Donnerstag , 22 August 2019
Startseite | Afrika | Eine Riesentrappe, Etosha Nationalpark, Namibia

Eine Riesentrappe, Etosha Nationalpark, Namibia


Wenn man durch den Etosha Nationalpark fährt, dann liegt das Hauptaugenmerk zunächst immer auf den Big 5. Und das ist schade, weil es darüberhinaus immer wieder sehr spannende Tierbegegnungen gibt, die sich lohnen. Und von einer solchen sprechen wir heute: dieser Vogel kreuzte meinen Weg. Und was mir daran ganz besonders gefiel, war sein Schatten (daher dieser Bildausschnitt).

Ich dachte zuerst, dass das ein Sekretär war, aber der Wildhüter konnte dieses Federvieh sofort als Riesentrappe (Ardeotis kori) identifizieren. Der Vogel war nicht nur sehr stattlich, sondern auch von seiner Stärke und Überlegenheit überzeugt. Nachträgliche Recherchen ergaben, dass diese Spezies zu den größten und schwersten flugfähigen Vogelarten zählen. Er war mindestens 110 cm hoch (und wird sogar noch größer) und bringt bis zu 19 kg auf die Waage (das kann ich nicht bestätigen, da ich ihn nicht gewogen habe).

Riesentrappe - Namibia - Ethosha Nationalpark

Me and my shadow…….war der Titel eines Songs von Frank Sinatra

Die Durchquerung des Etosha Nationalparks (von Ost nach West – oder umgekehrt) gehört zu den schönsten Strecken in Namibia. Nicht nur die nahezu unendlich vielen Tierbegegnungen, sondern auch das Zentrum der Salzpfanne, gehören zu den absoluten Highlights eines Namibia-Aufenthaltes.

Weitere Informationen:FTI Touristik

Der Reiseveranstalter FTI hat einen großartigen und sehr umfangreichen AFRIKA KATALOG, in dem es zalhreiche verschiedene Rundreisen gibt.

Wer gerne selbst mit dem Auto unterwegs ist, ist hier ebenso gut unterwegs wie jene, die eine Busrundreise bevorzugen.

Das Bausteinsystem – mit individueller Verlängerung – läßt keine Wünsche offen.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*