Montag , 22 April 2019

Tepuka Island, Funafuti Atoll, Tuvalu, Central Pacific

Tepuka ist ein kleines Eiland im Funafuti Atoll – der Hauptinsel von Tuvalu. Tepuka ist das krasse Gegenteil von Bora Bora….hier gibt es nichts, kein Hotel, kein Trinkwasser, keine Infrastruktur – nur Himmel, Meer und Sand. Ich habe ein bisschen Robinson gespielt hier. Es war großartig. Allerdings habe ich auch mitbekommen, wie schnell im Zentralpazifik das Wetter umschlagen kann……die Wolken, die hier noch in der Ferne erscheinen, waren plötzlich da – und es wurde sehr dunkel und es begann extrem heftig zu regnen. Wind kam auf und es wurde sehr kühl am Boot. Ich bin froh, dass ich diese Reise Mehr lesen »

Bora Bora Beach, Französisch Polynesien

Bora Bora ist das Schlagwort für die Südsee. Das Klischee entspricht sogar den Tatsachen. Bora Bora ist spektakulär und schön. Es ist sogar atemberaubend schön, weil die ganze Komposition der bergigen Insel, der türkisen Lagune und den vorgelagerten Motus Inselchen ein perfektes Gesamtbild ergibt. Bora Bora ist aber sündhaft teuer, touristisch komplett erschlossen und entspricht dem Bilderbuch-Urlaub für Wohlhabende. Die besten Unterkünfte sind Overwater-Bungalows auf den Motusinselchen mit Blick auf den Berg. Dafür zahlt man. Das Bild entstand im Intercontinental  Bora Bora Thalasso & Spa – eine der renommiertesten Hotelanlagen. Wohlfühl-Garantie!!! Mein Tipp: 5 * InterContinental Bora Bora Resort & Mehr lesen »

Bryce Canyon, Utah, USA

Ich habe es immer so sehr geliebt, mit dem Auto durch die USA zu fahren und von einem Naturschauspiel zum nächsten zu kommen. Im South-West und entlang der Westküste ist die Landschaft vielfältig und sehr abwechslungsreich. Es ist fast egal, welche Straße man hier nimmt. Wer wenig Zeit hat, sollte sich allerdings schon eine Route zurechtlegen – das gilt im Sommer, wo viele unterwegs sind, genauso wie für den Winter, wo einige der Passstraßen wegen Schnee ohnehin gesperrrt sind. Ich habe die Region übrigens zwei Mal im Winter besucht und es sehr genossen, da ich in vielen Nationalparks ziemlich alleine Mehr lesen »

Am Stifterkogel, Maria Rain, Kärnten, Österreich

Der Stifterkogel rund 7 km südlich von Klagenfurt bietet bei schönem Wetter einen tollen Ausblick auf die Karawanken. Wir befinden uns übrigens in Kärnten, im südlichsten Bundesland Österreichs. Diese Bergkette bildet die Grenze zu Slowenien. Das ist meine Heimat – und dieses Bild entstand an einem der Weihnachtsfeiertage vor 3 Jahren. In den vergangenen Jahren gab es immer seltener „weiße Weihnachten“ – dafür aber immer wieder sehr klares und schönes Winterwetter mit guter Fernsicht Mehr lesen »

Krippe vor einem Hotel, Puerto del Carmen, Lanzarote, Kanarische Inseln

Nicht jeder feiert Weihnachten zu Hause. Viele flüchten in wärmere Gefilde – etwa auf die Kanaren – und feiern dort. Vor einem Hotel in Puerto del Carmen auf der Insel Lanzarote konnte ich diese Weihnachtskrippe fotografieren. Ich wünsche an dieser Stelle auch meinen lieben Leserinnen und Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest und danke auch herzlich für die Treue! Herzlich bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch bei meinen Geschäftspartnern – allen voran dem großartigen Team von FTI für diese feine Kooperation. Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir miteinander arbeiten. FTI  hat mich aus verschiedenen Gründen überzeugt: Einer davon ist Mehr lesen »

Raekoja plats, Tallinn, Estland

Eine unfassbar tolle Stadt ist Tallinn. Wer sich einigermaßen winterfest einpackt, kann den Weihnachtsmarkt hier am Raekoja Plats – dem Rathausplatz – genießen. Die baltischen Staaten kennen sehr kalte Winter. Aber die Szenerie entschädigt für die erlittenen Frostbeulen. Die Stimmung ist jedenfalls großartig. Der Reiz Tallinns liegt in seiner reichen Geschichte. Eine Reise nach Estland ist immer auch mit der Geschichte dieses Landes verbunden.  Besonders sehenswert ist die fast vollständig erhaltene Stadtmauer des „alten Tallinn“. Weitere Informationen: http://www.visitestonia.com und http://www.tourism.tallinn.ee/eng Mehr lesen »

Hauptbahnhof Riga, Lettland

Weihnachten ist die Zeit der Besinnung, die Zeit, in der man mit seiner Familie feiert…..Ich habe dieses Bild ganz zufällig in meinem Archiv gefunden und es hat mich sehr berührt. Es war an einem Morgen knapp vor Weihnachten. Das Wetter war nicht besonders gut. Es hatte in der Nacht leicht geschneit und am Morgen fielen noch vereinzelt Schneeflocken. Die Temperatur war gesunken. Der Mann hatte alles erledigt, alles, was zu erledigen war – jetzt galt es nur noch den Zug nach Hause zu erreichen. Bald würden alle gemeinsam vor dem Christbaum stehen und dann gemeinsam zu Abend essen. Wie sehr Mehr lesen »

Ponta do Sol, Santo Antao, Cabo Verde, Kapverden

Eine weiße Kirche irgendwo auf einer kleinen Insel vor der Küste Westafrikas. Warum gerade diese Kirche? Ganz einfach, weil das Bild so schön ist. Die Kapverden sind ungeachtet ihres Namens trocken und arm. Viele Jahrhunderte standen sie unter dem Joch der portugiesischen Herrscher. Die letzten Jahre des Kolonialismus waren besondes schlimm – denn der Diktator im Mutterland ließ die Inselbewohner verhungern. Noch vor wenigen Jahren wurde das Land als „least developed country“ bezeichnet. Das hat sich geändert, denn Hilfsprogramme haben die Armut gemildert – sie allerdings keineswegs ausgerottet. Eines ist diesen Inseln allerdings geblieben: eine reiche Kulturgeschichte, die sich insbesondere Mehr lesen »

Nighttime in Mjostreet, Reykjavik, Island

Islands Hauptstadt Reykjavik hat ganzjährig Saison……na, ganz so stimmt das nicht, weil im Jänner sind kaum Touristen da und ich erinnere mich, dass ich in einem 100-Zimmer-Hotel der einzige Gast war. Es war trotz der sehr kurzen Tage eine großartige Reise mit sehr vielen Highlights. Eines davon war der Abendspaziergang nach einem Schneeschauer. Die  Stadt war total leer und still. Das hat mir sehr gut gefallen und ich habe die Kamera gezückt und wie wild darauflos geschossen.  Island ist ein tolles Urlaubsziel für all diejenigen, die Natur lieben. Übrigens ist es im Sommer sehr angenehm – und auch im Winter Mehr lesen »

Nighttime in Nha Trang, Vietnam

Rund 450 km nördlich von Saigon liegt die Küstenstadt Nha Trang – eine der Touristenhochburgen Vietnams. Hier ist das Wasser sauber und der Strand ist weiß und feinkörnig. Die modernen Hotelburgen reichen bis fast an die Uferpromenade heran. Das Bild entstand aus den Hotelfenster eines solchen Klotzgebäudes. Es war bereits sehr spät als ich dieses Bild schoss – und daher ist weit und breit keine Menschenseele zu sehen. Die größte Sehenswürdigkeit der 300.000 Einwohner Stadt ist die hinduistische Tempelanlage Po Nagar aus dem 11. Jahrhundert. Mein Tipp: Um Vietnam gut kennenzulernen, empfiehlt sich eine geführte Rundreise – das spart Zeit Mehr lesen »