Mittwoch , 20 Juni 2018
Startseite | Afrika | Spuren: Der Weg zum Strand und zurück, Mahe, Seychellen

Spuren: Der Weg zum Strand und zurück, Mahe, Seychellen


Menschliche Fussabdrücke im Sand. Wie viele von ihnen kamen und wie viele gingen? Als ich dort war, war ich alleine. In diesem weichen feinkörnigen Sand wirken die menschlichen Abdrücke wie Brandmale. Ich weiß nicht, ob das auch meine Spuren sind oder nicht. Das Schöne daran ist, dass sie nicht ewig bestehen bleiben, sondern langsam verweht oder vom Regen gelöscht werden. Dann weist nichts mehr daraufhin, dass man einmal da war.

Die Seychellen sind ein Reiseziel, wo ich immer schon einmal hinwollte. Wer Meer und Natur mag, ist hier richtig. Auf den Inseln, die vor Millionen Jahren vom afrikanischen Festland abgetrennt wurden, hat sich eine einzigartige Flora und Fauna entwickelt. Es gibt viele endemische Arten – darunter die berühmte Coco de Mer sowie die Seychellen-Landschildkröten (die man vor allem auf Aldabra findet). Landsäugetiere sind nur sehr spärlich vorhanden – es gibt es nur Flughunde.

Der Fremdenverkehr ist sehr gut entwickelt und es gibt eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur. Die Seychellen gehören zu den Ländern Afrikas mit dem höchsten Bildungsniveau und dem höchsten BIP. Die Nebenkosten für Reisende sind recht hoch – weil ein Großteil der Konsumgüter eingeflogen werden muss.

Seychellen - Spuren, Traces

Wer war hier?

Seychellen Strand

Grandiose Kulisse trotz bewölktem Himmel

Seychellen Sonnenuntergang

Mein Tipp:

Mein Tipp: FTI Touristik

Seit dem 25. Oktober 2017 fliegen Austrian Airlines einmal wöchentlich nonstop von Wien nach Mahe – der Hauptinsel der Seychellen.

Damit rücken die Inseln noch näher an Österreich heran. Gute Verbindungen bestehen aber bereits jetzt – allerdings mit einem Umstieg.

FTI bietet insbesondere für die Wintermonate einen sehr großen Katalog mit zahlreichen Seychellen- Angeboten.

Der Blick in den aktuellen Indischen-Ozean- Katalog und auf die Homepage lohnt sich. Das Gute ist, dass die Preise wesentlich günstiger geworden sind, als noch vor ein paar Jahren.

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*