USP forschte bereits seit längerem an einer artverwandten Leguanart, als er 1980 zur Aufführung des Filmdramas „Die Mehr lesen »

Portrait einer Frau, Suva Municipal Market, Fiji

Die Fiji-Inseln sind der Inbegriff von vielen Südsee-Märchen. Die Vielzahl der Eilande und die reiche Kultur der hier lebenden Ethnien – es sind zum Großteil fidschianische Melanesier und Inder – haben das Antlitz des 1970 von Großbritannien unabhängig gewordenen Staates geprägt. Die Kolonialherren hatten die Inder einst als Arbeiter auf den großen Zuckerrohrfeldern ins Land gebracht. Die indische Volksgruppe wuchs schnell an. Und so bilden sie heute nahezu 40 Prozent der Gesamtbevölkerung (obwohl in den späten 1980er-Jahren viele Inder das Land verlassen haben, da die melanesischen Fidschianer mehr Rechte hatten).  Die Spannungen führten zum Putsch und zu einer Militärregierung. In Mehr lesen »