Montag , 17 Juni 2024
Startseite | Asien | Arabien | Museum of Islamic Art, Doha, Katar

Museum of Islamic Art, Doha, Katar


Museum für Islamische Kunst: Zwei Jahre nach der Eröffnung dieses ‚Museums der Superlative‘ in Katars Hauptstadt Doha 2008  wurde es mit dem Aga Khan Award for Architecture ausgezeichnet. Der US-Architekt Ieo Ming Pei, der auch die Glaspyramiden im Louvre entworfen hat, ist für dieses Gebäude, das alle Stücke spielt, verantwortlich. Pei, der bei der Eröffnung bereits 91 Jahre alt war, hat sich nach der Beauftragung dieses Museums auf eine sechsmonatige Reise zum Studium arabischer Architektur begeben.

Beachtlich ist auch die Größe des Museums, das auf einer künstlichen Insel nahe dem alten Stadtkern Dohas errichtet wurde. Der Gebäudekomplex verfügt über eine Grundfläche von 260.000 Quadratmeternund beherbergt wesentliche Teile der Kunstsammlung der Emire. Ausgestellt sind Keramiken, Textilien, Waffen, historische Artefakte wie Gläser, Zierrat, Lampen sowie Waffen, Bücher und Dokumente. Die gesammelten Gegenstände stammen aus der gesamten arabischen Welt des Mittelalters – von Spanien bis Indien und Zentralasien.

doha-mus2

Kuppel des Museums

doha-mus3

Eingangssbereich und Treppenaufgang

doha-museum1

Außenansicht – mit der Palmenallee

Mein Tipp:qatar-logo

Warum nicht einen Stoppover in Doha machen, wenn man mit dieser 5-Sterne-Airline Qatar Airways von Fernost kommt?

Die Hotels sind sehr luxuriös und vielfältig. Am besten bucht man direkt via FTI. FTI TouristikDort gibt es ein breites Angebot an Hotels -zum Beispiel das Hilton Doha

Das Hotel liegt direkt am schönen ca. 250 m langen Sandstrand nahe der Corniche in Doha. (quasi vis-a-vis vom Museum)

 






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*