Mittwoch , 16 Oktober 2019
Startseite | Europa | Österreich | Neusiedl am See, Neusiedlersee, Burgenland

Neusiedl am See, Neusiedlersee, Burgenland


Mit einer Fläche von 320 km2 ist der Neusiedlersee einer der größten Steppenseen Europas. Alleine der Schilfgürtel am See misst 180 km2. Das Besondere am „Meer der Ostösterreicher“ ist, dass der See nur die Hälfte des Wasservolumens hat, wie der  46 km2 große Attersee. Die maximale Wassertiefe beträgt 2 m. Eine weitere Eigenheit des Sees ist, dass es keine Abflüsse gibt.

Durch die topografischen Besonderheiten konnte sich am See – vor allem im ausgedehnten Schilfgürtel – eine besondere Fauna etablieren. Daher sind Teile des Sees auch zum Nationalpark erhoben worden. Die KulturlandschaftbFertő/Neusiedler See wurde zum UNESCO-Welterbe erhoben.

Die beiden Bilder entstanden an einem heißen Sommertag, an dem ein schweres Gewitter aufzog. Nur kurz nach dem Entstehen der Fotos ging der Wolkenbruch nieder.

Neusiedlersee

Sommergewitter am Neusiedlersee nahe Neusieldl

Neusiedlersee

Hafen in Neusiedl am See

Mein Tipp:FTI Touristik

Österreichs Sehenswürdigkeiten – egal ob Kultur- oder Naturlandschaften – lassen sich am besten individuell besuchen. Man kann sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto anreisen.

Der Reiseveranstalter FTI hat daher seit einiger Zeit einen eigenen Katalog für die „Best of Eigenanreise zu den schönsten Reisezielen Europas aufgelegt. Dort gibt es die preisgünstigsten und besten Angebote – wie man es von FTI gewohnt ist.

Ein Blick auf die Website von FTI.at lohnt sich auch – dort gibt es aktuelle Schnäppchen und jede Menge Ideen für die schönste Zeit des Jahres.






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*