Sonntag , 16 Juni 2019
Startseite | Schlagwörter Archiv: Leuchtturm

Leuchtturm



Castillo de los Tres Reyes del Morro, Havanna, Kuba

Havanna ist eine der spannendsten City-Destinationen für Fotografen. Die Motive sind scheinbar endlos, denn das pralle Leben läßt sich hier so leicht und unproblematisch einfangen. Es ist eine Stadt voller Widersprüchlichkeiten und Gegensätze. Einerseits ist es ein Meisterbeispiel für das lustvolle Leben voller Musik und Tanz und großartiger Improvisationen für all das, was hier nicht funktioniert. Die Stadt ist heruntergekommen und es gibt Straßenzüge, die wirklich in bedauernswertem Zustand sind. Andererseit ist es geplagt von den Folgen einer Mißwirtschaft, die den Menschen stark zusetzt. Diese Gegensätze vereint die Metropole wie wahrscheinlich kaum eine andere auf dieser Welt. Die beiden Bilder Mehr lesen »

East Point Lighthouse, Ragged Point, Barbados

Der Leuchtturm am Ragged Point (East Point) steht seit 1875 hier, ist aber seit 2006 nicht mehr in Betrieb. Er ist einer von insgesamt vier Leuchttürmen der Insel. Das reizvolle Barbados war schon öfters hier im Blog. Einmal titulierte ich den Artikel mit den Worten „Wo der Sommer den Winter verbringt“ . Die schönste Jahreszeit hierher zu kommen ist unser Winter, denn dann ist der Himmel über diesem Eiland meist ganz blitzblankblau und die Wolken sieht man höchstens als Kulisse. Ich war allerdings zweimal im Sommer hier – und es war schön warm, aber leider immer wieder bedeckt und es Mehr lesen »

Leuchtturm, Hafeneinfahrt Lindau am Bodensee, Deutschland

Zugegebenermaßen sind der Bodensee und das schmucke Lindau erstklassige Sommerdestinationen. Doch auch im tiefsten Winter ist es hier wunderschön – wenn sich die Sonne zumindest zeitweilig zeigt. Lindaus Altstadtinsel, die mittlerweile denkmalgeschützt ist, gehört zu den absoluten Sehenswürdigkeiten am Bodensee. Die Hafeneinfahrt wird auf der eine Seite vom Leuchtturm (erbaut 1856), auf der anderen Seite von einem sechs Meter hohen Bayrischen Löwen, der auf einem Podest steht, flankiert. Im Hafen von Lindau legen die Schiffe der Bodensee-Schifffahrt an. In den Wintermonaten herrscht hier allerdings beschaulicher Frieden. Sehenswert ist in Lindau neben der Hafenanlage auch die Maximilianstraße, wo sich das gotische Mehr lesen »

Alter Leuchtturm Colombo, Colombo, Sri Lanka

Dieser Leuchtturm ist wohl der einzige der Welt, der fernab des Meeres mitten in der Stadt liegt. Erbaut wurde dieser attraktive Turm 1856/57. Damals war Sri Lanka als Ceylon eine britische Kolonie. Der 29 Meter hohe Turm war über lange Zeit hinweg auch das höchste Gebäude der Stadt. Bis 1952 war der Leuchtturm in Betrieb, dann wurde er durch das moderne Galle Buck Lighthouse ersetzt. Heute dient er in erster Linie als Uhrturm. Uhrtürme gibt es übrigens in jeder Stadt in Sri Lanka. Sie markieren auch das Stadtzentrum. Colombos reiches koloniales Erbe wird seit dem Ende des Bürgerkriegs wieder gepflegt Mehr lesen »

Leuchtturm Grand Harbour Malta, Malta

Malta ist eine grandiose Urlaubsdestination – und das das ganze Jahr über, aber nicht nur zum Erholen und Ausspannen, sondern auch für Kulturinteressierte, die von dieser lebendigen Geschichte etwas sehen wollen. Eine Sehenswürdigkeit hat mir hier ganz besonders imponiert: Der Grand Harbour von Valletta. Es ist kein Wunder, dass Malta schon derart früh besiedelt wurde, denn der topografisch günstig liegende Hafen hat sicher dazu beigetragen, dass die Insel ein Anziehungspunkt für alle Großmächte von der Antike bis in die Neuzeit geworden ist. Wer einmal nach Malta kommt, sollte am frühen Abend unbedingt eine Hafenrundfahrt buchen, denn dabei kann man viel Mehr lesen »

Leuchtturm Sark, Sark, Kanalinseln

Sark war bis vor kurzem der letzte Feudalstaat Europas – der Seigneur hatte sehr viel Macht über seine rund 500 Schäfchen. Da hier aber alles mit einer gewissen Gelassenheit abläuft – es gibt eher wenig Stress – hatte das auf die Lebensqualität auch nur minimale Auswirkungen. Sark gehört zur Vogtei Guernsey – oder besser gesagt zum Bailiwick of Guernsey. Autos gibt es hier keine, dafür Fahrräder und Kutschen sowie einige Traktoren mit Anhängern, die als öffentliche Busse funktionieren, wenn die Fähre von Guernsey kommt. Die Fahrräder tragen übrigens Nummernschilder. Es gibt auch ein Gefängnis, aber keine Häftlinge. Im Sommer ist Mehr lesen »

Leuchtturm Vrångö, Schärengarten Göteborg, Schweden

Unmittelbar vor den Toren der Stadt Göteborg liegt der Schärengarten mit seinen idyllischen Inseln. Es ist unvorstellbar, wie nahe diese Naturschönheiten an der Industrie- und Hafenstadt sind und trotzdem derart abgelegen und einsam erscheinen. Mittlerweile wohnen auch einige Göteborger ganzjährig hier und pendeln mit dem Boot und dann mit der Straßenbahn in die Arbeit. Der Schärengarten war schon mal im Blog und wird es wahrscheinlich noch öfters sein. Das Meer liefert hier übrigens auch erstklassigen Fisch und sehr gute Krebse, Krabben und Lobster. Und wer Ruhe sucht, ist hier völlig richtig. Weitere Informationen:  www.Visit Sweden Eine sehr informative Seite ist Mehr lesen »

Corbiere Lighthouse, Brelade Bay, Jersey, Kanalinseln

Was mich auf den Kanalinseln immer so sehr fasziniert hat, waren die gewaltigen Gezeitenunterschiede, die bis zu 14 Meter betragen. Und wer dieses Bild vom wildromantischen Leuchtturm Corbiere sieht, denkt sich, dass dieser sich doch ein schönes Stück weit im Meer befindet. Ja, das stimmt, wenn die Flut hereingebrochen ist. Während der Ebbe führt ein Fußweg zum Turm und der Weg ist völlig trocken. Sehr spannend ist es, wenn man Augenzeuge der hereinbrechenden Flut wird – denn mitteleuropäische Alpenrepublik-Bewohner haben keine Vorstellung davon, wie schnell das geht. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn man weiter draußen ist, und das Wasser plötzlich Mehr lesen »

Leuchtturm Corbière, Brelade Bay, Jersey, Channel Islands

1873 wurde am südwestlichsten Zipfel Jerseys – nahe St. Brelade – der erste Beton-Leuchtturm auf den Britischen Inseln errichtet. Der Leuchtturm sollte die zahlreichen Schiffe vor den umliegenden Untiefen, Felsen und Riffen zu warnen. Jahrhundertelang war die See rund um La Corbière von den Seemännern gefürchtet. Noch immer liegen hier zahlreiche Schiffswracks am Grund und zeugen von den vielen Seefahrern, die hier ihr Leben lassen mussten. Im April 1874 wurde der zehn Meter hohe Turm in Betrieb genommen. Auf einer Steintafel wird an den Leuchtturmwärter Peter Larbalestier erinnert, der 1946 beim Versuch einen Besucher vor dem Ertrinken zu retten sein Mehr lesen »

Leuchtturm Pelican Point, Walvis Bay, Namibia

Die Walvis Bay liegt  an der Atlantikküste Namibias – rund 30km südlich von Swakopmund. Die gleichnamige Stadt Walvis Bay schmiegt sich malerisch an die Küste. Die Stadt ist Namibias einziger Tiefseehafen, in dem auch große Schiffe einlaufen können. Die etwa 50.000 Einwohner leben zum Großteil von der Fischerei. Weitere wichtige Wirtschaftszweige sind der Salzabbau sowie der Tourismus. Sehr attraktiv ist auch die Umgebung von  Walvis Bay. In der Lagune leben nämlich neben Robben auch viele verschiedene Vogelarten sowie Delfine. Besucher sehen diesen Leuchtturm von den Bootsexkursionen durch die Bucht. Mein Tipp: NAMIBIA I Mietwagenrundreise  „Unter dem Kreuz des Südens“ Flyer_Namibia Mehr lesen »