Dienstag , 17 Juli 2018
Startseite | Europa | Skalanes Naturpark, Seydisfjördur, Island

Skalanes Naturpark, Seydisfjördur, Island


Im äußersten Osten Islands liegt die kleine Hafenstadt Seydisfjördur. Von hier aus geht die einzige Fähre über die Färöer Inseln nach Dänemark. Die Einfahrt in den gleichnamigen Fjord ist atemberaubend, denn die saftig grünen Berghänge bilden einen scharfen Kontrast mit den darüberliegenden schwarzen Basalten und Schlacken an den Bergspitzen und dem kristallklaren Meer.

Nur knapp 650 Menschen leben hier in der Ortschaft, die nur über eine steile Bergstraße mit dem Rest Islands verbunden ist. Im Winter ist die Bergstraße oft gesperrt und die Bewohner von Seydisfjördur sind von der Umwelt abgeschnitten.

Hier im Fjord gab es einst so viele Heringe, dass das Wasser silbrig schillerte. Diesen Umstand ist es zu verdanken, dass die Siedlung Anfang des 20. Jahrhunderts überhaupt gegründet wurde. Doch irgendwann blieben die Heringe aus – und die Fischfabriken schlossen ihre Pforten. Heute sind die alten Hallen von Künstlern besiedelt, denn der malerische Fjord und die Abgeschiedenheit zogen internationale Fotografen, Grafiker und Maler an.

Skalanes - Ostfjorde

Ein Bett aus Lupinen und die Einfahrt in den Fjord.

Skalanes

Blick Richtung Seydisfjördur (Westen).

Skalanes

Das Naturkundezentrum liegt in Mitten dieser atemberaubend schönen Landschaft

Am äußersten Ende des Fjords liegt auf einer kleinen Anhöhe das Natur- und Heimatkundezentrum Skalanes in einem 1200 hektar großen Schutzgebiet, wo zahlreiche Vogelarten brüten und die Felsen am östlichsten Ende steil ins Meer fallen.

Skalanes

Die Einfahrt in den Fjord

Skalanes wurde vor wenigen Jahren von den „Alternativtouristen“ entdeckt und stieg rasch zum „Geheimtipp Islands“ auf. Die Betreiber waren darüber allerdings nicht erfreut – und man beschloss, das Gästehaus zu schließen und den Individualverkehr zu stoppen. Nicht zuletzt wegen der unbefestigten Straße mit mehreren Flussdurchquerungen blieben zahlreiche Fahrzeuge hier liegen.

Wer Skalanes besuchen will, kann dies nur mehr mit einer geführten Tour machen – oder man wandert von Seydisfjördur die 4 Stunden bis zum Ende des Fjords. Auch das Gästehaus steht nicht mehr für Übernachtungen von Touristen zur Verfügung. Mit diesen Schritten wollte man dem überbordenenden Fremdenverkehr einen Riegel vorschieben.

Wer mit dem Schiff anreist, dem wird ein Ausflug nach Skalanes angeboten. Mit einem ortskundigen Guide und einem Allrad-Bus geht die Fahrt entlang des Fjordes bis zum Forschungszentrum.

Diese Bilder sind meiner lieben Freundin Sue gewidmet, die an dem Tag Geburtstag hatte, als ich hier war  – am 27. Juni 2018.

Mein Tipp:

Die hier gezeigten Bilder stammen von der Kreuzfahrt mit der MS BERLIN – die ich als Lektor begleiten durfte. Im kommenden Jahr wird diese fahrt noch einmal angeboten.

Island ist ein derart großartiges Reiseziel, das man mit einem Besuch kaum erfassen kann – es gibt zu viel zu sehen.

Ein optimaler Einstieg ist die Island-Rundreise „Insel aus Feuer und Eis“ mit der MS Berlin

INSEL AUS FEUER UND EIS

14 Tage / 13 Nächte, Bremerhaven – Bremerhaven

07.06. – 20.06.2019






Deine Meinung?









Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*