Mittwoch , 16 Oktober 2019

Aishanmen, Yangshuo, Guilin, China

Mein chinesischer Freund pflegte immer zu sagen, dass man einmal im Leben diese Berge am Li-River gesehen haben muss…..denn das sei eine der schönsten Regionen Chinas. Ich habe noch nicht so viele Orte in China gesehen – aber es war wirklich wunderschön dort. Nach der Schiffahrt am Li-River bin ich ins Dorf gezogen und hab mir ein Fahrrad geliehen und bin stundenlang durch die Gegend geradelt. Und dabei entstand dieses Bild. Yangshuo ist eine Touristenhochburg und daher muss man aufpassen, wo man hier endet. Ich habe die Unterkunft Giggling Tree über einen Bekannten gefunden und habe den Aufenthalt dort total Mehr lesen »

Trafalgar Falls, Dominica, Karibik

Es grünt so grün,……Mein Alltime-Favorit in der Karibik ist einfach der Oberhammer in Sachen „grün“. Das Bild hier ist nur ein Beispiel dafür. Es gibt hunderttausende weitere! Dominica ist großartig – und das in jeglicher Hinsicht. Es ist so schön, dass man nicht genug kriegt davon. Zumindest ich nicht. Wer Natur mag, kommt voll auf seine Kosten, denn es gibt 365 Flüsse mit zahlreichen Wasserfällen dazu einen kochenden See und allerlei vulkanische Naturerscheinungen. Die Menschen sind freundlich und hilfsbereit. Jedes Mal, wenn ich mir meine Dominica-Bilder ansehe, weiß ich, warum ich diese Insel so sehr mag. „I am Dominica. Are Mehr lesen »

Sandy Ground Beach, Anguilla, British West Indies, Karibik

Anguilla ist eine Insel sehr großer Schönheit – vor allem die weißen Korallensandstrände und das unfassbar blautürkise Wasser. Ich war vor einigen Jahren für ein paar Tage hier in einer der letzten Bastionen des britischen Empires in der Karibik  (die wollen partout nicht unabhängig sein!!) und habe mich intensiv mit der Insel und den sehr netten – und vor allem humorvollen Menschen beschäftigt. Ich habe eine Geschichtenerzählerin getroffen, einen Fischer, einen Polizisten und am Freitag-Abend beim BBQ auf der Straße eine ganz Schar von liebenswürdigen Locals. Eine sehr nette Frau in einem Emmaladen hat mir in Ermangelung eines eigenen Inselbiers Mehr lesen »

Sunset over Marchfeld, Niederösterreich, Österreich

Das Marchfeld ist ein lohnenswertes Ausflugsziel für die Wiener…..und eines Sonntages geschah es, dass ich auf dem Weg zurück in die Stadt diese Stimmung erlebte. Das war sehr speziell und zufälligerweise hatte ich meine Kamera dabei und machte dieses Foto, das ich sehr gerne mag. Es gefällt mir, dass der Himmel noch so hell ist, während unten auf der Straße immer noch tiefste Dunkelheit herrscht. Das mag ich auch im Flugzeug sehr gern, wenn der Tag anbricht und es auf einer Seite noch tiefe Nacht herrscht und auf der anderen bereits die Sonne hervorlugt. Ich möchte nochmals betonen, liebe Leserinnen Mehr lesen »

Sunset over Costa del Azahar – Costa Dorada, Spanien

Ich weiß nicht, wo genau sich die Sonne so knallig verabschiedet hat. Ich war auf meiner ersten Kreuzfahrt von Valencia nach Barcelona unterwegs und da konnte ich diesen sehr farbgewaltigen Sonnenuntergang beobachten. Die Gäste standen schweigend an der Reeling und  starrten  auf dieses Schauspiel. Manchmal kann man auch noch so hartgesottene Urlaubsprofis mit großartigen Naturereignissen zum Schweigen bringen. Da war das jedenfalls so! Ich habe die Fahrt genossen, weil ich eine Kabine mit Balkon hatte und die ganze Nacht die Türe offenließ. Das war das beste…….Leider dauerte die ganze Reise nur 3 Tage. Aber das erzähle ich ein anderes Mal. Mehr lesen »

Sunset in Riga, Latvia (Lettland)

Das ist ein Bild von der europäischen Kulturhauptstadt 2014  – Riga. Und tatsächlich wurde das Bild auch während der Eröffnungsfeierlichkeiten zu diesem Event Anfang des Jahres 2014 gemacht. Die Tage im Jänner sind kurz – und es ist – rund um die Uhr – bitterkalt. Das Foto zeigt den Blick auf den südlichen Teil der Insel Kipsala jenseits der Daugava. Auf Kipsala fand zur Eröffnung ein großes Spektakel statt, denn hier wurden Feuerskulpturen von einer Jury prämiert. Nach und nach wurden diese riesigen Kunstwerke in Brand gesteckt und die Juroren entschieden dann welches Team die kreativste Skulptur konstruiert hatte. Damit Mehr lesen »

Sunset Hwange National Park, Zimbabwe

Meine erste Reise nach Afrika – mit Ausnahme der Inseln – führte mich nach Zimbabwe. Ich nannte das ‚eine Reise in ein verlorenes Land‘ – fürchterliche politische Zustände und ein aushungertes Volk, das dieses Schicksal sehr würdevoll trägt (oder es zumindest tat). Die Menschen waren großartig – freundlich und witzig – und wir haben sehr viel gelacht und allen möglichen Unfug gemacht. Und dann gab es diese unfassbare landschaftliche Schönheit – diesen Hwange Nationalpark, der so groß ist, wie Tirol und Vorarlberg zusammen. Unter Tags war es der reine Glutofen mit 40 und mehr Grad und kaum verschwand die Sonne Mehr lesen »

Loggia del Lionello, Piazza della Libertà, Udine, Italien

Udine ist die Hauptstadt der gleichnamigen norditalienischen Provinz – und ein hübsches 100.00 Einwohner großes Städtchen. Der Einfluss Venedigs wird am Rathaus Loggia del Lionello ganz eindeutig sichtbar. Das Gebäude, das 1448-1457 im Stil der venezianischen Gotik mit offener Loggia im Parterre erbaut wurde, sticht aus der Altstadt hervor. Nicht nur Udine selbst, sondern ganz Friaul ist eine wirklich sehr reizvolle Destination mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Wie überall in Italien, kann man natürlich auch hier hervorragend essen. Eine der Spezialitäten dieser Region ist Polenta  con salsicce (Maismehlbrei mit Wurst) und natürlich der weltberühmte Rohschinken von San Daniele Mehr lesen »

Forte Stella, Portoferraio, Isole d‘ Elba, Italien

Die Insel Elba mit ihrem schmucken Hafen Portoferraio ist ein wirklich tolles Urlaubsziel. Auch außerhalb der Saison ist Elba ein reizvolles Inselchen. Die 50 Meter über dem Meeresspiegel aufragende Festung Forte Stella – mit der Festung Forte Falcone und dem Wachturm Torre della Linguella – gehört zu dem wichtigsten Bestandteile der Mediceer-Befestigungsanlagen. Die Festung wurde 1548 im Auftrag des toskanischen Großherzog Cosimo I zur Verteidigung der Stadt von Giovan Battista Bellucci und Giovanni Camerini erbaut. Selbst von der Landseite aus, wirkt die Anlage imposant. Weitere Informationen: http://www.infoelba.net Mehr lesen »

Arsenale, Venedig, Italien

Venedig ist einzigartig…..in vielerlei Hinsicht. Was den meisten der Touristen hier verborgen blieb, war das Arsenal – also jener Teil, in dem die Schiffe dieser mächtigen Stadt (damals ein eigenständiges Land) gebaut und repariert wurden – und das auch als Flottenbasis diente. Die Anfänge dieses Arsenals reichen bis ins Jahr 1100 zurück. Allerdings wurde hier permanent um- und weitergebaut. Der Großteil des Arsenals war dem allgemeinen Publikum versperrt, da sich huete noch die Führungsakademie der italienischen Marine hier befindet. Während der alljährlichen Biennale wurden einige der ausladenden Räume auch für Ausstellungszwecke genutzt. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Marinemuseum. Mehr lesen »